Swiffer Bodentücher Alternative selber machen – nass oder trocken

Eine waschbare Alternative zu Swiffer-Bodentüchern, um nass oder trocken zu wischen und den Boden mit “Staubmagnet-Effekt” von Staub zu befreien, kannst du leicht selbst häkeln.
In Sammlung speichernIn Sammlung speichern
Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.
Zur Anmeldung/Registrierung 

Trockene Bodentücher mit “Staubmagnet-Effekt” sind zwar praktisch, um ruck zuck und ohne Extra-Wischeimer den Staub von Böden und anderen Oberflächen zu entfernen. Jedoch landen die Einwegprodukte von Swiffer & Co. nach einmaliger Benutzung im Müll – dabei lassen sie sich ganz leicht durch eine selbst gemachte Mehrweg-Alternative ersetzen!

Mit dieser einfachen Häkelanleitung lassen sich beliebig viele Wischtücher passgenau für deinen Bodenwischer herstellen. Mit der richtigen Wolle laden sich die Tücher beim trockenen Wischen elektrostatisch auf und ziehen den Staub wie ein Magnet an. Auch Parkett, Laminat und andere feuchteempfindliche Holzböden lassen sich so besser putzen als mit herkömmlichen feuchten Bodenwischern. Anschließend kannst du die Tücher einfach waschen und wiederverwenden.

Alternative zu Swiffer-Bodentüchern häkeln 

Ein Staubtuch zum Trocken-Wischen nimmt am besten möglichst viel Staub und Schmutz mit. In der selbst gemachten Variante werden deshalb Noppen mit eingehäkelt, die für eine besondere Textur des Tuchs sorgen. Häkelanfänger können aber auch komplett mit Festen Maschen häkeln.

Der selbst gehäkelte Staubmagnet setzt sich zusammen aus der Putzfläche und links und rechts je einer zehn bis zwölf Zentimeter langen Lasche zur Befestigung am Wischer.

Für ein Wischtuch brauchst du: 

  • 80 g 100-prozentiges Baumwollgarn (ca. 220-280 m Lauflänge)
  • Häkelnadel, Stärke 3-4
  • Maßband
  • Schere
  • stumpfe Nähnadel zum Verstechen der Garnenden
  • einen Swiffer-Wischtuch-Halter oder oder einen beliebigen anderen klappbaren Bodenwischer

Tipp: Sowohl Baumwollgarn als auch Synthetik-Wolle laden sich durch Reibung elektrostatisch auf und ziehen den Staub an. Zwar ist der Effekt mit Synthetikgarn sogar noch etwas größer, jedoch empfehlen wir trotzdem Baumwolle, weil sich der Bezug dann problemlos bei hoher Temperatur waschen lässt.

Benötigte Zeit: 3 Stunden und 20 Minuten.

So häkelst du Schritt für Schritt deinen eigenen Swiffer-Bodenwischer-Bezug mit Staubmagnet-Effekt:

  1. Den Bodenwischer ausmessen

    Länge und Breite der zu umhäkelnden Putzfläche am Bodenwischer ausmessen, um ein passgenaues Bodenwischtuch anfertigen zu können. Diese Häkelanleitung ist passend für eine Putzfläche von 42 x 9,5 Zentimetern, kann aber auf jede beliebige Größe angepasst werden.Eine waschbare Alternative zu Swiffer-Bodentüchern, um nass oder trocken zu wischen und den Boden mit “Staubmagnet-Effekt” von Staub zu befreien, kannst du leicht selbst häkeln.

  2. Die erste Lasche zur Befestigung am Wischer häkeln

    Eine Reihe Luftmaschen in ungerader Anzahl in der Breite der Putzfläche häkeln. 9,5 Zentimeter entsprechen hier 15 Luftmaschen. Anschließend so viele Reihen feste Maschen häkeln, bis die Lasche zehn bis zwölf Zentimeter lang ist. Dabei immer mit einer Wendeluftmasche in die nächste Reihe wechseln.Eine waschbare Alternative zu Swiffer-Bodentüchern, um nass oder trocken zu wischen und den Boden mit “Staubmagnet-Effekt” von Staub zu befreien, kannst du leicht selbst häkeln.

  3. Die “Faltlinie” häkeln

    Die nächste und letzte Reihe mit einer festen Masche beginnen und abwechselnd mit einer Luftmasche ein Loch überspringen und wieder eine feste Masche häkeln. Das ergibt später die “Faltlinie” für die erste Lasche.Eine waschbare Alternative zu Swiffer-Bodentüchern, um nass oder trocken zu wischen und den Boden mit “Staubmagnet-Effekt” von Staub zu befreien, kannst du leicht selbst häkeln.

