Das Ideenportal für ein einfaches und nachhaltiges Leben

Scheuerpulver und Scheuermilch preiswert selbst gemacht
4.9 5 192
188
4

Ein effektives Scheuermittel kannst du mit nur drei einfachen Hausmitteln schnell und für wenig Geld selber herstellen! Das Rezept ist genial einfach.

Bei hartnäckigen Verschmutzungen in Küche und Badezimmer reichen flüssige Reinigungsmittel allein meist nicht aus. Etwas Stärkeres muss her. Die meisten Menschen greifen in solchen Fällen zu einem handelsüblichen Scheuermittel. Doch viele dieser Produkte enthalten aggressive Inhaltsstoffe, einige sogar Mikroplastik, welches biologisch nicht abbaubar ist und sich in unserer Umwelt anreichert.

Es gibt aber eine umweltfreundliche Alternative, die du dir mit wenigen Zutaten selbst herstellen kannst. In Kombination mit einem selbstgemachten Allzweckreiniger wird daraus eine leistungsstarke Scheuermilch, die universell einsetzbar ist.

Scheuermittel herstellen

Alles was du für die Herstellung deines eigenen Scheuerpulvers brauchst, hast du sehr wahrscheinlich in deinem Vorratsschrank. Fehlt doch mal eine Zutat, findest du sie in jedem Lebensmittelgeschäft oder Drogeriemarkt.

Du benötigst:

Um das richtige Mischungsverhältnis der Zutaten zu erhalten, brauchst du nur eine handelsübliche Packung Natron (50 Gramm) mit einem Esslöffel Citronensäure und einem Teelöffel Speisestärke (als Rieselhilfe) zu vermengen. Schon ist dein biologisch abbaubares Scheuermittel einsatzbereit.

Einsatzmöglichkeiten

Das Scheuerpulver eignet sich zur Beseitigung von fett- und kalkhaltigem Schmutz auf fast allen Oberflächen sowie Gegenständen in Bad und Küche. Du kannst es entweder direkt auf die schmutzigen Stellen streuen und etwas anfeuchten, oder das Pulver auf einem feuchten Schwamm oder Putztuch verteilen. Um die volle Putzwirkung zu entfalten, sollte die Mischung leicht zu schäumen beginnen. Bei eingetrockneten oder kalkhaltigen Flecken empfiehlt es sich, das Mittel einige Zeit einwirken zu lassen, bevor du mit der manuellen Bearbeitung der Fläche beginnst.

Grundsätzlich solltest du das Scheuermittel nur auf solchem Untergrund nutzen, der beständig gegen Zitronensäure ist. Für kalkhaltige Oberflächen wie Marmor und Granit sowie andere säureempfindliche Materialien ist es nicht geeignet. Wenn du dir unsicher bist, empfiehlt sich ein Test an einer unauffälligen Stelle.

Aufbewahrung

Wenn du dir nicht für jede Putzaktion das Scheuerpulver neu zusammenmischen möchtest, kannst du natürlich auch eine größere Menge als Vorrat herstellen. Hierbei solltest du jedoch auf eine trockene und luftdichte Verpackung, wie zum Beispiel in einem Bügelglas achten. Zitronensäure neigt dazu, Flüssigkeit aus der Luft zu binden, was zu Verklumpung führen kann.

Kleinere Mengen kannst du  in einem Gefäß zum Streuen aufbewahren. Ich habe aus einem Glas mit Schraubdeckeln eine Streuhilfe gebastelt, mit der das Pulver direkt aus dem Glas auf die schmutzigen Stellen gestreut wird. Dazu musst du nur den Deckel mit einigen Löchern versehen. Am einfachsten geht das, wenn du den Deckel auf das Glas schraubst und vorsichtig einen Nagel mit Hilfe eines Hammers oder eines anderen Hilfsmittels mehrmals durch die Deckeloberfläche drückst. Wenn du kein Einmachglas zur Hand hast, kannst du auch Streudosen aus Edelstahl oder Glas (ähnlich dieser) verwenden.

Eine trockene Lagerung vorausgesetzt ist das Scheuerpulver eigentlich unbegrenzt haltbar.

Scheuerpulver und Essig-Allzweckreiniger = Scheuermilch

Noch wirkungsvoller wird das Scheuermittel, wenn du es zusammen mit unserem selbstgemachten Allzweckreiniger aus Zitrusschalen und Essig anwendest. Bei leichten Verschmutzungen kannst du zunächst das Pulver aufstreuen und es anschließend mit dem Reiniger besprühen. Bei hartnäckigen Flecken und Kalk sprühst du erst die entsprechenden Stellen mit dem Essigreiniger ein und gibst anschließend das Scheuermittel darauf. Auch auf unebenen Flächen bleiben beide Mittel so besser haften.

Um eine optimale schmutzlösende Wirkung zu erreichen, sollte das Gemisch intensiv aufschäumen und genau wie handelsübliche Produkte eine Weile einwirken, bevor du mit dem Putzen beginnst.

Mit dieser Kombination haben Flecken, Schlieren und Verkrustungen keine Chance mehr. Hast du dieses Mittel schon einmal probiert? Wie sind deine Erfahrungen?

Ein effektives Scheuermittel kannst du mit nur drei einfachen Hausmitteln schnell und für wenig Geld selber herstellen! Das Rezept ist genial einfach.

Natron, Zitronensäure und Essig gehören zu den einfachen Hausmittel, mit denen du fast jedes Problem im Haushalt in den Griff bekommst.

Übrigens kannst du auch Abfallprodukte wie Kaffeesatz oder Holzasche als Scheuermittel verwenden.

Hier findest du noch viele weitere Rezepte für selbstgemachte, umweltfreundliche Haushaltsprodukte. Noch mehr Tipps und Anwendungen zu Natron und anderen Hausmitteln findest du auch in unseren Büchern:

Fünf Hausmittel ersetzen eine Drogerie - die besten Tipps von smarticular.net - die Umwelt schonen, gesünder leben & Geld sparen!
Einfach mal selber machen! Mehr als 300 Anwendungen und 33 Rezepte, die Geld sparen und die Umwelt schonen
Oder als eBook: kindle - tolino

Das Natron-Handbuch - Ein Mittel für fast alles: Mehr als 200 Anwendungen für den umweltfreundlichen Alleskönner in Haushalt, Küche, Bad und Garten - 978-3-946658-16-0
Ein Mittel für fast alles: Mehr als 250 Anwendungen für den umweltfreundlichen Alleskönner in Haushalt, Küche, Bad und Garten
Demnächst auch als eBook für Tolino oder Kindle

Vielleicht interessieren dich auch diese Themen: