Buchumschlag selber nähen aus alter Jeans – praktische Schutzhülle für Kalender & Co.

Mit diesem selbst genähten Umschlag schützt du Kalender oder Notizbuch und kannst außerdem Zettel, Kleingeld oder das Handy verstauen.

Sieht dein Kalender oder Planer nach einiger Zeit auch immer ziemlich mitgenommen aus? Kein Wunder, schließlich begleitet er dich überall hin! Mit einer selbst genähten Schutzhülle aus einer alten Jeanshose schonst du dein Buch nicht nur, sondern schaffst zusätzliche Möglichkeiten, um Stifte, Zettel oder das Handy zu verstauen. Außerdem kannst du so eine ausgediente Jeans kreativ upcyceln.

Buchumschlag aus Jeans nähen

Der Stoff einer ausgedienten Jeans ist für eine Schutzhülle besonders gut geeignet, denn zum einen ist er sehr robust und zum anderen kann das Stoffstück so gewählt werden, dass die Taschen der Hose als Steckfächer dienen. Am besten eignet sich eine nicht dehnbare Jeanshose. Stretchstoff ist schwieriger zu verarbeiten, geht aber auch.

Für einen Kalender wie den Grünen Faden, der 13,5 x 20,5 Zentimeter groß und 2 Zentimeter dick ist, benötigst du:

  • ein Stück einer ausgedienten Jeans mit den Maßen 41 x 22,5 Zentimeter

Mit diesem selbst genähten Umschlag schützt du Kalender oder Notizbuch und kannst außerdem Zettel, Kleingeld oder das Handy verstauen.

Für Kalender und Bücher in anderen Formaten gehe nach dieser Formel vor: Für die Höhe des Stoffstücks addiere drei Zentimeter zur Höhe des Buchs dazu. Die Breite ergibt sich aus der doppelten Breite des Buchs plus der Breite des Buchrückens plus etwa 12 Zentimeter.

Tipp: Der restliche Jeansstoff lässt sich ebenfalls zu vielen nützlichen Dingen upcyceln.

So wird die Hülle genäht:

  1. Eine passende Stelle der Jeans auswählen und ausschneiden. Dabei beachten, dass sich in den Randbereichen, die doppelt gelegt und genäht werden, möglichst keine wulstigen Nähte, Nieten oder Knöpfe befinden. (Falls sich eine dicke Stelle mit mehreren Stofflagen nicht vermeiden lässt, kannst du in unserem Nähbeitrag für Fortgeschrittene nachlesen, wie du am besten vorgehst. Ein störender Knopf lässt sich bei Bedarf auch abtrennen. Am einfachsten zu verarbeiten ist ein Stück des Hosenbeins.
  2. Den Stoff rundherum mit einem Zickzackstich versäubern.
    Mit diesem selbst genähten Umschlag schützt du Kalender oder Notizbuch und kannst außerdem Zettel, Kleingeld oder das Handy verstauen.
  3. Die obere und untere Kante des Stoffs jeweils einen Zentimeter breit nach innen umbügeln und feststecken. Dann die linke und die rechte Kante ebenfalls jeweils einen Zentimeter breit nach innen umbügeln, ebenfalls feststecken und mit wenigen Millimetern Abstand zur Kante mit einem geraden Stich festnähen.
    Mit diesem selbst genähten Umschlag schützt du Kalender oder Notizbuch und kannst außerdem Zettel, Kleingeld oder das Handy verstauen.
  4. Die linke und rechte Seite nochmals jeweils etwa sechs Zentimeter weit nach innen umschlagen, sodass Einstecklaschen für die Buchdeckel entstehen und der Kalender oder Planer genau hineinpasst. Am besten machst du dafür eine “Anprobe”: Die Hülle sollte bei geschlossenem Buch passen.
  5. Die Seiten umbügeln und mit einem geraden Stich möglichst knapp entlang der oberen und unteren Kante annähen.

Damit ist der Buchumschlag fertig.

