Fire Cider selber machen – feuriger Sud gegen Erkältungsbeschwerden

Fire Cider ist ein feuriger Sud aus Meerrettich, Ingwer, Knoblauch und Zwiebeln. Er wärmt, wirkt schleimlösend und befreit bei Husten, Schnupfen und Halsweh.
In Sammlung speichernIn Sammlung speichern
Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.
Zur Anmeldung/Registrierung 

Fire Cider ist ein feuriger Essigsud, der vor allem in den USA bekannt ist und wegen seiner wärmenden und schleimlösenden Wirkung geschätzt wird. Damit kannst du Erkältungsbeschwerden natürlich und ohne Medikamente bekämpfen.

Der Sud besteht aus fünf simplen Zutaten und ist mit etwas Geduld ganz leicht selbst herzustellen. Besonders während der kalten Jahreszeit empfiehlt es sich, stets eine Flasche Fire Cider im Schrank stehen zu haben und diese am besten schon im Herbst anzusetzen. Er hilft garantiert schon bei der Zubereitung, Kopf und Nase zu befreien – also die Taschentücher nicht vergessen!

Zubereitung des feurigen Erkältungstrunks

Um den befreienden Sud selbst herzustellen, wird Folgendes benötigt:


  • sauberes, großes Bügelglas oder Schraubglas
  • genügend Apfelessig, um alle Zutaten im Glas zu bedecken
  • optional Honig oder Agavensirup zum Süßen

Fire Cider ist ein feuriger Sud aus Meerrettich, Ingwer, Knoblauch und Zwiebeln. Er wärmt, wirkt schleimlösend und befreit bei Husten, Schnupfen und Halsweh.

Tipp: Wer es richtig scharf und fruchtig mag, kann auch noch zwei frische Jalapeños und den Saft einer Bio-Zitrone hinzufügen.

Die Zutaten haben neben ihrer wärmenden und schleimlösenden Wirkung noch viele andere heilsame Eigenschaften. Abgesehen vom Cayennepfeffer besitzen alle Zutaten eine antibakterielle Wirkung und haben einen positiven Einfluss auf das Verdauungs- und Herz-Kreislauf-System. Wenn du deinen Körper in der Erkältungszeit also ordentlich in Schwung bringen willst, kannst du den Fire Cider so herstellen:

1. Meerrettich und Ingwer in feine Scheiben schneiden. Die Schale kann entfernt oder belassen werden. Der Meerrettich sollte frisch verarbeitet werden, und falls dies nicht möglich ist, vorher zumindest luftdicht verpackt werden, weil die Wurzeln schnell austrocknen.

Fire Cider ist ein feuriger Sud aus Meerrettich, Ingwer, Knoblauch und Zwiebeln. Er wärmt, wirkt schleimlösend und befreit bei Husten, Schnupfen und Halsweh.

2. Zwiebeln (oder nur eine, wenn sie groß ist) schälen und in Würfel schneiden.

3. Knoblauchzehen häuten und ebenfalls in feine Scheiben oder Würfel schneiden.

4. Alle Zutaten in einem großen, sauberen Glas aufeinanderschichten und zum Schluss den Cayennepfeffer darüberstreuen.

Fire Cider ist ein feuriger Sud aus Meerrettich, Ingwer, Knoblauch und Zwiebeln. Er wärmt, wirkt schleimlösend und befreit bei Husten, Schnupfen und Halsweh.

5. Das Glas mit Apfelessig füllen, bis alle Zutaten gut bedeckt sind, verschließen und gut durchschütteln.

Fire Cider ist ein feuriger Sud aus Meerrettich, Ingwer, Knoblauch und Zwiebeln. Er wärmt, wirkt schleimlösend und befreit bei Husten, Schnupfen und Halsweh.

6. Das Glas für vier bis sechs Wochen an einem kühlen, dunklen Ort aufbewahren und den Sud gut durchziehen lassen. Am besten das Datum der Herstellung auf den Deckel schreiben!

7. Nach der Ziehzeit den Sud durch ein Sieb oder Seihtuch geben, um ihn von den festen Zutaten zu trennen.

Fire Cider ist ein feuriger Sud aus Meerrettich, Ingwer, Knoblauch und Zwiebeln. Er wärmt, wirkt schleimlösend und befreit bei Husten, Schnupfen und Halsweh.

