6 clevere Anwendungen für Natron im Garten

Natron ist eine vielseitige Allzweckwaffe im Haushalt und für die Gesundheit. Aber auch im Garten kann das weiße Pulver gute Dienste erweisen!

Nichts trübt das Vergnügen im Garten so sehr wie Schädlingsbefall und Pflanzenkrankheiten. Zwar sind die Baumärkte und Gartencenter voll von Produkten, die die Plagegeister wirksam bekämpfen sollen. Viele von ihnen sind jedoch teuer und enthalten zweifelhafte Inhaltsstoffe, die anderen Gartenlebewesen Schaden zufügen oder sich in den Früchten und Blättern der behandelten Pflanzen anreichern können.

Auch im Garten lassen sich viele teure Spezialprodukte durch einfache Hausmittel ersetzen. Was du allein mit dem Allzweckmittel Natron erreichen kannst, erfährst du in diesem Beitrag.

Natron im Garten einsetzen

Für viele der nachfolgenden Anwendungen kannst du ganz einfach Kaiser Natron aus dem Supermarkt oder der Apotheke nutzen. Wenn du jedoch Natron öfter benötigst, lohnen sich größere Abpackungen.

Natron gegen Läuse

Mit Läusen hatte wahrscheinlich jeder Pflanzenfreund schon einmal zu kämpfen. Die kleinen Plagegeister vermehren sich rasant. Befallene Pflanzen bieten nicht nur einen unschönen Anblick, durch die Übertragung von Viren und die Abgabe schädlicher Stoffe in die Saftbahnen werden sie auch erheblich geschwächt. Wenn du sie ohne Chemiekeule bekämpfen möchtest, kannst du ein wirksames Anti-Läuse-Mittel aus Wasser und Natron selbst herstellen.

Natron gegen Mehltau

Bei echtem und falschem Mehltau handelt es es sich um zwei unterschiedliche Pilzarten, die je nach Witterung die Blätter vieler Zier- und Nutzpflanzen befallen können. Nach dem Entfernen stark betroffener Stellen hilft das Einsprühen mit einem Wasser-Natron-Gemisch, die weitere Ausbreitung des Mehltaus zu verhindern.

Natron ist eine vielseitige Allzweckwaffe im Haushalt und für die Gesundheit. Aber auch im Garten kann das weiße Pulver gute Dienste erweisen!

Natron gegen Unkraut

Auch wenn der Begriff “Unkraut” zunehmend von der wertneutralen Bezeichnung “Beikraut” abgelöst wird, gehört das Im-Zaum-Halten unerwünschter Pflanzen in Beeten oder auf auf Wegen zu den arbeitsintensivsten Teilen der Gartenarbeit. Ein Esslöffel Natron aufgelöst in einem Liter kochenendem Wasser tötet die Pflanzen wirksam ab. Fülle die Flüssigkeit nach dem Abkühlen in eine leere Sprühflasche, und schon kannst du sie als einfaches Mittel gegen unerwünschtes Beikraut einsetzen. Selbst in Beeten kannst du die Mischung einsetzen, dabei sollte aber ein Abstand von mindestens 10 Zentimetern zu den Nutzpflanzen eingehalten sein, damit sie keinen Schaden nehmen.

Bevor du aber im Übereifer deine Beete mit Natron behandelst, lies dir einmal diesen Beitrag zum Thema gesunde und essbare Unkräuter durch. Oft bezeichnen wir nämlich nur das als Unkraut, wofür wir noch keine sinnvolle Verwendung gefunden haben.

Natron nachhaltig online kaufen

Natron gegen Ameisen

Eigentlich gehören Ameisen zu den wichtigsten Helfern im Garten. Sie lockern und düngen den Boden, verteilen Samen und halten viele andere schädliche Insektenarten in Schach. Doch manchmal kommt es vor, dass sich zu viele von ihnen im Garten tummeln oder sie sich an Stellen ansiedeln, an denen sie nicht willkommen sind. Für diesen Fall gibt es viele natürliche Mittel, mit denen du Ameisen wirksam vertreiben kannst. Falls sie nicht helfen, kannst du Ameisen auch mit einer Mischung aus Puderzucker und Natron beikommen. Beachte aber, dass das Natron in diesem Fall wie Gift wirkt, da es den pH-Wert der Ameisen stark verändert.

