Putzmittel und Spülmittel mit Kastanien herstellen

Rosskastanien sind nicht nur zum Basteln und Wäschewaschen zu verwenden. Finde heraus, wie du mit ihnen eine natürliche und wirksame Putzhilfe herstellst!

Der Winter ist die Zeit, in der nicht gegartelt oder eingekocht werden kann. Da lassen sich dann all die Tätigkeiten nachholen, für die sonst keine Zeit bleibt. Für mich als Selbstversorgerin kommt nie Langeweile auf, derzeit bin ich immer wieder mit der Herstellung von Putzmitteln und Kosmetika beschäftigt. Diesmal habe ich mit Bio-Putzmittel aus Kastanien experimentiert!

Dass man mit Rosskastanien Wäsche waschen kann, hat sich inzwischen schon herumgesprochen. Nachdem mich Freunde und Bekannte vergangenes Jahr mit einer endlosen Menge an Kastanien versorgt haben, stellte sich mir die Frage, ob sich damit nicht noch mehr anstellen lässt.

Mit Freude stellte ich nach kurzer Recherche fest, dass dem so ist, auch Putzmittel lassen sich aus Rosskastanien herstellen. Und das Beste daran: Es geht kinderleicht und macht fast keine Arbeit.

Ich habe dazu rund 10 der Kugeln in ein stabiles Säckchen getan und dieses intensiv mit dem Hammer bearbeitet. Alternativ kannst du auch selbstgemachtes Kastanienpulver verwenden. Das war allerdings bereits der arbeitsintensivste Teil der Putzmittelproduktion.

Die Kastanienkrümel kommen nun in ein großes Glas, zusammen mit ein bis zwei Litern kochendem Wasser. Im Anschluss muss das Ganze eine Weile stehen bleiben, damit sich reichlich Saponine, das sind pflanzliche Seifenstoffe, aus den Kastanien herauslösen.

Gelegentliches Umrühren oder Schütteln schadet nicht, und nach 12 bis 24 Stunden wird das Putzmittel einfach durch ein Sieb in Gläser, Flaschen oder einen kleinen Kanister gefüllt. Fertig, das war es.

Rosskastanien sind nicht nur zum Basteln und Wäschewaschen zu verwenden. Finde heraus, wie du mit ihnen eine natürliche und wirksame Putzhilfe herstellst!

Die Wirksamkeit des Kastanienputzmittels ist wirklich beeindruckend. Mit der benötigten Menge muss man ein bisschen herumprobieren, eine kleine Tasse auf einen Eimer Putzwasser ist ein guter Anfang. Neben allgemeinen Reinigungsarbeiten in Küche und Bad habe ich mit dem Sud bereits

  • Grünspan von den Wänden in meinem Gewächshaus entfernt
  • den 15 Jahre alten Umbauschrank meines Herdes von Fett- und Essensresten der letzten 15 Jahre befreit
  • die eintrockneten Überreste der Hinterlassenschaften einer meiner Katzen (so ein Biest) vom Boden weggeputzt

Sogar als Geschirrspülmittel lässt sich der Kastaniensud nutzen, dafür kannst du ihn z.B. in eine alte Spülmittelflasche füllen. Ich stelle meist mehrere Liter her, die auch mehrere Wochen gut haltbar sind.

Arbeitsaufwand für das Putzmittel: fünf Minuten. Die Zeit zum Sammeln der Kastanien ist dabei nicht eingerechnet, aber die bewerte ich für mich nicht als Arbeitszeit, sondern als vergnügliche Erholung an der frischen Luft! Dass bei mir in der Küche noch „konventionelle“ Spülflaschen stehen, hat nur einen Grund: Ich habe die Plastikflaschen natürlich nicht weggeworfen, sondern nutze sie für meine selbst herstellten Mischungen.

Kastanien begegnen uns im Herbst auf vielen Wegen. Lasse sie aber nicht einfach liegen! Nimm sie mit und nutze sie für deine Gesundheit und im Haushalt!

Überhaupt sind Rosskastanien echte Power-Kugeln, neben Putzmittel kannst du noch viele andere Dinge aus Kastanien herstellen:

Falls du dieses oder ein ähnliches Rezept selbst ausprobiert hast oder andere Tipps als Ergänzung beitragen möchtest, freuen wir uns sehr über deine Kommentare unter diesem Beitrag!