  4. Putzfläche mit Noppen häkeln

    Die Putzfläche setzt direkt an die erste Lasche an. Mit einer einfachen Reihe fester Maschen beginnen. Jede zweite Reihe enthält Noppen.

    Die besten Tipps kostenlos per Mail


    Das geht so: Mit einer Wendeluftmasche in die nächste Reihe wechseln, eine feste Masche häkeln und anschließend eine Noppe mit vier halb abgemaschten Stäbchen häkeln, sodass fünf Schlaufen auf der Nadel liegen, die gemeinsam abgemascht werden. Wie das genau geht, erklärt dieses Video recht anschaulich. Weiter feste Maschen und Noppen im Wechsel bis zum Ende der Reihe häkeln und mit einer festen Masche abschließen (ergibt hier sieben Noppen und acht feste Maschen).

    Einfache Reihen und Noppen-Reihen im Wechsel häkeln, bis die Länge der Putzfläche erreicht ist. Mit einer Reihe fester Maschen abschließen.Eine waschbare Alternative zu Swiffer-Bodentüchern, um nass oder trocken zu wischen und den Boden mit “Staubmagnet-Effekt” von Staub zu befreien, kannst du leicht selbst häkeln.
  5. Die zweite Lasche zur Befestigung am Wischer häkeln

    Die zweite Lasche setzt direkt an die Putzfläche an. Mit einer Reihe fester Maschen und Luftmaschen im Wechsel (wie in Schritt 3) beginnen. Das ergibt später die “Faltlinie” für die zweite Lasche. Anschließend so viele Reihen feste Maschen häkeln, bis die Lasche zehn bis zwölf Zentimeter lang ist.Eine waschbare Alternative zu Swiffer-Bodentüchern, um nass oder trocken zu wischen und den Boden mit “Staubmagnet-Effekt” von Staub zu befreien, kannst du leicht selbst häkeln.

  6. Bodenwischtuch umranden

    Die komplette bereits gehäkelte Fläche einmal rundherum mit festen Maschen säumen. So lassen sich die Laschen im nächsten Schritt besser festhäkeln. Dafür die Laschen entlang der “Faltlinien” einklappen, sodass die genoppte Seite außen liegt.Eine waschbare Alternative zu Swiffer-Bodentüchern, um nass oder trocken zu wischen und den Boden mit “Staubmagnet-Effekt” von Staub zu befreien, kannst du leicht selbst häkeln.

  7. Laschen festhäkeln

    Das Häkelstück mit eingeklappten Laschen komplett mit Kettmaschen säumen. Im Bereich der Laschen darauf achten, dass die Nadel durch beide Stoffschichten geführt wird. Dadurch werden die Laschen fixiert.Eine waschbare Alternative zu Swiffer-Bodentüchern, um nass oder trocken zu wischen und den Boden mit “Staubmagnet-Effekt” von Staub zu befreien, kannst du leicht selbst häkeln.

  8. Enden verstechen

    Den Faden mit mindestens zehn Zentimetern Abstand abschneiden, durch die letzte Schlaufe führen, festziehen und verstechen. Fertig!Eine waschbare Alternative zu Swiffer-Bodentüchern, um nass oder trocken zu wischen und den Boden mit “Staubmagnet-Effekt” von Staub zu befreien, kannst du leicht selbst häkeln.

Das selbst gehäkelte Wischtuch kann wie übliche Wischtücher verwendet werden. Zum Einspannen den Wischer aufklappen, die Laschen überstülpen und den Wischer wieder zuklappen. Die Häkeltücher eignen sich sowohl zum Trocken- als auch zum Nasswischen. Je nach Bodenart empfehlen sich unterschiedliche Hausmittel zur Fußbodenpflege.

Nach dem Putzeinsatz kann die Swiffer-Alternative – dank der Verwendung eines hundertprozentigen Baumwollgarns – bei Bedarf sogar in der Kochwäsche mitgewaschen und anschließend wiederverwendet werden.

Für mehr Tipps zum nachhaltigen Putzen und Leben wirf gern einen Blick in unsere Bücher:

Fünf Hausmittel ersetzen eine Drogerie

Fünf Hausmittel ersetzen eine Drogerie

smarticular Verlag

Fünf Hausmittel ersetzten eine Drogerie: Einfach mal selber machen! Mehr als 300 Anwendungen und 33 Rezepte, die Geld sparen und die Umwelt schonen Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: smarticular Shopkindletolino

Plastiksparbuch: Mehr als 300 nachhaltige Alternativen und Ideen, mit denen wir der Plastikflut entkommen

Plastiksparbuch

smarticular Verlag

Plastiksparbuch: Mehr als 300 nachhaltige Alternativen und Ideen, mit denen wir der Plastikflut entkommen Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: smarticular Shopkindletolino

Welches Wegwerfprodukt hast du schon erfolgreich durch eine Mehrweg-Alternative ersetzt? Lass es uns gern in einem Kommentar unter dem Beitrag wissen!