Gartengeräte und Blumentöpfe von Kalk befreien

Besonders in Gegenden mit stark kalkhaltigem Wasser bildet sich auf Ton- und Terrakotta-Töpfen mit der Zeit ein unansehnlicher Kalkbelag. Gegen die weißen Ablagerungen ist Natron an sich zwar zunächst machtlos, du kannst sie aber mit einem Bad in einer Mischung aus Wasser und Essig effektiv lösen. Mit Natron als Scheuerpaste bzw. Scheuermilch verschwinden verbleibende Krusten und Ränder im Nu.

Natron ist eine vielseitige Allzweckwaffe im Haushalt und für die Gesundheit. Aber auch im Garten kann das weiße Pulver gute Dienste erweisen!

Natron als biologische Pool-Pflege

Zur Bekämpfung von Bakterien, Algen und Keimen im Gartenpool kommen häufig chemische Mittel zum Einsatz, die in hoher Konzentration Gesundheit und Umwelt schädigen können. Mit der Nutzung verschiedener umweltfreundlicher Hausmittel lässt sich der Bedarf an chemischen Produkten bei der Pool-Pflege deutlich reduzieren. Den PH-Wert des Pool-Wassers kannst du mit Hilfe von Natron, Soda und Essig optimieren.

Hast du eine dieser Anwendungen schon einmal ausprobiert oder kennst du andere Einsatzmöglichkeiten für Natron im Garten? Dann hinterlasse uns deine Tipps in einem Kommentar unter diesem Beitrag!

Die besten Tipps und Rezepte zum Selbermachen, rund um Natron und andere beliebte Hausmittel findest du auch in unseren Büchern:

Fünf Hausmittel ersetzen eine Drogerie

Fünf Hausmittel ersetzen eine Drogerie

smarticular Verlag

Fünf Hausmittel ersetzten eine Drogerie: Einfach mal selber machen! Mehr als 300 Anwendungen und 33 Rezepte, die Geld sparen und die Umwelt schonen Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: im smarticular Shopbei amazonkindletolino

Das Natron-Handbuch - Ein Mittel für fast alles: Mehr als 200 Anwendungen für den umweltfreundlichen Alleskönner in Haushalt, Küche, Bad und Garten - 978-3-946658-16-0

Das Natron-Handbuch

smarticular Verlag

Das Natron-Handbuch: Ein Mittel für fast alles: Mehr als 250 Anwendungen für den umweltfreundlichen Alleskönner in Haushalt, Küche, Bad und Garten Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: im smarticular Shopbei amazonkindletolino

Folgende Themen könnten dich auch interessieren:

Natron ist eine vielseitige Allzweckwaffe im Haushalt und für die Gesundheit. Aber auch im Garten kann das weiße Pulver gute Dienste erweisen!

46 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Hallo,
    Das Buch über Natron habe ich selber und schon viele Male empfohlen.
    Bei erneutem Lesen der Einleitung fiel mir wieder auf, dass Drogerieprodukte synthetisch hergestellt sind.
    Nun frage ich mich, auch bei Purex und Kaisernatron?
    Wenn das so ist, frage ich mich, weshalb wird für innere Anwendungen vermieden, sofort nur zu natürlich gewonnenem Natron zu raten?
    Auch stört es mich oft zu erwähnen, natürliches Natron sei kostspielig im Versand.
    Was bei einigen Menschen gleich zur Abschreckung führt, es zu bestellen.
    Für die Gesundheit sollte das schon drin sein.
    Wer Internet hat, finde für sich auch bezahlbare Angebote.
    Nun habe ich von Arm und Hammer Baking Soda bestellt und hoffe, davon hin und wieder mal
    nach einem reichlichem Essen.
    ein Glas davon zu trinken ohne schädliche Inhaltsstoffe.
    Beste Grüße

    Antworten
  2. Gegen Moos hilft Asche. Das Pflaster sieht danach wie neu aus. Asche ist auch ein wunderbarer Dünger im Garten. Ich dünge damit auch meine Tomaten. Im Rasen hat Asche auch das Moos vertrieben.
    Asche ist vielfältig zum Putzen einsetzbar. Es ersetzt jede Scheuermilch.
    Allerdings beim Putzen Handschuhe tragen und nur Asche von unbehandelten Hölzern verwenden.