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 4.9 von 5 Punkten.
(365 Bewertungen)

26 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Gesammelte Kastanien werden beim Trocknen steinhart. Allerdings schimmeln sie so gut wie nie, wenn man sie nicht zerkleinert. Es gibt einen guten Trick, die steinharten trockenen Kastanien besser klein zu kriegen als mit dem Hammer. Wenn man sie etwa 2 Tage in Wasser liegen lässt, kann man sie gut durchschneiden und dabei auch die braune Schale entfernen. Das Innere zieht sich beim Trocknen zusammen und löst sich dabei von der Schale. Dann kann man den weißen Kern kleinschneiden und dann wie gewohnt mit heißem oder kaltem Wasser die Saponine rauslösen. Brösel aus frischen Kastanien herzustellen ist sehr arbeitsaufwendig und verbraucht beim Mixen (evtl auch beim Trocknen) viel Energie. Auf diese Weise kann man das sparen.
    Ich bewahre die kleingeschnittenen Kastanien mit dem Wasser im Kühlschrank auf, dann hält sich der Ansatz bestimmt eine Woche ohne zu gammeln.

    Gruß, Alexa

    Antworten
    • Hallo Alexa, vielen Dank für deinen Kommentar und das Teilen deiner Erfahrungen. Liebe Grüße Sylvia

  2. Ich wasche unsere Wäsche inzwischen mit Kastaniensud. Allerdings fängt der nach zwei bis drei Tagen an unangenehm zu riechen. Und nach einer knappen Woche bildet sich Schimmel.
    Was mache ich falsch? Denn der Haushaltsreiniger wird ja auch nicht in zwei Tagen aufgebraucht sein.

    Antworten
  3. Hallo Marla.
    Mir ging es darum, wie viel Orangenöl wegen der Fettverschmutzungen man den Kastaniensud geben sollte. Oder habe ich das falsch verstanden und man mischt den Kastaniensud nicht mit Orangenöl an? Also ich hatte 2 Liter Kastanienreiniger geschrieben, meinte aber für 2 Liter Kastaniensud ;-D Sorry!

    Antworten
    • Hallo Tanja, ja das war dann in der Tat ein kleines Missverständnis ;) ich kann allerdings kein Orangenöl in diesem Rezept finden, oder meinst du vielleicht diesen Beitrag: https://www.smarticular.net/ersetzt-alle-putzmittel-universalreiniger-mit-orangenoel/ ? Dieses Rezept kommt ganz ohne Orangenöl aus, die Kombination mit Orangenöl und Kastaniensud klingt natürlich auch interessant, das wir noch nicht getestet haben. Falls du es ausprobierst, freuen wir uns natürlich über deinen Erfahrungsbericht. Liebe Grüße!

    • Ah, ich dachte, das hättet Ihr sicher auch schon versucht. Bei meiner reichhaltigen „Ernte“ dieses Jahr wollte ich das mal testen, wegen der Fettverschmutzungen aber gerne mit Orangenöl…gut dann teste ich das mal die Tage und werde sehen, was dabei herauskommt und berichte ;-D Danke!

  4. Bei dem Reiniger sind 25 g reines Orangenöl aufgeführt…würdet Ihr diese Menge auch für ca. 2 l des Kastanienreinigers empfehlen?
    Viele Grüße
    Tanja

    Antworten
    • Hallo Tanja, so wie ich das verstanden habe, fragst du, wieviel vom Kastaniensud für 2 Liter Wasser genommen werden sollte? In diesem Fall würde ich etwas experimentieren und dem Beitrag entsprechend mit einer kleinen Tasse des Suds auf einen Eimer verwenden. Je nachdem wie hoch dein Verschmutzungsgrad ist, wirst du weniger oder sogar mehr benötigen. Liebe Grüße!

  5. Andrea Suka

    Hallo. Habs gestern angesetzt und heute ausprobiert. Ist super. Eine Frage hab ich aber. Hier schreibt ihr, dass der Sud mehrere Wochen gut haltbar sei. Nun wollte ich auch das Waschmittel ausprobieren. Das wird ja fast gleich hergestellt. Warum ist dann das nicht lange Haltbar ? Kann ich nicht auch die Anleitung zum Putzmittel zum Waschen benutzen (Buntwäsche natürlich) ?

    Antworten
    • Maximilian Knap

      Hier wird kochendes Wasser verwendet, wodurch sich schneller mehr Saponine lösen. Die sind ja dafür verantwortlich, dass sich weniger Keime vermehren können. Beim Waschmittel dagegen haben wir bisher eher kaltes Wasser zum Ansetzen verwendet. Vielleicht hatten wir auch nur mal Pech und es wäre prinzipiell auch länger haltbar, aber zur Sicherheit empfehlen wir dann lieber den frischen Ansatz. Liebe Grüße!

