Das Ideenportal für ein einfaches und nachhaltiges Leben

Das alles kann Bienenwachs – viel mehr als nur ein Abfallprodukt
5 5 31
31
0

Bienen lassen ihren Wachs im Herbst als Abfall zurück, dabei lässt sich der Baustoff in Haushalt und Pflege vielfältig verwenden! Mit diesen Rezepten kannst du das Naturprodukt verarbeiten.

Während man Bienenhonig in fast jedem Haushalt findet, kennen Bienenwachs viele nur in Form wohlriechender, honiggelber Kerzen. Dabei hat das Naturprodukt sehr viel mehr zu bieten! Weil Honigbienen stets neue Waben bauen, bleibt am Ende der Imkersaison stets eine große Menge Bienenwachs quasi als Abfall zurück. Wie vielfältig du den kostbaren Stoff im Haushalt, für selbst gemachte Kosmetik und zu Heilzwecken verwenden kannst, erfährst du in diesem Beitrag.

1. Bio-Schuhcreme mit Bienenwachs selber machen

Viele handelsübliche Schuhpflegeprodukte enthalten Inhaltsstoffe auf Erdölbasis. Mit dieser selbst gemachten Schuhcreme aus Wollwachs, Pflanzenöl und Bienenwachs kannst du deine schuhe dagegen natürlich und umweltfreundlich pflegen.

Mit diesem Rezept kannst du aus drei einfachen Zutaten eine natürliche Schuhcreme für Lederschuhe herstellen, ganz ohne Mineralöl und bedenkliche Stoffe.

2. Rezept für Holzpflege mit Bienenwachs

Nicht nur Leder, auch Holz dankt dir eine Behandlung mit bienenwachshaltiger Pflege durch Glanz und Widerstandsfähigkeit gegen Feuchtigkeit und Verschmutzungen. Statt viel Geld für ein Produkt zu bezahlen, kannst du eine natürliche Holzpflege aus Kokosöl und Bienenwachs im Handumdrehen selber machen.

Wenn du deine Holzmöbel, Bilderrahmen, Schneidebretter oder anderes Holz pflegen möchtest, haben wir ein tolles Rezept zur natürlichen und günstigen Pflege!

3. Heilsame Bienenwachswickel

Bienenwachswickel sind ein uraltes Hausmittel. Als natürlicher Wärmespeicher unterstützen sie die Selbstheilungskräfte des Körpers. Du kannst sie bei Erkältungskrankheiten ebenso einsetzen wie bei Verspannungen, Rücken-, Muskel- und Gelenkschmerzen.

Die eigene Herstellung ist simpel. Du benötigst lediglich folgende Zutaten und Utensilien:

  • Baumwoll- oder Leinentuch in passender Größe – je nachdem, ob der Wickel bei einem Erwachsenen (ca. 30 cm Durchmesser) oder einem Kind (ca. 15 cm Durchmesser) angewendet werden soll
  • Bienenwachsplatten oder -pastillen (am besten vom Bioimker in deiner Nähe)
  • hitzebeständige Schale

So gehst du vor:

  1. Bienenwachs in die Schale geben und über Wasserdampf oder im Backofen bei 60 bis 70 °C schmelzen.
  2. Einzelne Tücher nacheinander in das geschmolzene Wachs eintauchen, herausnehmen, kurz abtropfen lassen und erneut eintauchen. Die Prozedur kann bis zu viermal wiederholt werden. Für die Anwendung bei Kindern empfiehlt es sich, die Tücher nur zwei- oder dreimal in Wachs zu tränken, dann passen sie sich besser an den Körper an und sind angenehmer zu tragen.
  3. Das wachsgetränkte Tuch bis auf Körpertemperatur abkühlen lassen.
  4. Zur Anwendung auf die Brust oder den Rücken auflegen und mit einem weiteren Tuch oder einem Schal fixieren, so dass es nicht verrutscht.

Nach der Anwendung kannst du das erkaltete Tuch für den nächsten Einsatz aufbewahren. Vor dem Auflegen wird es einfach mit einem Föhn wieder erwärmt. Mit einer zweiten Schicht aus Heilwolle oder einer darunter aufgetragenen Erkältungssalbe lässt sich die Wirkung noch intensivieren.

