Das Ideenportal für ein einfaches und nachhaltiges Leben

Knetseife selber machen – damit baden alle Kinder gern
4.6 5 96
88
8

Es ist keine Knete und es ist auch kein Stück Seife: Es ist beides! Mit selbst gemachter Knetseife macht Waschen sogar Kindern Spaß - aber auch den Großen.

Wenn du jemals Schwierigkeiten damit hattest, dein Kind in die Badewanne zu kriegen, dann probiere doch mal das folgende Rezept. Denn mit selbst gemachter Waschknete macht Waschen endlich wieder Spaß! Du kannst mit ihr nicht nur bedenkliche Inhaltsstoffe in bunten Badezusätzen oder Waschgels für Kinder einsparen, sie ersetzt auch noch das eine oder andere Plastikspielzeug. Formbare Waschknete setzt der Fantasie deines Kindes keine Grenzen, und wenn es mit Schrumpelhänden vom zu langen Baden leben kann, dann bedeutet Waschknete nahezu stundenlanger Spielspaß im Badezimmer.

Auch Erwachsene können diese Waschknete gut benutzen, da sie deutlich länger hält als ein einfaches Duschgel und sich dank der gestalterischen Offenheit mit Farben und Formen auch kreativ verschenken lässt. Mit diesem Rezept hast du nur mit Flüssigseife, Speisestärke und Lebensmittelfarben in wenigen Minuten bunte Waschknete hergestellt.

Zutaten für bunte Waschknete

Für drei handtellergroße Kugeln Waschknete benötigst du:

  • 250 g Speisestärke (in der Backwarenabteilung im Supermarkt oder in Großpackungen online erhältlich)
  • 200 ml Flüssigseife oder Duschgel (in Bio-Qualität und ohne Zusätze im Bioladen oder online)
  • 3 Messerspitzen verschiedener Lebensmittelfarben (in der Backwarenabteilung im Supermarkt oder online erhältlich)

Hinweis: Bei flüssigen Lebensmittelfarben ist eventuell etwas mehr Speisestärke notwendig.

Es ist keine Knete und es ist auch kein Stück Seife: Es ist beides! Mit selbst gemachter Knetseife macht Waschen sogar Kindern Spaß - aber auch den Großen.

Herstellung der Waschknete Schritt für Schritt

Um die bunte Waschknete zuzubereiten, gehst du wie folgt vor:

1. Speisestärke mit der Hälfte der Flüssigseife vermischen. Erst dann nach und nach die andere Hälfte dazugeben, damit sich keine Klümpchen bilden, und damit die Seife nicht zu weich wird.

Es ist keine Knete und es ist auch kein Stück Seife: Es ist beides! Mit selbst gemachter Knetseife macht Waschen sogar Kindern Spaß - aber auch den Großen.

2. Sobald die gewünschte Konsistenz erreicht ist, die noch farblose Knete in vier Portionen teilen und mit Lebensmittelfarben einfärben. Wichtig: Nur ganz wenig Farbe verwenden, da die Knete sonst später abfärben könnte.

Es ist keine Knete und es ist auch kein Stück Seife: Es ist beides! Mit selbst gemachter Knetseife macht Waschen sogar Kindern Spaß - aber auch den Großen.

Nun ist die Waschknete fertig und sofort einsatzbereit! Du kannst sie mit unter die Dusche, zum Händewaschen oder mit in die Badewanne nehmen. Sie löst sich nicht auf, wenn sie nass wird, sondern ist weiter formbar und lässt sich beim Reiben über die Haut wie ein Stück Seife verwenden.

Tipp: In eine hübsche Form gebracht, eignet sie sich auch hervorragend als Geschenk, da sie – genau wie echte Knete – mit der Zeit etwas antrocknet und so ihre Form behält. Wenn du nicht möchtest, dass sie trocken wird, sondern knetbar bleibt, bewahre sie am besten luftdicht auf, zum Beispiel in einem Schraubglas.

Wie kommt die bunte Waschknete bei euch im Badezimmer an? Schreib deine Erlebnisse unten in die Kommentare!

Vielleicht interessieren dich auch diese Themen:

  • Dodo Karrer-Hess

    Ich habe heute mit den Kindern selber Knete gemacht. Es hat uns viel Spass gemacht. Nun bin ich gespannt, wie es sich damit waschen lässt.

  • Irina schmetterling

    Die Waschknete kann ich nicht empfehlen! Nach der Herstellung sah sie gut aus aber in Kontakt mit Wasser lösste sie sich sehr schnell auf. Die Kinder waren sehr traurig 😢

    • Elia

      Oje, das tut mir leid, liebe Irina.
      Bei uns ist das zwar nicht passiert, wir haben die Knetseife allerdings auch nicht lange komplett unter Wasser gehalten. Vielleicht ist beim Baden dann noch zu empfehlen, hauptsächlich ÜBER Wasser zu kneten. ;-)
      Ich hoffe, ihr konntet den Badetag trotzdem noch retten!
      Herzige Grüße, Elia

      • Irina schmetterling

        Wir haben es nur kurz in Wasser gemacht und schon hatte sich das aufgelöst

        • Hallo Irina, was habt ihr als flüssige Komponente verwendet? Es klingt so, als wäre der Anteil flüssiger Seifenbasis zu hoch. Man könnte es mit einer anderen Seife probieren (zum Beispiel mit der von uns getesteten Sonett Flüssigseife) oder aber den Seifenanteil verringern. Liebe Grüße

Die besten Tipps kostenlos per E-Mail Mach es wie 25.000 andere Leser und erhalte die besten Tipps und Tricks per Mail!
Wir senden niemals Spam und geben deine Daten niemals weiter. Du kannst dich jederzeit abmelden.