Plastikfreier Versand – nachhaltig online einkaufen
Smarte Bestseller-Ratgeber – für dein nachhaltiges Leben
Spare Zeit & Geld - mit unseren Sets
Plastikfreier Versand – nachhaltig online einkaufen
Smarte Bestseller-Ratgeber – für dein nachhaltiges Leben
Spare Zeit & Geld - mit unseren Sets

Handy desinfizieren und von Verschmutzungen befreien - auch ohne Spezialmittel

Wo auch immer wir sitzen, gehen und stehen, fast immer ist das Smartphone mit dabei. Selbst beim Essen oder auf dem stillen Örtchen wird das Handy häufig nicht aus der Hand gelegt, mit der Folge, dass sich unbemerkt Bakterien, Viren und andere krankmachende Keime auf den Geräten tummeln, wie auch die Techniker-Krankenkasse bestätigt: bis zu 100 verschiedene Bakterienarten wurden nachgewiesen. Damit dein Handy nicht zur “Keimschleuder” wird, empfiehlt es sich, das Gerät regelmäßig zu reinigen und nach Bedarf zu desinfizieren.

Gerade in den Zeiten der Corona-Pandemie wäre es vergebens, sich die Hände zu waschen, nur um danach gleich wieder das unsaubere Smartphone anzufassen. Mit den folgenden Tipps bleibt dein Smartphone sauber – ganz ohne teures Handyspray und andere Spezialprodukte.

Handy natürlich reinigen

Bakterien und andere Keime setzen sich vor allem in Ritzen und kleinen Kratzern fest. Das Fett von der Haut, Essensreste und anderer Schmutz bieten zudem einen Nährboden für Keime. Daher empfiehlt es sich, das Smartphone mindestens einmal wöchentlich einer Grundreinigung zu unterziehen.

Dafür bedarf es nur weniger Handgriffe:

  1. Gehäuse und Touchscreen von grobem Schmutz befreien.
  2. Ritzen und Vertiefungen vorsichtig mit einem Wattestäbchen oder einem Zahnstocher säubern.
  3. Mit einem weichen, fusselfreien Tuch Display und Gehäuse reinigen. Dafür reicht es meist aus, ein trockenes Tuch zu benutzen. Alternativ kann es leicht angefeuchtet werden. Bei Geräten, die nicht wasserdicht sind, sollte allerdings auf keinen Fall Feuchtigkeit in das Gerät eindringen.
  4. Das Tuch anschließend waschen, damit es für die nächste Reinigungsaktion wieder sauber zur Verfügung steht.

In der Bedienungsanleitung deines Smartphones oder auf der Homepage des Herstellers findest du in der Regel ebenfalls Hinweise und Tipps zur Handy-Reinigung.

Nach dieser Grundreinigung erstrahlt dein Alltagsbegleiter in neuem Glanz, und du hast neben dem Schmutz bereits die meisten Keime beseitigt. Wem das noch nicht ausreicht, der kann zusätzlich sein Handy desinfizieren.

Tipp: Im normalen Alltag ist regelmäßiges Desinfizieren von Händen und Gegenständen in aller Regel überflüssig und kann sogar schädlich sein. Im Falle von hochansteckenden Krankheiten und bei immungeschwächten Personen kann es aber zu einer notwendigen Vorsichtsmaßnahme werden.

Handy richtig desinfizieren

Wenn sich bereits Bakterien oder Viren angesiedelt haben, reicht eine einfache Reinigung oft nicht mehr aus, und es empfiehlt sich, das Handy zu desinfizieren. Auch wenn im persönlichen Umfeld eine ansteckende Krankheit kursiert, kann es zweckmäßig sein, das Smartphone von eventuell vorhandenen Erregern zu befreien.

Herkömmliche Desinfektionsmittel und scharfe Reinigungsmittel eignen sich dafür allerdings nicht, denn sie können das Material des Gehäuses sowie die fettabweisende Display-Beschichtung angreifen. Auch von Alkohol wird in der Regel abgeraten, allerdings empfiehlt Apple als einer der größten Smartphone-Hersteller inzwischen ausdrücklich Desinfektionstücher mit Isopropylalkohol (70 % Vol.)  zur desinfizierenden Reinigung von Gehäuse und Bildschirm.

Statt in Isopropylalkohol getränkte Einwegtücher zu kaufen, kannst du alternativ ein weiches, fusselfreies Tuch mit einer Isopropylalkohol-Lösung (in der Apotheke oder online erhältlich) benetzen und es nach der Reinigung waschen. Das spart Müll und schont den Geldbeutel.

