Schützende Wind-und-Wetter-Salbe selber machen für Kinder

Bei nasskaltem Wetter kann empfindliche Haut den zusätzlichen Schutz einer Wind-und-Wetter-Salbe gebrauchen. Diese natürliche Salbe aus 4 Zutaten lässt sich mit wenigen Handgriffen selber machen.

In der kalten Jahreszeit neigt empfindliche Haut zu Rötungen bis hin zu schmerzlichen Entzündungen. Besonders bei Babys und Kleinkindern kann es deshalb sinnvoll sein, die natürliche Hautbarriere mit einer reichhaltigen, schützenden Salbe zu unterstützen. Hochwertige Wind-und-Wetter-Salben mit natürlichen Zutaten wie diese gibt es zwar auch im Handel. Du kannst aber mit geringem Aufwand und wenigen einfachen Zutaten auch selbst den schützenden Balsam herstellen.

Rezept für Wind-und-Wetter-Salbe

Um deine eigene Wind-und-Wetter-Pomade anzurühren, brauchst du folgende Zutaten und Utensilien:

  • 20 g Mandelöl oder natives Bio-Sonnenblumenöl – für besonders empfindliche Haut einen Teil des Öls durch Ringelblumenöl ersetzen.

Tipp: Statt Ringelblumenöl zu kaufen, kannst du es auch leicht selbst herstellen.

  • 6 g Kakaobutter – alternativ Sheabutter (gibt’s im Bioladen oder online)
  • 4 g Lanolin anhydrid (wasserfrei) – in Apotheken oder online erhältlich
  • 4 g Bienenwachs – am besten vom Bio-Imker in deiner Nähe, alternativ online erhältlich, zum Beispiel Pastillen wie diese
  • optional ein paar Tropfen Tocopherol (Vitamin E) – stärkt den Eigenschutz der Haut und trägt zu einer längeren Haltbarkeit der Salbe bei
  • hitzebeständiges Gefäß und Topf für ein Wasserbad
  • keimfreie Salbentiegel oder kleine leere Schraubgläser zur Aufbewahrung

Bei nasskaltem Wetter kann empfindliche Haut den zusätzlichen Schutz einer Wind-und-Wetter-Salbe gebrauchen. Diese natürliche Salbe aus 4 Zutaten lässt sich mit wenigen Handgriffen selber machen.

Tipp: Durch das Bienenwachs wird die Salbe etwas fester. Für eine weichere Konsistenz kannst du die Wachsmenge reduzieren und dafür mehr Lanolin hinzugeben.

So gehst du vor:

1. Zutaten möglichst genau abwiegen.

2. Kakaobutter und Bienenwachs in ein Gläschen geben und bei mittlerer Hitze im Wasserbad schmelzen lassen.

Bei nasskaltem Wetter kann empfindliche Haut den zusätzlichen Schutz einer Wind-und-Wetter-Salbe gebrauchen. Diese natürliche Salbe aus 4 Zutaten lässt sich mit wenigen Handgriffen selber machen.

3. Lanolin und Öl hinzugeben.

4. Solange alle Zutaten flüssig sind, noch einmal intensiv durchrühren, damit alles gut miteinander vermischt wird.

5. Die noch flüssige Mischung in bereitgestellte Salbentiegel gießen.

6. Erkalten lassen und erst dann die Deckel aufschrauben. Beim Erkalten nach Wunsch ein paar Tropfen Vitamin E unterrühren.

Bei nasskaltem Wetter kann empfindliche Haut den zusätzlichen Schutz einer Wind-und-Wetter-Salbe gebrauchen. Diese natürliche Salbe aus 4 Zutaten lässt sich mit wenigen Handgriffen selber machen.

Aufbewahrung und Anwendung der Wind-und-Wetter-Salbe

Wind-und-Wetter-Salbe schützt empfindliche Haut bei Wind und nasskalter Witterung. Zu diesem Zweck wird sie auf Gesicht und Hände aufgetragen, zum Beispiel vor dem Spazierengehen. Eine saubere Arbeitsweise vorausgesetzt, hält sich die selbst gemachte Schutzsalbe im Kühlschrank mehrere Monate lang.

