Heilerde-Maske mit Apfelessig gegen Pickel und unreine Haut

Eine Heilerde-Maske mit Apfelessig ist schnell angerührt. Sie desinfiziert, wirkt gegen Pickel und Mitesser und hilft, die Poren zu verkleinern.

Unsere Haut muss im Sommer Sonne, im Winter Kälte und trockene Heizungsluft aushalten. Manche Haut verkraftet das ganz gut, manche braucht mehr Pflege, um Pickel und Mitesser im Zaum zu halten. Statt zu teuren Pflegeprodukten zu greifen, die bedenkliche Inhaltsstoffe enthalten können, kannst du deiner Haut stattdessen mit einer natürlichen Heilerde-Maske mit Apfelessig etwas Gutes tun – ganz ohne Nebenwirkungen.

Heilerde-Maske mit Apfelessig gegen Pickel selber machen

Die folgende Gesichtsmaske eignet sich für normale und Mischhaut und ist schnell angerührt. Sie desinfiziert, entfernt überschüssiges Fett, lässt Pickel und Mitesser schneller abheilen und trägt obendrein noch dazu bei, dass sich die Hautporen wieder verkleinern.

Du brauchst:

Eine Heilerde-Maske mit Apfelessig ist schnell angerührt. Sie desinfiziert, wirkt gegen Pickel und Mitesser und hilft, die Poren zu verkleinern.

Und so gehst du vor:

  1. Heilerde, Apfelessig, Wasser und Sonnenblumenöl verrühren. Wenn die Paste noch zu dick ist, ein wenig mehr Essig oder Wasser dazumischen. Wundere dich nicht, die Paste fängt bei der Zugabe von Essig an zu schäumen. Deshalb empfiehlt es sich, eine etwas größere Schüssel zu verwenden. Der Schaum legt sich dann wieder.
  2. Die Paste dick auf dem Gesicht verteilen (Augen- und Mundpartie großzügig aussparen) und etwa 15 Minuten lang trocknen lassen, bis sie anfängt zu bröckeln. Danach gründlich mit lauwarmem Wasser abwaschen.

Eine Heilerde-Maske mit Apfelessig ist schnell angerührt. Sie desinfiziert, wirkt gegen Pickel und Mitesser und hilft, die Poren zu verkleinern.

Tipp: Wenn du empfindliche Haut hast, dosiere den Apfelessig vorsichtig, um Hautreizungen zu vermeiden. Bei Bedarf kannst du einfach etwas weniger Essig und dafür mehr Wasser verwenden.

Durch die Wirkstoffe der Maske wird die Haut besonders gut durchblutet und rötet sich deshalb leicht. Das ist beabsichtigt und legt sich nach kurzer Zeit wieder.

Wenn du die Maske regelmäßig alle zwei Wochen anwendest, kannst du dich über einen dauerhaft klaren Teint freuen.

Unterstützend kann die Pflege mit einer individuellen Schüttellotion helfen.

Viele weitere Ideen, wie du Kosmetik ohne Mikroplastik und unnötige Verpackung selber machen kannst, findest du in unserem Buch:

Selber machen statt kaufen - Haut und Haar

Selber machen statt kaufen – Haut und Haar

smarticular Verlag

Selber machen statt kaufen – Haut und Haar: 137 Rezepte für natürliche Pflegeprodukte, die Geld sparen und die Umwelt schonen Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: smarticular Shopkindletolino

Mit welchen natürlichen Mitteln pflegst du deine Haut? Wir freuen uns über deine Tipps in den Kommentaren!

Diese Themen könnten auch interessant sein für dich:

Eine Heilerde-Maske mit Apfelessig ist schnell angerührt. Sie desinfiziert, wirkt gegen Pickel und Mitesser und hilft, die Poren zu verkleinern.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 5 von 5 Punkten.
(34 Bewertungen)

7 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Hallo,
    Vielen Dank !
    Nur alle 2 Wochen ? – ok!
    Ist doch eine Riesenportion, die man sich da anrührt. Für eine normale Heilerdemaske hat bisher ein TL gereicht !
    Besten Gruß
    Dieter H.

    Antworten
  2. Apfelessig? Sorry, aber da bekomme ich Pickel nur schon vom Lesen :-(

    Antworten
  3. Vielen Dank für die Antwort. Ich teste das Rezept gerade, habe aber klaren Apfelessig genommen. Gibt es einen Grund, warum Ihr trüben angegeben habt.

    Antworten
    • Hallo Claudia,
      im trüben Apfelessig sind noch ein paar mehr gesunde Bestandteile enthalten, aber natürlich funktioniert das auch mit klarem Apfelessig.
      Lieben Gruß
      Heike

  4. Kann man auch ein anderes Öl nehmen? Vorrätig habe ich zb immer Olivenöl, Aprikosenkernöl und Jojobaöl. Danke vorab für die Antwort.

    Antworten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.