4. Wachstücher als Ersatz für Frischhaltefolie selber machen

Nicht nur als heilsames Hausmittel, auch als praktischer und umweltfreundlicher Küchenhelfer eignen sich in Bienenwachs getränkte Tücher und können auf Dauer viele Meter Plastik-Frischhaltefolie ersetzen.

Frischhaltefolien: Segen und Ärgernis zugleich. Eine bessere Alternative sind selbst hergestellte Wachstücher. Wiederverwendbar, handlich, einfach gemacht!

Die Herstellung funktioniert ähnlich wie bei den Brustwickeln. In diesem Beitrag findest du eine Schritt-für-Schritt-Anleitung und erfährst alles Wichtige zur Verwendung und Pflege des vielseitigen Mehrweg-Utensils.

5. Lippenbalsam selber machen

Bienenwachs besitzt auch hautpflegende Eigenschaften und wird deshalb traditionell in einer Vielzahl von Pflegeprodukten eingesetzt. Eine natürliche Labello-Alternative mit Bienenwachs lässt sich leicht selbst herstellen. Die Wirkstoffe ziehen schnell ein und wirken heilsam und schützend bei trockenen, rissigen Lippen.

Lippenbalsam aus Sheabutter und Vanille selbst herstellen

6. Rezept für Erkältungsbalsam mit Bienenwachs

Als Konsistenzgeber für einen selbst gemachten Erkältungsbalsam kannst du das Naturprodukt ebenfalls verwenden. Außer Bienenwachs brauchst du dafür lediglich noch etwas Pflanzenöl sowie einige Tropfen ätherischen Öls.

Erkältungssalben riechen gut und lindern Beschwerden. Die meisten basieren jedoch auf Mineralölen. Dabei ist eine natürliche Alternative schnell hergestellt!

7. Duftkerzen gegen Insekten

Zu guter Letzt bietet es sich geradezu an, das Wachs für die eigene Kerzenherstellung zu nutzen! Nicht nur dekorativ, sondern auch äußerst praktisch, sind selbst gemachte Duftkerzen zur Insektenabwehr. Sie geben beim Grillabend ein feierliches Licht ab und verströmen gleichzeitig einen angenehm zitronigen Duft, der Stechmücken fernhält.

Mit diesen Kerzen machen Mücken einen weiten Bogen um deine Grillparty. Einfach, preiswert und nachhaltig - als Behältnis eignet sich nahezu jedes leere Schraubglas!

Bienenwachs kaufen – darauf solltest du achten!

Genau wie Honig ist Bienenwachs ein kostbares Naturprodukt, für dessen Herstellung zahlreiche Bienen ihre wertvolle Arbeit tun. Deshalb empfiehlt es sich, beim Kauf ganz besonders auf Herkunft und Qualität des Rohstoffs zu achten. Über die Plattform nearBees findest du Imker in deiner Umgebung, die vielleicht neben Honig auch selbst produziertes Wachs verkaufen. Wenn du dort nicht fündig wirst, sind Apotheken eine weitere Anlaufstelle.

Da ein Bienenvolk pro Saison nur etwa ein Kilo Wachs produziert, liegt bei auffällig günstigen Preisen der Verdacht nahe, dass ein Produkt mit industriell hergestelltem Wachs oder anderen billigen Zutaten gestreckt sein könnte. Um minderwertige Qualität so weit wie möglich auszuschließen, wähle am besten ein Produkt, das auf der Verpackung als natürliches, reines Bienenwachs ausgewiesen ist, wie zum Beispiel dieses.

Bienen lassen ihren Wachs im Herbst als Abfall zurück, dabei lässt sich der Baustoff in Haushalt und Pflege vielfältig verwenden! Mit diesen Rezepten kannst du das Naturprodukt verarbeiten.In unserem Buchtipp findest du viele weitere Anwendungsmöglichkeiten und Rezepte mit Bienenwachs:

Hast du Erfahrung mit der Verarbeitung des edlen Bienenwachses? Über deine Ergänzungen und Tipps in einem Kommentar freuen wir uns!

Bienen lassen ihren Wachs im Herbst als Abfall zurück, dabei lässt sich der Baustoff in Haushalt und Pflege vielfältig verwenden! Mit diesen Rezepten kannst du das Naturprodukt verarbeiten.

Diese Themen könnten dir auch gefallen: