Papierbeton selber machen – Blumentöpfe und Schalen aus Altpapier

Mit Papierbeton kannst du Altpapier upcyceln - aus der Masse lassen sich robuste, wasserfeste und leichte Blumentöpfe und Schalen selber machen.

Altpapier lässt sich für viele Zwecke wiederverwenden oder upcyceln. Aber wusstest du, dass es auch als Basismaterial für robuste und sogar wasserbeständige Gefäße dient? Zusammen mit Zement lässt sich aus Altpapier und -pappe Papierbeton herstellen, aus dem die unterschiedlichsten Gefäße und Objekte vom Blumentopf bis zur Obstschale entstehen. 

Die ausgehärtete Masse ist leicht und trotzdem bruchfest. Wie einfach sich Gefäße aus Papierbeton selber machen lassen, erfährst du hier.

Blumentopf aus Papierbeton selber machen 

Papierbeton verbindet die Vorteile von Pappmaché (auch Papiermaché genannt) und Beton, der ebenfalls beliebt ist zur Herstellung von Schüsseln und Objekten. Papierbeton ist fast ebenso hart und wasserfest wie Beton, dabei aber ähnlich leicht wie Pappmaché und besonders einfach zu verarbeiten. Papierbeton nimmt durch seinen Papieranteil zwar Wasser auf, bleibt jedoch trotzdem unverändert stabil.

Die benötigten Materialien für die Herstellung von Papierbeton sind zudem sehr preiswert beziehungsweise umsonst erhältlich.

Wichtig: Zementpulver könnte bei unsachgemäßer Handhabung reizend wirken, daher ist diese Anleitung nicht für Kinder geeignet.

Für drei Blumentöpfe oder kleinere Schalen benötigst du:

  • Altpapier – am besten Papier von 2-3 Zeitungen; unbeschichtete Pappe und Eierkartons gehen auch, ungeeignet ist dagegen Hochglanzpapier von Flyern und Werbebeilagen und mit Kunststoff beschichtetes Papier
  • 1 L Zementpulver – erhältlich in jedem Baumarkt oder online (am besten mit einem Messbecher abmessen)
  • Pürierstab oder Bohrmaschine mit Rühraufsatz 
  • Flexible Gießformen, zum Beispiel Joghurteimer oder Silikon-Backformen als Außenform und kleinere Becher oder Schüsseln als Innenform. Gefäße aus starren Materialien wie Steingut- oder Metallschüsseln sind ebenfalls verwendbar, werden jedoch am besten mit Frischhaltefolie oder einer dünnen Plastiktüte ausgelegt, damit sich der Papierbeton später herauslösen lässt.
  • etwas Öl, zum Beispiel abgelaufenes Speiseöl zum Einfetten der Gießformen 
  • Eimer, Messbecher, großer Topf, großes Sieb, Handschuhe und eventuell Schutzbrille
  • optional: Blätter, Spitzenbordüre oder andere strukturierte Gewebe, um die Oberfläche des Papierbetons zu verzieren

Arbeitszeit (zuzüglich 24 Stunden Wartezeiten für das Einweichen des Papierbreis sowie mindestens 48 Stunden zum Aushärten des Papierbetons): 30 Minuten.

So werden die Papierbeton-Gefäße gemacht:

  1. Papiermasse ansetzen und Gießform vorbereiten

    Zeitungspapier oder Karton in Schnipsel zerreißen und zusammen mit drei Litern Wasser in einem Eimer etwas einweichen lassen. Mit einem Pürierstab oder einem Rühraufsatz einer Bohrmaschine zu einer möglichst gleichmäßigen Flüssigkeit mixen und dann für 24 Stunden einweichen lassen.Mit Papierbeton kannst du Altpapier upcyceln - aus der Masse lassen sich robuste, wasserfeste und leichte Blumentöpfe und Schalen selber machen.

  2. Papiermasse abtropfen lassen

    Ein Sieb in einen großen Topf hängen. Die Papiermasse hineingeben und abtropfen lassen, sodass ein noch fließfähiger Brei übrig bleibt. Im Zweifel lieber etwas mehr Flüssigkeit abtropfen lassen und bei Bedarf später wieder zugeben.Mit Papierbeton kannst du Altpapier upcyceln - aus der Masse lassen sich robuste, wasserfeste und leichte Blumentöpfe und Schalen selber machen.
    Tipp: Wenn du den Papierbeton ähnlich wie Ton frei formen möchtest, kannst du so viel Wasser abtropfen lassen, dass ein fester Papierbrei entsteht, bevor du den Zement zugibst.

  3. Papierbrei abmessen und Zement zugeben

    Mit einem Messbecher drei Liter des Papierbreis abmessen und zurück in den Eimer geben. Den Messbecher abtrocknen, damit einen Liter Zementpulver abmessen und zur Papiermasse geben. Mit dem Rührgerät gründlich vermischen. Der Papierbeton sollte gerade noch gießbar, aber nicht zu flüssig sein. Ist der Brei zu fest, kann noch ein wenig der Abtropfflüssigkeit oder Wasser zugegeben werden.

    Vorsicht: Zementstaub ist schädlich für Augen und Lunge. Daher empfiehlt es sich, bei diesem Arbeitsschritt eine Schutzbrille und einen Mundschutz zu tragen. Um die Haut zu schützen, können auch Handschuhe verwendet werden. Es empfiehlt sich, das Zementpulver vorsichtig zu verarbeiten, damit wenig Staub aufgewirbelt wird, und die Mischung eventuell im Freien anzurühren.Mit Papierbeton kannst du Altpapier upcyceln - aus der Masse lassen sich robuste, wasserfeste und leichte Blumentöpfe und Schalen selber machen.

  4. Papierbeton in Formen gießen

    Eine oder mehrere geölte oder mit Folie ausgelegte Formen mit der Betonmasse etwa ein Drittel bis maximal halb voll gießen. Dann die ebenfalls geölte Innenform hineindrücken – aber nur so weit, dass sie den Boden der Außenform nicht berührt. Sie muss eventuell mit Gewichten beschwert werden, damit sie von der Betonmasse nicht wieder nach oben geschwemmt wird. Eventuell noch Papierbeton auffüllen, zum Beispiel mit einem Löffel.


    Tipp: Die Gießform kann auf Wunsch mit dekorativen Elementen wie Blättern oder Spitzenbordüre ausgelegt werden, deren Abdrücke später auf der Oberfläche des Objekts sichtbar sind.Mit Papierbeton kannst du Altpapier upcyceln - aus der Masse lassen sich robuste, wasserfeste und leichte Blumentöpfe und Schalen selber machen.
  5. Gefäße trocknen lassen und aus der Form lösen

    Die Objekte mindestens 24 Stunden lang in der Form abbinden lassen, bis sich die Oberflächen fest anfühlen. Dann vorsichtig durch leichtes Biegen und Dehnen aus den Gießformen lösen und eventuelle Dekorationen entfernen. Mindestens weitere 24 Stunden aushärten lassen. Nicht direkt auf die Heizung stellen, da das Material sonst durch ungleichmäßige Trocknung Spannungsrisse bekommen könnte!
    Nach der vollständigen Aushärtung sind deine Papierbeton-Gefäße fertig!
    Mit Papierbeton kannst du Altpapier upcyceln - aus der Masse lassen sich robuste, wasserfeste und leichte Blumentöpfe und Schalen selber machen.

Auf Wunsch kannst du die Töpfe oder Schüsseln noch weiter bearbeiten – zum Beispiel mit feinem Schleifpapier glätten oder farbig gestalten. Ich finde allerdings, dass die meist etwas unregelmäßige Oberfläche ihren ganz besonderen Reiz hat und nicht unbedingt perfektioniert werden muss. Zur Verwendung für Lebensmittel empfiehlt sich ein wasserfester, lebensmittelechter Schutzlack für die Innenseite.

Die besten Tipps kostenlos per Mail

Tipp: Altpapierreste, die du für die Herstellung des Papierbetons nicht verwendet hast, lassen sich zum Beispiel in kreative Briefumschläge, Faltschachteln oder Geschenktüten verwandeln. 

