Das Ideenportal für ein einfaches und nachhaltiges Leben

Häkeln für Anfänger: Heute häkeln wir einen Becherpulli
4.8 5 41
39
2

Um ein Heißgetränk auch unterwegs genießen zu können, brauchst du nichts weiter als ein einfaches Schraubglas und einen selbst gehäkelten Becherpulli!

Du hast noch Wollreste und ein leeres Schraubglas daheim? Dann probiere die folgende Anleitung und häkle doch einfach einen Becherpulli! Selbst wenn du gerade erst mit dem Häkeln anfängst, gelingt das im Handumdrehen, und heraus kommt ein schönes nachhaltiges Produkt als Ersatz für konventionelle Kaffeebecher. Die selbst gemachte Manschette macht deinen Mehrweg-Becher nicht nur hübscher, sondern dient auch als Isolierung – so bleibt der Kaffee länger warm, ohne dass du dir die Finger daran verbrennst.

Das brauchst du für einen gehäkelten Becherwärmer

Verwende ein möglichst dickes Garn, um die Wärme des Getränks später gut abhalten zu können. Solltest du nur relativ dünnes Garn zu Hause haben, kannst du es auch einfach doppelt legen, indem du mit zwei Fäden auf einmal häkelst. Baumwolle ist zu empfehlen, damit das gehäkelte Stück auch bei höheren Temperaturen in der Waschmaschine gewaschen werden kann.

Du brauchst:

  • Wollreste oder anderes Garn aus Naturfaser, evtl. in unterschiedlichen Farben
  • Häkelnadel, Stärke 3-4
  • einen Knopf, 2-3 cm Durchmesser
  • große Sticknadel mit stumpfer Spitze
  • gerades Schraubglas, am besten mit oben überstehendem Rand, oder einen anderen Becher, den du als Kaffeebecher verwenden magst

Tipp: Zur noch effektiveren Resteverwertung kannst du alte oder kaputte T-Shirts zu Garn verarbeiten und es dann zum Häkeln verwenden.

Häkelanleitung Schritt für Schritt

Um dir einen Wärmeschutz für ein umfunktioniertes Schraubglas zu häkeln, brauchst du lediglich Luftmaschen und feste Maschen – sie werden einfach erklärt in den Grundlagen für Häkelanfänger.

So geht’s:

1. Den Umfang des Schraubglases und die Höhe, über die sich der Becherpulli erstrecken soll, messen und in dieser Größe ein einfaches Rechteck aus festen Maschen häkeln. Bei mir war das Rechteck 7 x 26 cm groß. Am besten zwischendurch “anprobieren”, damit der Pulli später nicht zu fest und nicht zu locker sitzt. Ich habe mit meinem Garn dafür 15 Luftmaschen in der ersten Reihe und jeweils 15 feste Maschen in den Reihen 2 bis 47 benötigt.

Bei jedem Umschlag in die nächste Reihe die Wendeluftmasche nicht vergessen!

Um ein Heißgetränk auch unterwegs genießen zu können, brauchst du nichts weiter als ein einfaches Schraubglas und einen selbst gehäkelten Becherpulli!

2. Für den Saum am besten eine andere Garnfarbe wählen und reihum feste Maschen häkeln. Bei mir waren das 48 feste Maschen an der langen und 15 an der kurzen Seite. An einer der beiden kurzen Seiten für die Knopfschlaufe mittig sechs bis acht Luftmaschen (je nach Knopf-Durchmesser) anstatt fester Maschen häkeln. Setze dafür nach der fünften Masche ab und erst in die elfte wieder ein, um den Saum zu Ende häkeln.

Um ein Heißgetränk auch unterwegs genießen zu können, brauchst du nichts weiter als ein einfaches Schraubglas und einen selbst gehäkelten Becherpulli!

3. Den Knopf so annähen, dass der Becherpulli schön fest um das Schraubglas sitzt, wenn die Knopfschlaufe geschlossen ist. Das Glas darf später nicht einfach herausrutschen.

Um ein Heißgetränk auch unterwegs genießen zu können, brauchst du nichts weiter als ein einfaches Schraubglas und einen selbst gehäkelten Becherpulli!

4. Alle abstehenden Fadenenden vernähen. Fertig!

Häkelanleitung mit Skizze

Sollte dir eine bildliche Erklärung eher zusagen, kannst du zum Häkeln der Bechermanschette auch einfach diese Skizze zur Hand nehmen:

Um ein Heißgetränk auch unterwegs genießen zu können, brauchst du nichts weiter als ein einfaches Schraubglas und einen selbst gehäkelten Becherpulli!

Lies die Rechteck-Skizze (blau) von rechts nach links und im Anschluss die Saum-Skizze (rot) im Uhrzeigersinn.

Natürlich kannst du deinen Becherpulli auch noch weiter verschönern mit aufgestickten Mustern, oder indem du bereits beim Häkeln mehrere Farben benutzt. Welches ist dein liebstes Design? Teile deine Erfahrungen unten in einem Kommentar!

Vielleicht interessieren dich auch diese Themen:

Um ein Heißgetränk auch unterwegs genießen zu können, brauchst du nichts weiter als ein einfaches Schraubglas und einen selbst gehäkelten Becherpulli!