    Antworten
  3. Natron gegen Unkraut: ich habe einen aus der Art geratenen ca. 40 cm hohen Bambus in meinem Garten wuchern. Würde das Natron helfe, den oberirdisch absterben zu lassen, damit ich ihn besser ausgraben kann? Sollte ich den bei praller Sonne machen besprühen, oder ist hier Essigessenz wirksamer? Ich habe allerdings Bedenken, den Boden und meine geliebten Lebewesen über und unter diesem lebend zu schädigen…

    Antworten
    • Hallo Peggy, den Bambus loszuwerden, ohne dem Bodenleben zu schaden, geht wohl nur auf mechanischem Weg. Liebe Grüße Sylvia

  4. Stephan meier

    Bitte vorher prüfen, was im Garten erlaubt ist, Natron nämlich aus gutem Grund nicht, da er auch den Boden schädigt. Für die Landwirtschaft, den Garten gibt es eine Positiv Liste, nach der nur das erlaubt ist, was drauf steht. Bitte dringend den Beitrag überarbeiten.

    Antworten
    • smarticular.net
      smarticular.net

      Lieber Stephan,
      sofern die genannten Empfehlungen zur Dosierung und Anwendung eingehalten werden, ist Natron völlig harmlos für den Boden. Deshalb gibt es auch kein Gesetz o.ä. das dessen Anwendung wie beschrieben verbieten würde.
      Liebe Grüße

  5. Kaiser Ute

    Kann man mit Natron auch Leitungswasser zum Gießen kalkfrei machen ? Zu Beispiel für Rhododendren.

    Antworten
  6. D.Zangolys

    Habe nichts gegen Tipps u. Ratschläge. Praktikabel sollten sie aber schon sein. So manche Rezepte und Anwendungen sind mit so vielen wenn und aber verbunden, in ihrer Wirksamkeit auch noch nicht einmal zufriedenstellend. Aber das haben Gartentipps nicht allein an sich.

    Antworten
    • smarticular.net
      smarticular.net

      Hallo, leider können nicht alle Tipps für jeden gleichermaßen hilfreich sein. Darum empfehlen wir, dass sich jede/r die Ideen heraus sucht, die für sie oder ihn am besten passen und am effektivsten umzusetzen sind. Wenn du uns verrätst, mit welchen Themen du Schwierigkeiten hast, können wir gern versuchen, passende Lösungen zu finden.
      Liebe Grüße

  7. federhexe
    federhexe

    Moin, ich hab’s mit Natron in kochendem Wasser aufgelöst ausprobiert, es hat leider nicht den erhofften Erfolg. Soweit mir bekannt, ist Essig als Unkrautvernichter inzwischen nicht mehr erlaubt, allerdings wüsste ich außer Zupfen und Rupfen kaum eine andere Lösung, die nicht in irgendeiner Weise der Natur schadet.

    Antworten
  8. Ingrid Obermaier

    …und wieder die Empfehlung – Wildkräuter aufzuessen….ich dreh gleich durch….. Giersch schmeckt als Spinat bescheuert und ein zwei Blätter irgendwo dazu gemischt lösen das Problem nicht. Gegen ein paar Blättchen von Diesem und Jenem im Salat ist ja nichts zu sagen. Aber 800qm verunkrauteten Garten aufessen…… einfach blos dummen Geschwätz!
    Grad dem Mäuerchen der Grundstücksbegtenzung entlang befindet sich dichtes Wurzelgewerk. Ich streue Salz. Magnesium, Natron und hab zumindest dort Erfolg. Ansonsten arbeite ich mit Mulch und zupfe, zupfe, zupfe. Im Herbst und auch im Frühjahr grabe ich Stauden aus, entferne die Unkrautwurzeln, säubere die Pflanzlöcher, gebe den Stauden einen neuen Platz und arbeite wie eine Blöde im Garten, ohne den je wirklich sauber zu haben. Bin ich hinten fertige ist vorn wieder alles zu…..ein Fass ohne Boden!

    Antworten
    • Hallo Ingrid, danke für deinen Kommentar. Mir hat vor einigen Wochen eine Bekannte von ihrem Giersch-Pesto vorgeschwärmt. So unterschiedlich sind die Geschmäcker ;-) Dass man schwerlich das gesamte Unkraut eines 800 Quadratmeter großen Grundstücks aufessen kann, ist uns auch klar. Es geht dabei eher darum, einen Teil davon vielleicht noch als gesunde Bereicherung für die Küche zu nutzen – natürlich nur das, was einem schmeckt. Dafür ist die Auswahl ja auch groß genug. Liebe Grüße Sylvia

    • Ich habe zwar nur einen kleinen Garten, mich aber mit Wildkräutern weitestgehend arrangiert ;-)
      Meine Beete sind so dicht gepflanzt, das, selbst wenn welche wachsen, sie so wenig auffallen, das sie mich nicht stören. Wenn ich dann mal wieder die Beete aufharke zupf ich sie etwas weg, da meine Stauden sie schon fast verdrängt haben. Manchmal muß man einfach die Augen etwas zumachen und die Natur geniessen und mit ihr und nicht gegen sie arbeiten – ich weiß, das ist nicht jedermans Sache, aber ich möchte meinen Garten geniessen und nicht als endlose Arbeit ansehen, deshalb hab ich meine Einstellung dazu mit der Zeit geändert.