    • warum verwendet ihr zum Wäsche waschen eher kaltes Wasser?

    • Maximilian Knap

      Den Kastanien-Waschmittel-Sud machen wir mit kaltem Wasser und lassen ihn 12 Stunden stehen, dann ist das Waschmittel fertig. So wie im Video: https://www.facebook.com/smarticular/videos/1283426625024261/ Gewaschen wird natürlich mit warmem Wasser :)

    • Hallo :) wirklich tolle Seite und tolle Rezepte ! Werde es auch mal ausprobieren mit Kastanien zu waschen . Verstehe nur nicht warum das putzmittel mit heissem Wasser angerührt wird und das Waschmittel mit kaltem? Gibt es dafür einen Grund ? oder kann ich das waschmittel auch heiss anrühren,damit es länger hält? Bzw gibt es vorteile beim kalten anrühren ?
      Vielen dank schonmal und liebe Grüsse

    • smarticular.net

      Hallo, das ist hier so eine Art Konzentrat, könnte man sagen, denn mit heißem Wasser lösen sich schneller/mehr Saponine heraus. Bei der kalten Methode hingegen kann man die Kastanien bis zu dreimal ansetzen, um wieder neues Waschmittel zu erhalten. Durch die Hitze sind zudem weniger Keime enthalten, weshalb sich das Mittel auch eine Zeit lang hält. Im Prinzip ist es aber das gleiche wie beim Waschmittel, da hast du recht. Liebe Grüße!

    • Moritz Vo

      Das Waschmittel kannst Du auch in kochendem Wasser ansetzen, dann braucht es nicht die ganze Nacht, sondern nur 15 Min köcheln lassen, abkühlen lassen und dann abgiessen.

  6. Hallo, ich habe Kastanien auf Vorrat nach Anleitung getrocknet und benutze es als Spülmittel. Die Reinigungskraft ist super, doch sind das Geschirr, das Spülbecken und meine Hände recht fettig. Ich habe probeweise Zitrone und Natron hinzugefügt, doch das bringt nichts. Habt ihr einen Tipp? Danke :)

    Antworten
  7. Wieviel Kastanienpulver auf wieviel Wasser verwendet ihr?

    Antworten
    • Maximilian Knap

      Es ist im Text ein bisschen versteckt: Ungefähr zehn Kastanien auf einen Liter Wasser!

    • 1 EL auf ca. 750 ml.

  8. Hallo! Eine sehr schöne Webseite habt ihr da, bin sehr beeindruckt von den ganzen Öko-Tipps, die auch gute Wirkung haben.
    Ich möchte mich demnächst auch an die Kastanien ranmachen, um Waschmittel herzustellen. Aber auch Geschirrspülmittel klingt ja sehr interessant. Wie lange ist es denn haltbar? Ich würde (wegen Zeitmangel) gleich 5 Liter ansetzten.
    Natürlich muss ich jetzt auf den Herbst warten :-)
    Mit dem Reiniger aus Kastanien kann ich dann Bedenklos meine Terasse und Co putzen, ohne dass ich der Umwelt schade. Kann man auch ein Auto damit putzen?

    Liebe Grüße, Valentina

    Antworten
    • Hallo liebe Valentina, ich setze immer nur kleinere Mengen an und nutze dafür das getrocknete Kastanienpulver. Ich habe aber auch schon von Lesern gehört, die größere Mengen ansetzen, und diese dunkel lagern.

      Vielleicht fängst du erst mal mit einem Liter an und testest, ob es für dich funktioniert. Zum Glück sind die Kastanien ja bald soweit und das Warten hat ein Ende :)

    • Hallo! Nun habe ich endlich die tolle Kastanien gesammelt! Und die erste Wäscheladung gewaschen, bin begeistert!
      Nur eine Frage: wieviel nehme ich von dem Pulver um zb Spülmittel herzustellen? im Text wird nur von den ganzen Nüssen gesprochen, ich bin grade dabei das Pulver herzustellen…

    • Maximilian Knap

      Steht ein bisschen versteckt im Text: 10 Kastanien bzw. die entsprechende Menge Pulver auf einen Liter Wasser. Mehr oder weniger nach Gefühl – nach dem ersten Ansatz weiß man ja, ob es einem von der Wirkung her ausreichend war oder nicht :-)

  9. Als Spül- und Bodenputzmittel nutze ich es mittlerweile auch. Nur beim gewachsten Holzboden bin ich noch skeptisch

    Antworten
    • Moritz Vo

      Sollte unproblematisch sein, da keine Chemie enthalten ist. Haben Sie nun Erfahrungen damit gemacht?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.