In diesem Beitrag erfährst du mehr darüber, wie sich die Haltbarkeit von DIY-Natur-Kosmetik steigern lässt, auch ohne künstliche Konservierungsmittel.

In unserem Buch findest du viele weitere Ideen und Rezepte für selbst gemachte Naturkosmetik:

Selber machen statt kaufen - Haut und Haar

Selber machen statt kaufen – Haut und Haar

smarticular Verlag

Selber machen statt kaufen – Haut und Haar: 137 Rezepte für natürliche Pflegeprodukte, die Geld sparen und die Umwelt schonen Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: smarticular Shopkindletolino

Welche Kinderprodukte hast du durch selbst gemachte Alternativen ersetzt? Wir freuen uns auf deine Ideen und Rezepte in einem Kommentar unter diesem Beitrag!

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Bei nasskaltem Wetter kann empfindliche Haut den zusätzlichen Schutz einer Wind-und-Wetter-Salbe gebrauchen. Diese natürliche Salbe aus 4 Zutaten lässt sich mit wenigen Handgriffen selber machen.

9 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Gasteiger kräuterhexe

    Die Rezepte und Vorschläge finde ich als alte kräuterhexe ganz wichtig. Im handyzeitalter eine wichtige Methode altes Wissen zu bewahren und weiterzugeben. Ich bleibe weiterhin bei der Methode von angesicht zu angesicht im Kräutergarten auf der Alm. Da kann man die Pflanzen auch noch erkunden.

    Antworten
  2. Liebes smarticular Team,

    Wir kann ich das Lanolin ersetzen? Ich bin leider allergisch.

    Gruß
    Marie

    Antworten
    • Hallo Marie, es gibt einen pflanzlichen Lanolin-Ersatz auf Basis von Pflanzenöl wie zum Beispiel Shea-Butter. Vielleicht ist das eine Alternative für dich. Einfach mal nach “pflanzliches Lanolin” suchen oder in der Apotheke fragen. Liebe Grüße Sylvia

    • Danke für den Tipp, liebe Sylvia! :-)

  3. Ist diese Salbe auch als Pfotenpflege für Hunde und Katzen geeignet geeignet?

    Antworten
    • Hallo Sylke, da spricht eigentlich nichts dagegen. Wir haben aber auch ein eigenes Rezept für Pfotenbalsam: https://www.smarticular.net/hundepfoten-creme-schutz-hund-katze-selber-machen-winter-frost/ Liebe Grüße Sylvia

    • Vielen Dank, Sylvia. Bei uns wird die Wind und Wetter Creme reichlich genutzt resp. ich habe die Zutaten für diese Creme immer im Haus. Für die Pfotencreme müsste ich neue Zutaten hinzukaufen und neu anrühren… Ich habe eine Katze, die oft mit entzündeten Ohren zu kämpfen hat. Unterstützend zu den Medikamenten würde ich dann diese Creme verwenden. Nochmals herzlichen Dank.

  4. Liebes Smarticular-Team,
    kann man den in die Rezeptur auch noch ein paar Tropen Äthrischesöl rein machen? Ich stelle mir die Mischung aus Lanolin und Sheabutter ziemlich …. müfflent vor. Oder ist das die Konsistenz zur nichte?

    Schöne grüße Tanja

    Antworten
    • Hallo Tanja, für die Konsistenz dürften ein paar Tropfen keinen Unterschied machen. Allerdings sollte man damit sehr vorsichtig sein, wenn die Salbe für Kinder gedacht ist. Zu den Besonderheiten beim Umgang mit ätherischen Ölen bei Kindern findest du hier einen detaillierten Beitrag: https://www.smarticular.net/aetherische-oele-aromatherapie-erkaeltung-husten-kinderkrankheiten/ Wenn du dich mit ätherischen Ölen auskennst und weißt, welche Sorten in welcher Dosierung sich eigenen, spricht aber nichts dagegen. Liebe Grüße Sylvia

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


The maximum upload file size: 4 MB.
You can upload: image.
Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded.

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Zur Anmeldung/Registrierung 

Loading..
Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.
Zur Anmeldung/Registrierung