  9. Hier ist nichts.

    Antworten
    • Werner Kohns

      Geier 17 : Hallo habe schon einiges ausprobiert, man kann sagen bedingt tauglich .Es gibt ein Spritzmittel von Amazon gegen Unkraut was völlig ungefährlich ist ,und wirkt innerhalb 2-3 Stunden ist aber nicht nachhaltig. Bestellnummer :128099 Compo Unkrautvernichter gegen Unkräuter Algen und Moose . Viele Grüße!!!

    • smarticular.net
      smarticular.net

      Wer Wert auf einen gesunden Bio-Garten legt, dem würden wir von dem von dir genannten Compo Unkrautvernichtungsmittel lieber abraten, denn es enthält mindestens drei Substanzen, die als ätzend, reizend, giftig oder umweltgefährlich gelten, siehe zum Beispiel hier:
      https://de.wikipedia.org/wiki/MCPA
      https://de.wikipedia.org/wiki/Dicamba
      https://de.wikipedia.org/wiki/Mecoprop
      All diese Probleme sind bei den im Beitrag genannten natürlichen Alternativen nicht zu befürchten.
      Liebe Grüße

  10. Dass Natronwasser gegen Unkraut hilft, hat nicht funktioniert. Besser selbst ausprobieren, bevor man solchen Quatsch verbreitet!

    Antworten
  11. Ameisen verschwinden von alleine, wenn man Nelken oder Nelkenpulver verstreut.

    Antworten
  12. wenn ich laeuse bekaempfe mit Natron geht dann die Pflanze nicht auch ein da man Natron auch gegen unerwuenschte Kraeuter einsetzt ?

    Antworten
    • smarticular.net
      smarticular.net

      Es ist eine Frage der Dosis – oben ist ein Rezept fürs Anti-Läuse-Mittel verlinkt, das den Pflanzen bei richtiger Anwendung nicht schadet. Liebe Grüße

    • danke !

  13. Ameisen, Unkraut und Moos zwischen Gehwegplatten, Schimmel usw. wurden früher mit Borax bekämpft. Da Borax leider nicht mehr frei verkäuflich ist, versucht man sich mit der anderen harmlosen Natriumverbindung, dem Natron zu helfen. Es hatte aber schon seinen Grund, warum man für die eine Anwendung Natron und für die Andere Borax verwendete. Das ist dann auch der Grund dafür, daß manche Hausmittel mit Natron dann doch nicht soo toll funktionieren, wie eben Schimmel, Ameisen und Unkraut.

    Antworten
  14. Maren Schulz

    Hallo danke für die tollen Tipps – Ameisen vertreibe ich seit Jahren erfolgreich mit Zimt , den mögen sie nicht und sie kommen nicht zu Schaden.
    Liebe Grüße Maren

    Antworten
  15. Egon Schneider

    Natron-Tipp:
    Wenn ich länger kopfunter im Garten tätig war und Sodbrennen verspüre, löse ich einen Teelöffel Natron in warmem Wasser auf und trinke es!
    Sodbrennen verschwindet!!

    Antworten
  16. rutherwin

    Ich habe Natron gegen “Unkraut” ausprobiert, leider ohne Erfolg. Im Kiesplatz hat es immer wieder sogenannte Unkräuter, Löwenzahn, Gras ect. ich wäre froh, wenn das ganze endlich ohne Chemie entfernt werden könnte. Vielleicht habe ich auch etwas falsch gemacht, oder zu wenig Natron genommen. Für eine Idee wäre ich dankbar.
    Ruth Kienzl-Signer

    Antworten
    • smarticular.net
      smarticular.net

      Hast du es mit dem angegebenen Spritzmittel versucht? Du könntest bei hartnäckigem Bewuchs die Dosis erhöhen, oder alternativ eine Mischung aus 50 % Tafelessig und 50 % Wasser nehmen, wirkt auch effektiv. Doch Vorsicht, die Mischung darf wirklich nur auf unerwünschten Bewuchs gelangen.

    • Kann ich nur bestätigen. Ich hatte auch keinen Erfolg obwohl ich die gleiche Stelle schon mehrfach eingespannt habe. Werde jetzt auch noch einmal die Dosis erhöhen.

