Grüne Hochzeit – 10 Tipps für ein nachhaltiges Hochzeitsfest
4.7 5 38
36
2

Nachhaltig heiraten - so geht´s! Hier findest du Tipps und Alternativen von der richtigen Location, über den ökologischen Brautstrauß bis zur umweltfreundlichen Hochzeitsreise.

Wer im Alltag auf einen nachhaltigen Lebensstil Wert legt, möchte sehr wahrscheinlich auch an einem der schönsten Tage des Lebens nicht auf einen fairen Umgang mit Mensch und Umwelt verzichten. Doch wie lässt sich bei Hochzeitsfeierlichkeiten der ökologische Fußabdruck minimieren, ohne dass Stimmung und Genuss darunter leiden?

Alle, die schon einmal an der Planung einer Hochzeit mitgewirkt haben, wissen um den Aufwand und die vielen Kleinigkeiten, die für einen so bedeutenden Festtag bedacht werden müssen. In diesem Beitrag findest du vom Brautkleid über die Location bis zu den Flitterwochen Tipps und Alternativen, mit denen du unbeschwert und nachhaltig ins Eheglück starten kannst.

Kurze Wege bevorzugen – Location und Anreise

Eine Hochzeitsfeier auf einem abgeschiedenen Landgasthof oder am Südsee-Strand hört sich zwar romantisch an, bedeutet aber auch jede Menge Anreiseverkehr. Wer den CO2-Ausstoß durch die eigene Hochzeit minimieren möchte, bevorzugt deshalb eine Location, die gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar ist. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, sich im Vorfeld um die Organisation von Fahrgemeinschaften zu kümmern.

Nachhaltig heiraten - so geht´s! Hier findest du Tipps und Alternativen von der richtigen Location, über den ökologischen Brautstrauß bis zur umweltfreundlichen Hochzeitsreise.

Ressourcenschonende Einladungen

Am umweltfreundlichsten wäre es vermutlich, die Einladungen zu deiner Hochzeit per Mail zu verschicken. Da das aber wenig romantisch erscheint, kannst du alternativ auch beim klassischen Kartenversand ressourcenschonend handeln. Zum Beispiel mit der Wahl hochwertiger Karten aus Recyclingpapier, für die kein Baum sein Leben lassen musste. Zudem garantiert das FSC-Siegel, dass das verwendete Papier aus verantwortungsvoller Forstwirtschaft stammt.

Wenn deine Hochzeitsgesellschaft im World Wide Web zuhause ist, könnte auch ein schön designter Blog die Organisation erleichtern und nebenbei Ressourcen sparen, ohne dass die Romantik verloren geht.

Raumgestaltung und Tischdekoration mit Naturmaterialien

Herkömmliche Hochzeitsdekorationen hinterlassen oft jede Menge Abfall. Wie wäre es stattdessen mit einer Deko aus Naturmaterialien wie Holz, Stein oder Muscheln? Statt Tischkärtchen kannst du mehrmals nutzbare Kreidetafeln verwenden. Findet die Hochzeit im Winter statt, schmücken (selbstgemachte) Papierblumen die Tafel mindestens ebenso schön wie von weit her importierte Gewächshaus-Blüten. Vielleicht lässt sich auch das eine oder andere kleine Gastgeschenk in die Dekoration integrieren, so dass es nach den Feierlichkeiten, statt entsorgt zu werden, bei deiner Familie und deinen Freunden ein neues Zuhause bekommt.

Nachhaltig heiraten - so geht´s! Hier findest du Tipps und Alternativen von der richtigen Location, über den ökologischen Brautstrauß bis zur umweltfreundlichen Hochzeitsreise.

Kleidung für viele Gelegenheiten statt Einmal-Robe

Während der Bräutigam den klassischen Zweiteiler problemlos auch zu anderen festlichen Anlässen tragen kann, verstauben Brautkleider nach dem großen Tag ungenutzt im Kleiderschrank. Wenn du dich statt für den Kauf für ein geliehenes Kleid entscheidest, sparst du nicht nur Ressourcen, sondern auch den in der Regel hohen Kaufpreis. Wem ein geliehenes Kleid nicht zusagt, der wird vielleicht in einem Second-Hand-Laden fündig.

Kommt für dich nur ein neues Kleid in Frage, dann schaue dich vielleicht nach einer Robe um, die sich nachträglich gut umarbeiten lässt. So kannst du sie bei anderen Festlichkeiten oder im Alltag weiter tragen.

Brautstrauß aus der Region statt aus dem Gewächshaus

Ein Brautstrauß mit frischen Blumen gehört zur Hochzeit einfach dazu. Leider stammen viele in unseren Breiten über das Jahr erhältliche Schnittblumen aus Afrika, wo sie unter hohem Energie- und Wasserverbrauch sowie teils unter prekären Arbeitsbedingungen produziert werden. Vielleicht entscheidest du dich deshalb lieber für regionale Freiland-Blumen, die beim Ressourcenverbrauch am besten abschneiden.

Nachhaltig heiraten - so geht´s! Hier findest du Tipps und Alternativen von der richtigen Location, über den ökologischen Brautstrauß bis zur umweltfreundlichen Hochzeitsreise.