Weitere Vorschläge, wie sich Altpapier und anderer vermeintlicher Müll upcyceln und damit (Plastik-)Müll vermeiden lässt, findest du in unserem Buch:

Plastiksparbuch: Mehr als 300 nachhaltige Alternativen und Ideen, mit denen wir der Plastikflut entkommen

Plastiksparbuch

smarticular Verlag

Plastiksparbuch: Mehr als 300 nachhaltige Alternativen und Ideen, mit denen wir der Plastikflut entkommen Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: im smarticular Shopbei amazonkindletolino

Welche Ideen hast du, um aus Altpapier schöne neue Dinge herzustellen? Wir freuen uns auf deine Ideen in einem Kommentar!

In diesen Beiträgen findest du noch mehr Anregungen zum Verwertung und Müllvermeidung:

Mit Papierbeton kannst du Altpapier upcyceln - aus der Masse lassen sich robuste, wasserfeste und leichte Blumentöpfe und Schalen selber machen.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 4.9 von 5 Punkten.
(149 Bewertungen)

16 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Bisher habe ich nur mit „normalem“ Beton gearbeitet und ja, es staubt etwas.
    Wenn ich Teig anrühre staubt es auch etwas….und wenn ich im Garten bin, kann mich eine Biene stechen, solange es noch welche gibt.
    Das Leben ist gefährlich und irgendwann unbestritten wohl auch tödlich.
    Wir sind Vorbilder für unsere Kinder, indem wir ihnen Grenzen zeigen, aber auch Möglichkeiten eröffnen, um sich entwickeln zu können und neugierig zu bleiben und nicht in Angst und Panik verfallen, wenn das Leben mal unkontrolliert abläuft.
    Für alle, die trotzdem auf der SICHEREN Seite sein wollen, geht raus in die Natur und baut mit allem, was ihr dort findet, Steine, Gras, Blätter, trockene Zweige, Sand. Das stärkt das Immunsystem, macht glücklich und verbindet uns mit dem was wir selbst auch sind…ein Teil der Natur.
    Sorry, aber nach den Kommentaren musste ich das los werden.
    Den Papierbeton werde ich ausprobieren, vielleicht für den Garten als Halbschalen bepflanzen , bemoosen und verwittern lassen.
    Danke Smarticular Team für euer Engagement die Welt ein bisschen nachhaltiger und lebenswerter zu machen!

    Antworten
  2. Angelika Gievert

    Ist der Papierbeton auch wetterfest und wasserfest, evtl. frostsicher, wenn ich es draussen stehen lasse?

    Antworten
    • Hallo Angelika Gievert,
      der Papierbeton nimmt durch seinen Papieranteil Wasser auf, der bei Frost gefriert und sich ausdehnt. Das Material ist zwar leicht flexibel, aber ob es wirklich Frost verträgt, weiß ich leider nicht. Wenn du Gefäße aus Papierbeton ganzjährig draußen verwenden möchtest, könntest du sie lackieren, damit kein Wasser eindringt. Dann dürften sie “allwettertauglich” sein!
      Liebe Grüße!

  3. Schöne Idee. Aber… ich dachte Zement gilt als umwelttechnisch sehr problematisch? Beispiel hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Zement (3. Absatz oder #Umweltaspekte: “Wäre die globale Zementindustrie ein Land, so wäre sie der drittgrößte Emittent weltweit – nach der Volksrepublik China und den Vereinigten Staaten.”)
    Gibt es vielleicht umweltfreundliche Alternativen, die trotzdem bei Feuchtigkeit noch Formbeständig sind?

    Antworten
    • Maximilian
      Maximilian

      Es ist wie mit den meisten problematischen Stoffen: Das Problem ist nicht, wenn man ein bisschen davon hat, sondern das Problem beginnt, wenn man anfängt, Tausende oder Millionen Tonnen davon herzustellen.
      Liebe Grüße

  4. Warum müssen auf einer Selbermach-Seite für LAIEN Anleitungen mit GEFÄHRLICHEN Stoffen vorgestellt werden? Das ist etwas für Fachleute. Es gibt zig Alternativen, die Freude bereiten. Bin enttäuscht von diesem “Tipp” (übrigens das erste Mal – mag auf smarticular ansonsten sehr gerne stöbern und mich inspirieren).