Mit diesem selbst genähten Umschlag schützt du Kalender oder Notizbuch und kannst außerdem Zettel, Kleingeld oder das Handy verstauen.

Nützliche Ergänzungen an die Schutztasche nähen

Die besten Tipps kostenlos per Mail

Nach Wunsch kannst du noch weitere Teile der Jeans verwerten für zusätzliche Fächer oder einen Verschluss für deine Schutzhülle:

  • Eine Gürtelschlaufe von vorne und hinten so an der Kante der hinteren Deckelklappe annähen, dass eine Stiftschlaufe entsteht, in der dein Lieblingsstift darin Platz findet.

Mit diesem selbst genähten Umschlag schützt du Kalender oder Notizbuch und kannst außerdem Zettel, Kleingeld oder das Handy verstauen.

  • Eine Gesäßtasche inklusive Rückseite aus der Jeans ausschneiden und mit einem Zickzackstich auf der Front oder Rückseite des Umschlags festnähen.
  • Den Jeansknopf zusammen mit einem kurzen Stück des Bundes von der Jeans abtrennen. An der Vorderseite auf mittlerer Höhe etwa zwei Zentimeter vom Rand entfernt annähen. Das Knopfloch mit einem etwa 20 Zentimeter langen Stück des Bundes so am Rand der Rückseite feststecken, dass sich das Buch bequem zuknöpfen lässt. Den Bund an der Rückseite festnähen. Dafür am besten mehrmals hin und her oder ein Rechteck nähen, damit der Verschluss sicher hält. In unserem Nähbeitrag für Fortgeschrittene findest du eine bebilderte Beschreibung einer solchen Naht.

Tipp: Einen Stifthalter zum Einkleben für deinen Kalender kannst du ebenfalls selbst herstellen. Aus einem Stoffstreifen und einem Knopf lässt sich außerdem einen Stiftehalter für mehrere Stifte nähen.

Eine variable Buchhülle aus Stoff, die für verschieden dicke Bücher passt, kannst du zum Beispiel aus einem alten Hemd und einem Stück Wäschegummi selber nähen.

Weitere Ideen für Accessoires, die du aus Stoffresten selber nähen kannst und dadurch viel Müll und Plastik vermeidest, findest du in unserem Buch:

Plastiksparbuch: Mehr als 300 nachhaltige Alternativen und Ideen, mit denen wir der Plastikflut entkommen

Plastiksparbuch

smarticular Verlag

Plastiksparbuch: Mehr als 300 nachhaltige Alternativen und Ideen, mit denen wir der Plastikflut entkommen Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: smarticular Shopkindletolino

Fallen dir noch weitere Ergänzungen für den Buchumschlag ein? Wir freuen uns über einen Kommentar von dir unter diesem Beitrag!

Verweis auf andere Themen:

Mit diesem selbst genähten Umschlag schützt du Kalender oder Notizbuch und kannst außerdem Zettel, Kleingeld oder das Handy verstauen.

3 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Gisela Schall

    Sehr schöne Idee, danke für´s Teilen!
    (Vor über 40 Jahren habe ich aus alten Jeans eine Patchworkdecke gemacht. Schablonen aus Karton (Vierecke und Quadrate) geschnitten und dann losgenäht. Nach vielen Jahren hatte ich die Idee, sie mit Stencil-(Schablonen-)malerei zu verzieren und dann – nochmal mit Zierstichen zu verzieren). Frohe Festtage!

    Antworten
  2. Hallo Nado,
    das stimmt, damit sitzt eine Stretchhülle wie angegossen und sieht geradezu professionell aus :-)
    Liebe Grüße, Annette

    Antworten
  3. Ich habe schon mehrere Schutzhüllen, auch für Ringbücher, genäht. Wenn man Stoff mit hohem Stretchanteil nimmt sollte man das ganze ziemlich knapp messen damit die Hülle stramm sitzt und schön glattgezogen wird.

    Antworten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


The maximum upload file size: 4 MB.
You can upload: image.
Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded.

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Zur Anmeldung/Registrierung 

Loading..
Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.
Zur Anmeldung/Registrierung