Um dein Handy zu desinfizieren, gehe am besten wie folgt vor:

  1. Das Gerät vor der Desinfektion unbedingt ausschalten und das Ladekabel entfernen.
  2. Die 70-prozentige Isopropylalkohol-Lösung auf ein Tuch geben (es sollte feucht aber keinesfalls nass sein). Das Gerät selbst nicht ansprühen!
  3. Mit dem feuchten Tuch über Display und und Gehäuse des Smartphones wischen. Dabei die Kanten nicht vergessen und empfindliche Bereiche wie Mikrofone, Buchsen und Co. besonders vorsichtig behandeln oder aussparen.
  4. Nach der Desinfektion des Handys am besten gründlich die Hände waschen, damit nicht gleich wieder neue Keime darauf gelangen.

Smartphones sind wahre Brutstätten für Keime. Mit diesen Tipps lässt sich das Handy reinigen und desinfizieren, um dich und andere vor krankmachenden Erregern zu schützen.

Elektronik-Hersteller sind in Bezug auf Hausmittel und selbst gemachte Alternativen naturgemäß zurückhaltend. Wenn du unsicher bist, ob dein Gerät eine Reinigung mit Alkohol ohne Schäden übersteht, kannst du dich alternativ für ein alkoholfreies Desinfektionsspray entscheiden, das ausdrücklich für Displays und Gehäuse empfohlen wird.

Tipp: Isopropylalkohol ist auch eine empfehlenswerte Basis für ein selbst gemachtes Desinfektionsmittel für Hände und Oberflächen.

Ein wirksames Desinfektionsmittel für Hände und Flächen lässt sich bei Bedarf einfach selber machen. Die Rezeptur der Weltgesundheitsorganisation (WHO) stellt eine hohe Wirksamkeit der DIY-Lösung sicher, auch für Extremfälle.

Tipps für mehr Handy-Hygiene im Alltag

Das Smartphone ist geputzt und desinfiziert und soll nun auch möglichst lange sauber bleiben? Kein Problem! Die folgenden einfachen Maßnahmen helfen dabei:

  • Beim Essen und auf der Toilette das Telefon beiseite legen bzw. gar nicht erst mitnehmen.
  • Die Hände nach dem Essen oder dem Toilettengang gründlich waschen, bevor das Smartphone wieder zur Hand genommen wird.
  • Auch im Alltag regelmäßig die Hände waschen, vor allem wenn man draußen unterwegs war und an stark frequentierten Orten Türklinken und andere, häufig mit Keimen belastete Gegenstände angefasst hat. Denn die meisten Krankheitserreger werden erst von den Händen auf das Smartphone übertragen.
  • Handy und Tablet am besten in einer Handy- oder Tablettasche aufbewahren, um Schmutz fernzuhalten

Tipp: Damit die Hände nach dem Händewaschen wirklich sauber sind, ist neben klarem Wasser auch ein Fettlöser wie Seife notwendig. Hier erfährst du, ob feste Seife oder Flüssigseife hygienischer ist.

Dieses und andere aktuell relevante Themen findest du auch in unserem Buch:

Das Krisenhandbuch: Nachhaltige Vorsorge für zu Hause: Die besten smarticular-Ideen und Rezepte, mit denen du besser durch die Corona-Krise kommst

Das Krisenhandbuch

smarticular Verlag

Nachhaltige Vorsorge für zu Hause: Die besten smarticular-Ideen und Rezepte, mit denen du besser durch die Corona-Krise kommst Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: kindletolino

In unserem Buch haben wir die wichtigsten Hausmittel gesammelt, die die meisten Drogerieprodukte überflüssig machen:

Fünf Hausmittel ersetzen eine Drogerie

Fünf Hausmittel ersetzen eine Drogerie

smarticular Verlag

Fünf Hausmittel ersetzten eine Drogerie: Einfach mal selber machen! Mehr als 300 Anwendungen und 33 Rezepte, die Geld sparen und die Umwelt schonen Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: im smarticular Shopim Buchhandel vor Ortbei amazonkindle

Kennst du noch andere Tipps für die Handypflege? Wir freuen uns auf deine Empfehlungen in einem Kommentar!

Mehr hilfreiche Themen kannst du hier lesen:

Smartphones sind wahre Brutstätten für Keime. Mit diesen Tipps lässt sich das Handy reinigen und desinfizieren, um dich und andere vor krankmachenden Erregern zu schützen.

