Inhalationslösung gegen Erkältung selber machen – mit Salz oder ätherischen Ölen

Eine Inhalationslösung gegen Erkältungsbeschwerden kann man leicht selber machen - mit Mischungen aus Salz und empfehlenswerten ätherischen Ölen.

Inhalieren ist eine einfache und effektive Methode, um zahlreiche Erkältungssymptome zu lindern und die Selbstheilung des Körpers zu unterstützen. Statt eine fertige Inhalationslösung in der Apotheke zu kaufen, kannst du sie auch ganz leicht selber machen.

In diesem Beitrag findest du ein Rezept für die Inhalation mit Salz, eine wirksame DIY-Inhalationslösung mit ätherischen Ölen sowie Tipps für das Inhalieren bei Kindern.

Inhalationslösung bei Erkältung selber machen

Trockene Raumluft erhöht die Anfälligkeit für Erkältungskrankheiten und erschwert die Heilung gereizter Schleimhäute. Auch deshalb gehört Inhalieren zu den wirkungsvollsten Heilmitteln, denn es versorgt die Schleimhäute mit dringend benötigter Feuchtigkeit und bringt die Wirkstoffe genau da hin, wo sie am dringendsten benötigt werden.

In Form einer einfachen Salzlösung oder angereichert mit antibakteriellen und schleimlösenden ätherischen Ölen kann Inhalieren Husten, Schnupfen und andere Erkältungssymptome vermindern und die Selbstheilung unterstützen.

Inhalationslösung mit Salz selber machen

Inhalieren mit dem Hausmittel Salz ist eine altbewährte Methode. Es befeuchtet die Atemwege und löst festsitzenden Schleim und Husten. Statt eine fertige Lösung mit Spezialsalz in der Apotheke zu kaufen, kann man sie mit herkömmlichem Speisesalz ganz leicht selbst herstellen.

Für eine optimale Wirkung werden Wasser und Salz im folgenden Mischungsverhältnis verwendet:

  • 1 Liter Wasser
  • 9 Gramm naturbelassenes Kochsalz oder Meersalz

Eine Inhalationslösung gegen Erkältungsbeschwerden kann man leicht selber machen - mit Mischungen aus Salz und empfehlenswerten ätherischen Ölen.

Um mit der Salzlösung zu inhalieren, gehe wie folgt vor:

  1. Das Salz in einen Topf oder eine Schüssel geben.
  2. Mit kochendem Wasser übergießen und das Salz darin auflösen.
  3. Mit einem Tuch über dem Kopf über das dampfende Gefäß beugen und für zehn bis fünfzehn Minuten inhalieren.

Eine Inhalation mit Salz kann auch schon mit Kindern durchgeführt werden. Weil Kinderhaut empfindlicher ist und der heiße Dampf die Augen reizen kann, empfiehlt es sich, das Wasser erst ein wenig abkühlen zu lassen, bevor sich der Nachwuchs darüber beugt. Auch sollten Kinder beim Inhalieren nicht allein gelassen werden.

Die besten Tipps kostenlos per Mail

Die gleiche Salzlösung zum Inhalieren ist auch in Dampfinhalationsgeräten verwendbar, bei denen die Lösung in einem Behälter im Inneren erhitzt wird.

Inhalationslösung mit ätherischen Ölen selber machen

Ätherische Öle können die heilsame Wirkung des Wasserdampfes zusätzlich unterstützen, denn sie helfen, Schleim in den oberen Atemwegen zu lösen und krankheitsverursachende Keime zu bekämpfen.

Fünf Hausmittel ersetzen eine Drogerie

Fünf Hausmittel ersetzen eine Drogerie

Mehr Details zum Buch 

Prinzipiell wäre es auch möglich, die Wirkungen von Salz und ätherischen Ölen zu kombinieren. Jedoch ist das in der Regel nicht notwendig, weil sie unterschiedliche Symptome bekämpfen, und weil selten festsitzender Husten und geschwollene Nasenschleimhäute, Nasennebenhöhlenentzündung u.ä. zeitgleich auftreten.