Catering mit regionalen Zutaten und abfallfrei

Hast du dir schon mal Gedanken darüber gemacht, was nach einem großen Fest mit den übrig gebliebenen Speisen und Getränken passiert? Viele Restaurants und Caterer bieten an, die Reste für Brautpaar und Gäste einzupacken. Alternativ kannst du mit einer Spende an Foodsharing, die Tafel oder eine andere gemeinnützige Einrichtung dafür sorgen, dass bei deiner Hochzeit keine Lebensmittel im Müll landen.

Noch nachhaltiger wird dein Hochzeitsbuffet, wenn du einen Anbieter wählst, der sich auf den Einsatz saisonaler Bio-Zutaten aus der Region sowie auf die Zubereitung fleischarmer Köstlichkeiten spezialisiert hat.

Nachhaltig heiraten - so geht´s! Hier findest du Tipps und Alternativen von der richtigen Location, über den ökologischen Brautstrauß bis zur umweltfreundlichen Hochzeitsreise.

Der nachhaltige Geschenketisch

Vorbei ist die Zeit, als viele Brautpaare nach der Heirat einen gemeinsamen Hausstand gründeten und die typische Wunschliste aus einem Messerblock und dem hochwertigen, 56-teiligen Kaffee-Service bestand. Wenn ihr eigentlich schon alles habt und unnütze Verlegenheitsgeschenke vermeiden möchtet, informiert die Gäste schon auf der Einladung über eure Wünsche und Vorstellungen – auch hinsichtlich einer möglichst umweltfreundlichen Geschenkverpackung.

Lasst euch im Zweifel lieber Geld für die Hochzeitsreise oder Gutscheine für gemeinsam verbrachte Zeit schenken. Mit dem Wunsch nach einer Spende für einen guten Zweck könnt ihr euer grünes Lebensgefühl ebenfalls zum Ausdruck bringen.

Trauringe und Schmuck – fair kaufen oder upcyceln

Edelmetalle und wertvolle Schmucksteine werden häufig unter problematischen Bedingungen abgebaut. Ein Paar, das mit gutem Gewissen durchs Leben gehen möchte, muss trotzdem nicht auf Trauringe verzichten. Vielleicht hast du noch das eine oder andere geerbte Schmuckstück im Schrank, das du von einem Juwelier deines Vertrauens upcyceln oder einschmelzen und zu etwas Neuem verarbeiten lassen kannst. Beim Neukauf stellen entsprechende Siegel sicher, dass bei der Herstellung des Schmucks ökologische und soziale Standards beachtet wurden.

Für alle Paare mit kleinem Budget sind Trauringe aus Holz wie diese eine preiswerte und besonders nachhaltige Alternative.

Nachhaltig heiraten - so geht´s! Hier findest du Tipps und Alternativen von der richtigen Location, über den ökologischen Brautstrauß bis zur umweltfreundlichen Hochzeitsreise.

Hochzeitsreise – Wandern statt Luxus-Dampfer

Eine Kreuzfahrt gehört zu den Klassikern unter den Hochzeitsreisen. Wer seine Flitterwochen ohne den damit verbundenen, enormen Schadstoff-Ausstoß genießen möchte, braucht ohnehin nicht in die Ferne zu schweifen, sondern kann sich nach romatischen Alternativen in der Nähe umschauen. Bewegungshungrige Paare können sich zum Beispiel beim Fernwandern austoben. Wer es lieber ruhig angehen möchte, lässt sich in einem Bio-Hotel in der Region verwöhnen.

Nachhaltig heiraten - so geht´s! Hier findest du Tipps und Alternativen von der richtigen Location, über den ökologischen Brautstrauß bis zur umweltfreundlichen Hochzeitsreise.

Gastgeschenke – originell und plastikfrei

Kleine Seifenblasen-Behälter in Tortenform oder Zuckermandeln im Tütchen bereiten nur kurz Freude, hinterlassen dafür aber jede Menge Plastikmüll. Wie wäre es stattdessen mit einem wirklich nachhaltigen Gastgeschenk? Zum Beispiel mit kleinen Sukkulenten im Glas, die während der Feier als Tischdekoration genutzt und anschließend von den Gästen mit nach Hause genommen werden können. Auch kleine Samentütchen, selbstgemachtes Badesalz im Glas oder feine Kräuteröle im Miniaturflakon machen sich gut auf dem festlich gedeckten Tisch.

Mehr Ideen für die nachhaltige Hochzeit findest du in unserem Buchtipp: Grün Heiraten!

Nachhaltig heiraten - so geht´s! Hier findest du Tipps und Alternativen von der richtigen Location, über den ökologischen Brautstrauß bis zur umweltfreundlichen Hochzeitsreise.

Wie hast du bei deiner Hochzeit die Freude über ein großes Lebensereignis und deinen Respekt für die Natur in Einklang gebracht? Kennst du weitere Tipps für eine gelungene Öko-Hochzeit? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar!

Diese Themen könnten dich auch interessieren:

Die besten Tipps kostenlos per E-Mail Mach es wie 24.000 andere Leser und erhalte die besten Tipps und Tricks per Mail!
Wir senden niemals Spam und geben deine Daten niemals weiter. Du kannst dich jederzeit abmelden.