Weitere Beiträge
  • Selleriesaft: Wirkung und Zubereitung des Energie-Boosters
    Selleriesaft: Wirkung und Zubereitung des Energie-Boosters
    28. November 2023
    Der regelmäßige Genuss von Selleriesaft hat viele Vorteile. Hier erfährst du, wie das gesunde Grün zubereitet wird und wie es im Körper wirkt.
    Mehr lesen
  • Pflegendes Handpeeling selber machen - aus nur 2 Zutaten
    Pflegendes Handpeeling selber machen - aus nur 2 Zutaten
    28. November 2023
    Um raue Hände streichelzart zu pflegen, lässt sich ein Handpeeling selber machen. Du brauchst dafür lediglich zwei einfache Zutaten, die du bestimmt zu Hause hast.
    Mehr lesen
  • Zitronen verwerten: So vielseitig sind Reste der Zitrusfrucht
    Zitronen verwerten: So vielseitig sind Reste der Zitrusfrucht
    28. November 2023
    Die Zitrone ist ein Multitalent – nicht nur in der Küche. Auch als Reinigungsmittel, Schönheitselixier und Heilmittel lassen sich Zitronen verwerten.
    Mehr lesen
  • Handytasche nähen aus Filz - so einfach entsteht eine individuelle Tablet- oder Handyhülle
    Handytasche nähen aus Filz - so einfach entsteht eine individuelle Tablet- oder Handyhülle
    24. November 2023
    Aus einem Stück Filz lässt sich ganz einfach eine Tablet- oder Handytasche nähen - viel individueller und preiswerter als eine gekaufte Hülle!
    Mehr lesen
  • Backofen reinigen mit Hausmitteln - selbst bei hartnäckigen Verschmutzungen
    Backofen reinigen mit Hausmitteln - selbst bei hartnäckigen Verschmutzungen
    24. November 2023
    Den Backofen zu reinigen mit Hausmitteln, ist selbst bei hartnäckigen Verkrustungen möglich. Hier erfährst du, welche sich eignen und wie sie angewendet werden.
    Mehr lesen
  • Abwehrkräfte stärken: Diese natürlichen Helfer sind wahre Immunbooster
    Abwehrkräfte stärken: Diese natürlichen Helfer sind wahre Immunbooster
    24. November 2023
    Um die Abwehrkräfte zu stärken, brauchst du kein Geld in der Apotheke oder Drogerie auszugeben. Die Natur bietet Mittel und Methoden, die wahre Immunbooster sind!
    Mehr lesen
  • Leinsamen-Pudding: Nachhaltige Alternative zum weit gereisten Chia-Pudding
    Leinsamen-Pudding: Nachhaltige Alternative zum weit gereisten Chia-Pudding
    23. November 2023
    Leinsamen-Pudding ist eine nachhaltige Alternative zu Chia-Pudding, die auch noch richtig lecker schmeckt und sich kinderleicht zubereiten lässt.
    Mehr lesen
  • Vielseitiges Jojobaöl: Natürliche Pflege für Haut und Haare
    Vielseitiges Jojobaöl: Natürliche Pflege für Haut und Haare
    23. November 2023
    Jojobaöl pflegt Haut und Haar - zum Beispiel in selbst gemachter Naturkosmetik. Hier erfährst du alles über Wirkung und Verwendung des Pflanzenöls.
    Mehr lesen
  • 7 Tipps für besseren Schlaf
    7 Tipps für besseren Schlaf
    22. November 2023
    Als Kind wollte ich nie schlafen gehen, es war eine reine Zeitverschwendung. Heute kann ich nicht genug Schlaf bekommen. Geht…
    Mehr lesen
  • Hagebuttenpulver selber machen: Wirkung und Anwendung des kostenlosen Naturheilmittels
    Hagebuttenpulver selber machen: Wirkung und Anwendung des kostenlosen Naturheilmittels
    22. November 2023
    Hagebuttenpulver ist reich an Vitalstoffen und wirkt entzündungshemmend und antioxidativ, sogar bei Arthrose. Statt es zu kaufen, kannst du Hagebuttenpulver leicht selber machen.
    Mehr lesen
  • Graupen-Rezepte: vielseitige regionale Alternative zu Reis & Co.
    Graupen-Rezepte: vielseitige regionale Alternative zu Reis & Co.
    22. November 2023
    Graupen, insbesondere Perlgraupen aus Gerste, sind gesunde, bekömmliche und regionale Zutaten für viele köstliche Rezepte. Entdecke Graupen (neu) für dich!
    Mehr lesen
  • Proteinnudeln selber machen: eiweißreiche Pasta aus Hülsenfrüchten, auch ohne Ei
    Proteinnudeln selber machen: eiweißreiche Pasta aus Hülsenfrüchten, auch ohne Ei
    21. November 2023
    Pasta kann eine wahre Eiweißquelle sein - wenn sie aus Hülsenfrüchten besteht! Diese Proteinnudeln lassen sich einfach selber machen, mit oder ohne Ei.
    Mehr lesen