    • Sorry, eingesprüht natürlich :-)

    • Kräuterhexe Dorothea

      Liebe Ruth,
      die meisten Deiner sog. Unkräuter wie Löwenzahn, Vogelmiere, Brennnessele, Anserine, ….. sind auch Heilkräuter und könne auf vielfältige Weise verwendet werden z.B. in Deinen Smoothie, in Gemüse und Salat.
      Das beste biologische Mittel dagegen: Einfach aufessen! und das Gras rauszupfen.
      Herzliche Grüße
      Kräuterhexe Dorothea

    • Gartentroll 007

      Mische einfach Salz und Essig in einer Sprühflasche, funktioniert prima.

  17. Angela Isensee

    Guten Morgen ! Kann mir vielleicht jemand Erfahrungen bei der Anwendung von Natron im Fischteich , wegen den Algen ,mitteilen ?

    Antworten
    • Uwe Gottwald

      Wahrscheinlich sind die Fische dann gleich sauer eingelegt!

    • Bitte kein Natron verwenden. Wenn wir unseren Teich im Frühjahr aktivieren, machen wir neue Steine, die das Wasser filtern in die Pumanlage und Bakterien, die den Teich reinigen. Diese Sachen gibt es beim Händler für Teichanlagen. Damit fahren wir ganz gut und haben keine Probleme. Versuche es.

  18. Ilona Argmann-Guhla

    Kann man Natron auch gegen die Spitzenfäule einer Sauerkirsche einsetzen? Befallene Spitzen entfernen- verbrennen und das gesunde Gehölz einsprühen?

    Antworten
    • Hallo Ilona versuche es mal damit deinen Kirschbaum mit
      Dolomitkalk zu düngen, meist sind bei der Spizenfäule

      Mineralienmängel der Pflanze verantwortlich.

      Dolomitkalk auf den Boden streuen und danach den
      Bum, die Pflanze gießen, das funktionirt auch bei

      Tomaten und dort auch bei Braunfäule, Gurken,
      Kürbis, Auberginen und Gurken können damit auch

      geschützt werden gegen Blattfäule und und Blütenendfäule

      Gruß Nussbaum

  19. Oberflächen mit Natron „Entkalken“
    Kalk entfernen. Natron kann aufgrund der fehlenden Säureeigenschaften nicht zum klassischen Entkalken verwendet werden. Mit Natron können allerdings unempfindliche Oberflächen wie Edelstahlspülen, Armaturen oder Fliesen geputzt werden. Natron wirkt dabei als eine Art mildes, günstiges und umweltfreundliches Scheuerpulver. Calcium und Natrium sind beide Alkalimetalle und sind keine Gegenspieler.

    Antworten
    • Maximilian Knap

      Vielen lieben Dank für diese Ergänzung, die Ungenauigkeit haben wir korrigiert. Liebe Grüße!

    • Petra Wallraf

      Ich hatte immer einen unansehnlich Backofen, da wir viel Grillen Überbacken und sonstiges. Ihn zu reinigen war mir echt immer ein Greuel. Seit ich Natron durch Euch entdeckt habe glänzt und strahlt er mit mir um die Wette ????

  20. 35 Jahre Erfahrung im Haushalt und Garten und jetzt erst nutze ich Natron. aber besser jetzt erst als nie mehr. Hier ein paar Anwendungen, Läuse an meinen geliebten Orchideen..1x Sprühen und weg waren sie, Mehltau an Freilandazalien, an der Weide, an der Glockenblume ,am Wein …bis jetzt 3x vorbeugend ,bisher kein Befall, Rosenrost bisher kein Befall, Gewächshaus etwas schwieriger,die Gurken haben immer mal wieder Erstzeichen und nach dem Sprühen werden die Blätter weiß,aber keine Verschlimmerung, Blattläuse,weiße Fliege,alles bei dem ersten Sprühen weg, zusätzlich nutze ich Brennesseljauche zum Düngen, aber man muß ständig beobachten und sofort reagieren.Ich werde weiter testen,auch die vielen anderen Einsatzgebiete. Danke für diese Seite,ich liebe sie schon jetzt.

    Antworten
    • Maximilian Knap

      Danke für die wunderbaren Ergänzungen und toll, wenn man die eigenen (Bio-) Pflanzen auf natürliche Weise retten kann. Liebe Grüße!

    • Welche Mischung für die Orchideen?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


The maximum upload file size: 4 MB.
You can upload: image.
Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded.

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Zur Anmeldung/Registrierung 

Loading..

Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.

Login/Registrieren