Für eine Inhalation mit ätherischen Ölen eignet sich zum Beispiel folgende Mischung:

  • 1-2 Tropfen Latschenkiefernöl – schleimlösend, entzündungshemmend
  • 1-2 Tropfen Eukalyptusöl (Eukalyptus globulus oder das etwas mildere Eukalyptus radiata) – desinfizierend, keimtötend, schleimlösend
  • optional 1 Tropfen Zitronenöl – immunsystemstärkend, antibakteriell, leicht antiviral

Um mit der heilsamen Mischung zu inhalieren, gehe wie folgt vor:

  1. Zwei Liter kochendes Wasser in einen Topf oder eine große Schale geben. Alternativ kann auch ein Inhalator mit entsprechend weniger Wasser und ätherischen Ölen verwendet werden.
  2. Die ätherischen Öle hinzufügen.
  3. Mit einem Handtuch über dem Kopf für circa fünf Minuten den heißen Dampf inhalieren.

Eine Inhalationslösung gegen Erkältungsbeschwerden kann man leicht selber machen - mit Mischungen aus Salz und empfehlenswerten ätherischen Ölen.

Die Inhalationslösung kann für Erwachsene und Kinder ab circa sechs Jahren (in der geringeren Dosierung) verwendet werden. Menschen, die unter Asthma und Allergien leiden, sollten vor der Anwendung ätherischer Öle den Rat ihres Arztes einholen.

Tipp: Mit einem selbst gemachten Inhalierstift hast du die heilsame Duftmischung immer dabei.

Inhalieren gegen Erkältung bei Kindern

Während auch kleinere Kinder schon ohne Bedenken mit Salz inhalieren können, sollte man sich mit den Besonderheiten der Aromatherapie bei Kindern vertraut machen, bevor man ätherische Öle anwendet. Insbesondere Säuglinge und Kleinkinder reagieren sehr empfindlich auf die konzentrierten Wirkstoffe, weshalb sich auch nicht alle ätherischen Öle für eine Anwendung bei Kindern eignen.

Für Babys und Kleinkinder lieber keine DIY-Lösung

Für Babys und Kleinkinder ist eine sehr viel mildere Erkältungssalbe in der Regel die bessere Wahl. Wer auf die Inhalation mit ätherischen Ölen nicht verzichten möchte, greift am besten auf ein bewährtes Präparat wie Babix zurück (in Apotheken und online erhältlich), das ausdrücklich für die Verwendung bei Babys und Kleinkindern empfohlen wird. Hierbei ist es wichtig, sich genau an die Empfehlungen im Beipackzettel zu halten.

Die Heilkräfte der Natur für die ganze Familie nutzen. Mit diesem Rezept für selbstgemachte Heilsalbe aus nur 3 Zutaten die Erkältungszeit überstehen.

Aroma-Diffuser als sanfte Alternative zum Inhalator

Wenn Kinder die klassische Inhalation über kochend heißem Wasser als zu intensiv oder sogar unangenehm empfinden, bietet sich als sanfte Alternative die Anwendung eines Aroma-Diffusers an, der die heilsamen Öle fein vernebelt in der Raumluft verteilt.

Bei Erkältungskrankheiten hat sich für Kinder eine Diffuser-Mischung aus folgenden ätherischen Ölen bewährt:

  • 2-4 Tropfen Eukalyptus radiata
  • 2-4 Tropfen Zitronenöl
  • Wasser

Die ätherischen Öle werden zusammen mit Wasser in den Diffuser geben und über Stunden (zum Beispiel über Nacht) in kleinen Dosen an die Raumluft abgegeben. Wenn man eine Mischung zum ersten Mal ausprobiert, empfiehlt es sich, die ätherischen Öle erst vorsichtig zu dosieren und die Dosierung bei Bedarf zu erhöhen.

Eine Inhalationslösung gegen Erkältungsbeschwerden kann man leicht selber machen - mit Mischungen aus Salz und empfehlenswerten ätherischen Ölen.

Wer sich nicht extra ein Gerät anschaffen möchte, kann alternativ eine Wäscheklammer, einen Holzlöffel oder einen kleinen Holzklotz als preiswerten Duftspender für die Aromatherapie verwenden.

