6 außergewöhnliche Ideen für Drahtkleiderbügel
4.6 5 51
47
4

Die Bügel aus der Kleiderreinigung sind meist von hoher Qualität und viel zu schade zum Wegwerfen. Finde heraus, wie du sie clever im Haushalt nutzen kannst

Bei jedem Besuch in der Textilreinigung erhält man eine Handvoll Drahtkleiderbügel. Doch was macht man nach der Benutzung mit diesen schlichten Bügeln aus Metall? Meistens landen sie einfach im Müll, doch dafür sind sie eigentlich viel zu schade!

Am besten ist es natürlich, die Bügel beim nächsten Mal wieder mit in die Reinigung zu nehmen und dort abzugeben. Aber nicht jede Reinigung nimmt (warum auch immer) gebrauchte Bügel zurück. Wir behalten aber auch immer gern ein paar der Bügel, weil sich daraus erstaunliche Dinge zaubern lassen!

Wie wäre es zum Beispiel, mit den Bügeln und alten Marmeladengläsern wunderschöne Teelichthalter zu kreieren? Oder vielleicht hängende Vasen, oder eine perfekte Grundlage für selbst gemachte Kränze aus Naturmaterialien zu jeder Jahreszeit? In diesem Beitrag zeige ich dir, was wir daraus basteln. Bestimmt fallen dir noch viele weitere schöne Dinge ein!

Die Bügel aus der Kleiderreinigung sind meist von hoher Qualität und viel zu schade zum Wegwerfen. Finde heraus, wie du sie clever im Haushalt nutzen kannst

Verarbeitung der Bügel

Zum Bearbeiten benötigst du nicht viel: Eine Kombizange, einen Seitenschneider und verschiedene, runde Gegenstände zum Biegen von Rundungen sind eigentlich schon ausreichend. Ich verwende einen kleinen Kochlöffel, um runde Ösen zu biegen.

Das Biegen und Durchkneifen erfordert etwas Kraft. Zur Vermeidung von Verletzungen sind deshalb robuste Arbeitshandschuhe von Vorteil. Mit etwas Übung lässt sich der Draht der Bügel in jede erdenkliche Form biegen und bleibt auch sehr stabil.

Besonderer Vorteil: Weil die Bügel in der Regel aus rostfreiem “Nirosta” Stahl bestehen, sind die fertigen Werke auch für draußen geeignet.

1. Hängendes Windlicht aus kleinen Gläsern

Aus ein paar alten Gläsern in geeigneter Größe lassen sich wunderschöne, kleine Hängelichter machen. Die Gläser sollten oben eine kleine Krempe besitzen, unter der sich der Draht ums Glas legt.

Die Bügel aus der Kleiderreinigung sind meist von hoher Qualität und viel zu schade zum Wegwerfen. Finde heraus, wie du sie clever im Haushalt nutzen kannst

Die Ösen lassen sich mit etwas Kraft um einen Kochlöffelstiel oder einen anderen Gegenstand herum biegen. Wenn der Draht dann mit Geduld, häufigem Probe-Anlegen am Glas und nach mehrmaligem Korrigieren mit der Zange gut unter den Rand passt, kann der Abschluss gebogen werden. Damit der Draht einen Ring ergibt und nicht wieder aufspringt, biege ich beide Enden im 90-Grad-Winkel gegeneinander und schneide die Enden im Abstand von ca. einem Zentimeter ab. Wenn der Bügel dann am Glas an Ort und Stelle ist, können beide Enden mit der Zange vorsichtig gegeneinander verbogen und der Ring damit unverrutschbar arretiert werden.

Die Bügel aus der Kleiderreinigung sind meist von hoher Qualität und viel zu schade zum Wegwerfen. Finde heraus, wie du sie clever im Haushalt nutzen kannst

Einen Bügel, Henkel oder Aufhänge-Haken zu biegen ist deutlich einfacher, am besten eignet sich dafür das verbleibende Stück vom Kleiderbügel mit dem Haken.

2. Hängende Blumenvasen

Auf dieselbe Weise kannst du auch hängende Blumenvasen aus Flaschen machen. Biege den Draht dazu einfach zwei- oder dreimal um den Hals der Flasche, bis sie garantiert nicht mehr heraus rutschen kann, und verdrehe die Enden mit Hilfe einer Zange einmal um sich selbst. Aus den verbleibenden Enden kannst du dann eine elegante Öse zum Anhängen biegen.

Die Bügel aus der Kleiderreinigung sind meist von hoher Qualität und viel zu schade zum Wegwerfen. Finde heraus, wie du sie clever im Haushalt nutzen kannst

3. Kreise und andere Formen für Kränze

Die Bügel können aber noch mehr. Biege den unteren Teil des Bügels Stück für Stück in eine Kreisform, das geht viel einfacher, als du vielleicht glaubst. Mit einem runden Brett oder einem großen Teller kannst du immer wieder maßnehmen und korrigieren, bis ein schöner Kreis entstanden ist. Um zu prüfen, ob der Kreis auch richtig eben ist, lege ihn einfach flach auf den Tisch.

Solche Kreise eignen sich wunderbar als Basis für selbst gemachte Kränze! Daran lassen sich Blätter, Zapfen, Tannenzweige, Kastanien, Blüten, Zweige oder auch Stoffreste mit Schnur oder Draht befestigen. Das Ergebnis sind schöne Kranze, die gleich einen praktischen Haken besitzen.

Aber auch andere Formen sind möglich, versuche doch mal, eine Blume oder einen Tannenbaum zu biegen!

Die Bügel aus der Kleiderreinigung sind meist von hoher Qualität und viel zu schade zum Wegwerfen. Finde heraus, wie du sie clever im Haushalt nutzen kannst

4. Umhäkeln als Kleiderbügel

Selbst ganz ohne Biegen lassen sich die schlichten Drahtbügel verschönern und praktisch weiternutzen. Du kannst sie einmal komplett umhäkeln und verwandelst sie so in richtig hübsche und bunte Bügel mit integriertem Rutsch-Stopper.

Dazu wird zunächst eine Reihe Luftmaschen gehäkelt, die einmal komplett um den Bügel herum reicht, inklusive Haken. Bei mir waren das 230 Luftmaschen. Ziehe die Schlaufe über den Haken und beginne an dieser Stelle, einmal um den Bügel rundherum zu häkeln. Stich unter dem Bügel hindurch in eine Luftmasche, um eine feste Masche zu häkeln, und schließe die feste Masche, indem du anschließend das Garn über dem Bügel einmal hindurch ziehst. So wird der ganze Bügel nach und nach mit festen Machen umhäkelt, bis vom Draht nichts mehr zu sehen ist.

Die Bügel aus der Kleiderreinigung sind meist von hoher Qualität und viel zu schade zum Wegwerfen. Finde heraus, wie du sie clever im Haushalt nutzen kannst

5. Klopapierrollenhalter

Eine weitere, einfache wie praktische Idee ist ein selbst gebogener Klorollenhalter! Wie er gebogen wird, erklärt sich von selbst. Auf die gleiche Weise könntest du auch einen Halter für Küchenrollen basteln.

Die Bügel aus der Kleiderreinigung sind meist von hoher Qualität und viel zu schade zum Wegwerfen. Finde heraus, wie du sie clever im Haushalt nutzen kannst

6. Schmuckstücke aus Drahtkleiderbügeln

Nachdem du jetzt so geübt mit dem Biegen und Umhäkeln bist, könntest du sogar Schmuckstücke aus dem Draht anfertigen. Biege den begradigten Draht z.B. um einen runden Gegenstand mit 7-8 cm Durchmesser zu einer Spirale, um einen Armreif daraus zu formen. Du kannst anschließend noch Perlen, Knöpfe oder Ähnliches darauf auffädeln und den Draht mit verschiedenfarbigem Garn umhäkeln. Beachte dabei aber, dass das Ende vom Abkneifen sehr scharfkantig sein kann. Um Verletzungen zu vermeiden, solltest du die scharfe Schnittkante entweder abfeilen, oder aber eine Perle oder Ähnliches als Abschluss darauf kleben.

Natürlich hoffe ich, dass du jetzt viel Lust bekommen hast, deine eigenen Kleiderbügel-Kunstwerke zu schaffen! Sicher fallen dir noch unzählige weitere Dinge ein, die sich daraus machen lassen.

Fotografiere doch deine Kreationen und sende sie uns per Mail, oder kommentiere sie unter diesem Beitrag! Wir fertigen dann daraus eine Galerie der schönsten Leser-Drahtobjekte.

Wenn dich das Fieber zum Wiederverwenden-Statt-Wegwerfen gepackt hat, interessieren dich vielleicht auch diese Themen:

  • Cl Lu

    Würde sagen an Weihnachtssternen könnte man sich jetzt schon einmal üben :-)

Die besten Tipps kostenlos per E-Mail Mach es wie 24.000 andere Leser und erhalte die besten Tipps und Tricks per Mail!
Wir senden niemals Spam und geben deine Daten niemals weiter. Du kannst dich jederzeit abmelden.