8. Falls dir der Geschmack zu intensiv ist, ein wenig Honig oder eine Zuckeralternative hinzugeben und gut verrühren.

Den fertigen Fire Cider in eine verschließbare Flasche füllen und an einem kühlen und dunklen Ort lagern.

Die Erkältungswelle mit Fire Cider überstehen

Wenn die Erkältungszeit losgeht, kannst du jeden Tag einen Teelöffel des Saftes einnehmen, um dich gegen eine Ansteckung zu schützen. Falls du merkst, dass sich eine Erkältung anbahnt, empfiehlt es sich, die Dosis auf bis zu einen Teelöffel pro Stunde zu erhöhen.

Tipp: Der geschmacksintensive Heilessig kann auch für Salatdressings aus einem Teil Essigsud und drei Teilen Öl, pur als Marinade für Tofu oder als scharfes Extra auf Gemüsepfannen verwendet werden. Selbst als Mittel gegen einen Kater soll der vielseitig einsetzbare Trunk helfen!

Welche Hausmittel helfen dir, wenn die Erkältungssaison beginnt? Teile deine Erfahrungen mit uns in einem Kommentar.

Viele weitere Rezepte zum Selbermachen findest du auch in unseren Büchern:

978-3-946658-40-5-essig-handbuch

Das Essig-Handbuch

smarticular Verlag

Universelles Hausmittel: Mehr als 150 Anwendungen für Gesundheit, Körperpflege und einen nachhaltigen Haushalt Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: smarticular Shopkindletolino

Selber machen statt kaufen - Küche - 137 gesündere Alternativen zu Fertigprodukten, die Geld sparen und die Umwelt schonen

Selber machen statt kaufen – Küche

smarticular Verlag

Selber machen statt kaufen – Küche: 137 gesündere Alternativen zu Fertigprodukten, die Geld sparen und die Umwelt schonen Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: smarticular Shopkindletolino

Vielleicht interessieren dich auch diese Themen:

Fire Cider ist ein feuriger Sud aus Meerrettich, Ingwer, Knoblauch und Zwiebeln. Er wärmt, wirkt schleimlösend und befreit bei Husten, Schnupfen und Halsweh.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 4.9 von 5 Punkten.
(152 Bewertungen)

8 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Ich setze immer frischen Meerrettich mit Honig, im Verhältnis 1/3 zu 2/3 an. Beim ersten leichten Kratzen im Hals nehme ich einen Teelöffel davon.

    Antworten
  2. Wie lange ist der Fire Diese abgefüllt haltbar?

    Antworten
    • Hallo Nefie, weil er hauptsächlich aus Essig besteht, ist der Trunk in der Regel lange haltbar – mehrere Wochen bis Monate. Wichtig ist, dass für die Herstellung saubere Utensilien und Zutaten ohne schadhafte Stellen verwendet werden. Liebe Grüße Sylvia

  3. Hört sich interessant an, aber was macht ihr mit den verwendeten Zutaten, nachdem ihr den Sud abgeseiht habt. Kann man den nicht noch weiter verwenden?

    Antworten
    • smarticular.net
      smarticular.net

      Die Zutaten sind dann sehr ausgelaugt, man könnte sie eventuell noch in einem Eintopf verarbeiten, ganz nach Geschmack! Liebe Grüße

    • Martina Tietze

      Aber im Prinzip sind Essiggurkerl ja nix anderes. Scharf ist das Zeug zwar immer noch, aber wie Remoulade kann man das gut zubereiten.

    • Ich habe vor einigen Wochen etwas Ähnliches gemacht (da war allerdings auch noch Kurkuma mit dabei). Dabei gab ich erst mal alles in den Mixer. Nach einiger Zeit seihte ich ab, und die festen Überreste gab ich in ein hohes Glas, darauf eine Schicht Öl zur Konservierung. Ich nehme immer ein oder zwei Teelöffel davon zum Würzen von Eintöpfen und ähnlichen Gerichten.

  4. Das klingt toll, ich probiere ihn grade aus!

    Antworten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


The maximum upload file size: 4 MB.
You can upload: image.
Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded.

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Zur Anmeldung/Registrierung 

Loading..