Vielleicht interessieren dich auch diese Themen:

Eine waschbare Alternative zu Swiffer-Bodentüchern, um nass oder trocken zu wischen und den Boden mit “Staubmagnet-Effekt” von Staub zu befreien, kannst du leicht selbst häkeln.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 4.9 von 5 Punkten.
(189 Bewertungen)

11 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Dann werde ich gleich mal nach geeigneter Baumwolle suchen :)
    Muss der Faden doppelt genommen werden, wie auf den Bildern, oder wird der Wischer mit einfachem Faden gehäkelt?

    Antworten
    • Hallo Leo,
      das kommt drauf an, welches Garn du findest: Wenn es dick genug ist, dass es sich mit nur einem Faden mit Nadeln der Stärke 3-4 verhäkeln lässt, ist das prima, ansonsten kannst du zwei Fäden nehmen, um auf diese Stärke zu kommen.
      Lieben Gruß
      Heike

  2. Interessant finde ich die Idee auch mit selbstgeschnittenem Bändchengarn. Gern recycle ich so Socken oder Unterwäsche. Viel Erfolg. Lg

    Antworten
  3. Tolle Idee,
    Ich werde mir ein Bodenwischtuch zum nass aufnehmen häkeln,dafür aber dünneres Garn nehmen, damit ich es besser auswringen kann.
    Ich habe aber nur Garn gefunden, dass ich nur 40 Grad waschen darf.
    Ich häckle Einkaufsnetze und kleinere Netze mit Zugbändel (mit Blumen oder Herzen als Abschluss) zum Obst und Gemüse zu kaufen.
    Das Obst wiegen ich ohne Netz und klebe dann das Etikette auf die Blume.

    Antworten
    • Wenn es sich um Baumwoll Garn handelt kann man es ruhig auf 60 Grad waschen auch wenn 40 Grad steht.
      Mache ich immer so läuft bei mir nur minimal ein.

  4. Coole Idee, habt ihr auch Tipps fur einen nachhaltigen wischmopp?

    Antworten
    • Liebe Cathi, die selbstgehäkelten Bezüge lassen sich hervorragend auch fürs Nasswischen verwenden – also das, was ein Wischmopp erfüllt. Einen waschbaren Staubwedel haben wir schon auf der Agenda. Vielleicht könnte der ja auch interessant für dich sein! ;-) Liebe Grüße, Lisa

  5. Schön, dass Ihr das auch macht. Meiner ist aus dünnem Leinengarn (100prozentiges Leinen), das war schon einiges an Arbeit aber er funktioniert sehr gut. Was ich allerdings raten würde bei Leinen, den Aufnehmer ein bisschen kleiner häkeln als genau passend, weil sich Leinen nach dem Benutzen nicht so sehr wieder zusammen zieht. – Ich denke, es gibt noch mehr Dinge, die man statt Einmalprodukt, durch selbstgemachte, waschbare Alternativen machen kann. Ich habe noch eine Tasche für Gartenschere und ä. mit kleinem Täschchen für Samentütchen und Häkelgürtel gemacht, eine Beschattungsgardine fürs Gewächshaus (statt Plastik), mache mir aus Holzschnitt (Ästen, die etwas länger sind) Tomatenstangen, geht auch für kleiner Pflanzen, u.a. Eure Ideen sind toll und wir können eine Menge Plastik einsparen. Super

    Antworten
  6. Coole Idee!
    Aber eine Verständnisfrage: bezieht sich die Lauflänge auf 50 m oder 100 m? Ich habe sehr viel Garn rumfliegen und auf jedem Etikett steht es anders. ;)

    Antworten
    • Liebe Magda, die angegebene Lauflänge bezieht sich auf die Gesamtlänge an Garn, die du für den Wischbezug benötigst. Das heißt, wenn du ein Garnknäuel mit 140 m Lauflänge verwendest, wirst du in etwa zwei davon verbrauchen. Viel Erfolg! Liebe Grüße, Lisa

  7. Wer nicht so gut häkeln kann , sollte Knocking oder Tunesisch häkeln ausprobieren. Da bekommt man tolle Projekte oder was ich gerne nehme einen Strickrahmen da sollte die Wolle aber etwas dicker sein oder doppelt gelegt.

    Antworten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


The maximum upload file size: 4 MB.
You can upload: image.
Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded.

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Zur Anmeldung/Registrierung 

Loading..