In unseren Buchtipps findest du zahlreiche weitere heilsame Anwendungen mit ätherischen Ölen – auch für Kinder:

Hausapotheke Ätherische Öle. Schnelle Hilfe für jeden Tag

Hausapotheke Ätherische Öle

Maria Kettenring

Hausapotheke Ätherische Öle.
Schnelle Hilfe für jeden Tag Mehr Details zum Buch

Erhältlich bei: ecolibrigenialokal

Mehr Infos: im smarticular.shop

Mit welcher ätherischen Mischung inhalierst du am liebsten? Wir freuen uns auf deine Tipps und Rezeptideen in einem Kommentar!

Noch mehr DIYs und weitere spannende Themen kannst du hier nachlesen:

Eine Inhalationslösung gegen Erkältungsbeschwerden kann man leicht selber machen - mit Mischungen aus Salz und empfehlenswerten ätherischen Ölen.

10 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Ich schwöre zum Inhalieren auf Myrthe!

    Antworten
  2. L.Schumann

    Hallo,
    Babix ist für Säuglinge geeignet. Allerdings als ich es das erste Mal bei meinem Baby angewendet habe, empfand ich als zu kräftig.
    Seit dieser Erfahrung empfehle ich es im Beratunggespräch in der Apotheke nicht mehr.

    Antworten
  3. Bei Kindern unter 6 Jahren würde ich Heisswasserinhalationen gar nicht machen. Die Verbrühungsgefahr ist zu groß!
    Ansonsten ist eine Inhalation mit Thymiantee für die Bronchien sehr erholsam. Den Rest mit Honig trinken. Wirkt super

    Antworten
  4. Hallo, eine kurze Frage zu eurem Artikel: wieso nehmt ihr Eukalyptus radiata, wo doch sonst meist Eukalyptus Globulus empfohlen wird? Ist vielleicht etwas kleinkrämerisch aber könnte ja sein, dass es eine Begründung gibt.
    Liebe Grüße Marie

    Antworten
    • smarticular.net
      smarticular.net

      Es gibt verschiedene Sorten, die ähnlich wirken und auch ähnlich verwendbar sind. Wir verwenden diese, weil sie in Bio-Qualität erhältlich ist, was uns in diesem Zusammenhang besonders wichtig ist, da die Wirkstoffe unmittelbar in den Atemwegen zum Einsatz kommen – andere Sorten haben wir bisher leider nicht in vergleichbarer Qualität gefunden.
      Liebe Grüße

    • Eukalyptus radiata ist milder als Eukalyptus globulus.

    • Danke für eure Ergänzung. Wir haben Eukalyptus Globulus im Rezept ergänzt, liebe Grüße Sylvia

  5. Angela Müller

    Inhalieren mit in Wasser gelöstem Salz funktioniert nicht. Im Inhalationsdampf ist kein Salz enthalten. Ein Irrglaube, dem leider auch manche Ärzte anhängen.
    Übrigens funktioniert die Salzgewinnung durch Verdunsten des Wassers/ Wasserdampfes:
    Meerwasser verdunsten lassen, zurück bleibt Salz. Oder Sole verkochen, zurück bleibt Salz, wenn das Wasser verdampft/ verdunstet ist. Fragen Sie einen Physiker oder Chemiker!

    Antworten
    • smarticular.net
      smarticular.net

      Liebe Angela,
      das ist nicht ganz richtig! Zwar stimmt es, dass beim Verdunsten des Wassers das Salz zurück bleibt. Aber in diesem Fall mit fast kochendem Wasser geschieht mehr: Es entsteht sehr viel Dampf, der auch feinste (noch flüssige) Wassertröpfchen mitnimmt, und mit ihnen auch Salz. Man kennt es vom Meer, wenn die Luft salzig schmeckt, weil das Meerwasser als fein vernebeltes Aerosol in der Luft hängt. Am besten mal mit und ohne Salz ausprobieren, man kann den Unterschied förmlich im Dampf “schmecken”.
      Liebe Grüße

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


The maximum upload file size: 4 MB.
You can upload: image.
Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded.

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Zur Anmeldung/Registrierung 

Loading..
Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.
Zur Anmeldung/Registrierung