    Antworten
    • smarticular.net
      smarticular.net

      Liebe Anja,
      Zement ist nichts für Kinder, das mag stimmen, aber bei vernünftiger Handhabung ist er nicht schwieriger oder “gefährlicher” zu verarbeiten als zum Beispiel Waschsoda oder pulverförmige Tenside oder Zitronensäure. Zement wird von Millionen Laien-Heimwerkern problemlos bei kleinen Bauprojekten in Garten & Co. verwendet, das trauen wir unseren Leserinnen und Lesern allemal zu.
      Liebe Grüße

    • Guten Morgen, danke für die Erläuterung. Ich habe mich unklar ausgedrückt (‘tschuldigung), natürlich meinte ich bei den “gefährlichen Stoffen” die Anwendung mit Kindern. “Erika Mustermann” käme wohl eher weniger auf die Idee, Waschmittel mit Kindern herzustellen. Vorherige Kommentare zeigen aber schon, dass Interesse besteht, Papierbeton und Kindern zusammen zu bringen.
      Und dann gibt es doch immer wieder vereinzelte Spezialist*innen, die sich beim Durchlesen von Anleitungen auf das vermeintlich Wesentliche beschränken, und schon haben sie den Salat…
      Okay, das liegt nicht in Eurer Verantwortung/Zuständigkeit, aber vielleicht könntet Ihr ein “Warn-Siegel” entwerfen in der Art NIX FÜR KIDS oder so. Einfach nur als Leser*innenservice sozusagen.
      Und nun: Fröhliche Weihnachten und ein dickes Merci für diese Site!

    • smarticular.net
      smarticular.net

      Damit hast du natürlich Recht – wir haben einen entsprechenden Hinweis oben ergänzt.
      Liebe Grüße

  5. Hallo Martina,
    mit meinen Kindern habe ich seinerzeit so etwas ähnliches mit Papmache und Stuckgips gemacht. Ist nach dem Trocknen ähnlich weiterverarbeitbar wie Papierbeton nur heller.
    L. G.
    Keke

    Antworten
  6. Achtung! Zementstaub ist gefährlich für die Lunge, nicht nur für Augen und Haut!

    Antworten
    • Hallo ChrisG.,
      wir sind davon ausgegangen, dass staubende Substanzen am besten sowieso vorsichtig verarbeitet werden, damit sie nicht eingeatmet werden. Aber sicherheitshalber ergänzen wir den Warnhinweis noch.
      Liebe Grüße!

  7. Ich habe kürzlich in einem Gartenbuch gelesen, dass es sogar möglich ist aus Zeitungspapierstapeln eine kleine Gartenmauer zu bauen. Die Zeitungen wurden überlappend geschichtet und mit Wasser begossen.

    Antworten
  8. Hallo, ein tolles Rezept. Eine Frage, kann man damit auch mit Kindergartenkindern arbeiten? Natürlich mit dem fertigen Produkt. Das Anrühren würde ich zu Hause machen.
    LG Martina

    Antworten
    • smarticular.net
      smarticular.net

      Für Kinder ist Beton oder auch Papierbeton eher nicht geeignet, da er alkalisch ist und empfindliche Haut reizen könnte. Zudem lässt er sich nicht beliebig lange verarbeiten, sondern beginnt praktisch sofort abzubinden, sobald man den Zement eingerührt hat.
      Für Kinder wären andere Modelliermassen besser geeignet wie zum Beispiel Lehm, Ton oder auch Salzteig.
      Liebe Grüße

    • martinomartino

      Hallo, vielleicht ist die übliche Pappmachéherstellung eine kindergeeignete Variante, um damit schön formen und bauen zu können, ohne schädlichen Zement:

      – Zeitungspapier in kleine Fetzen reißen und gut in Wasser einweichen, längere Zeit (1 Tag…) stehenlassen, den entstandenen Brei sieben, damit das überschüssige Wasser abläuft
      – Tapetenkleisterpulver einstreuen und gut durchkneten
      – die Masse wird nicht allzuschnell fest und kann zu Formen und Figuren gestaltet werden, wenn die Gegenstände trocken sind, kann man mit spielen, gestalten, basteln, sie anmalen usw.
      – Kinder bekommen Gefühl für Formen von Masse, gestalten mit plastischen Dingen, Herstellen von kreativen Sachen aus billigstem Material, quasi “Abfall”, sind stolz auf das Selbstgemachte

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded.

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Zur Anmeldung/Registrierung 

Loading..

Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.

Login/Registrieren