Das Ideenportal für ein einfaches und nachhaltiges Leben

Spenden, die auch ankommen
4.8 5 44
42
2

Immer wieder geraten Spendenorganisationen in die Kritik. Bei diesen Vereinen ist deine Spende gut aufgehoben und kommt dort an, wo sie gebraucht wird.

Selbstlosigkeit und Hilfsbereitschaft hatten schon immer einen hohen Stellenwert in der Gesellschaft, und besonders in der Vorweihnachtszeit sind viele Menschen gern bereit, ein bisschen was von ihrem Wohlstand mit anderen zu teilen. Viele große Hilfs-Organisationen werben also eifrig um Spendengelder.

Jedoch stellt sich die Frage: Wie viel von dem gespendeten Geld wird auch tatsächlich für den beabsichtigten Zweck verwendet, und was geht für interne Kosten der Organisationen drauf? Schließlich müssen Werbekampagnen, Verwaltung, regelmäßige Postwurfsendungen und dergleichen auch bezahlt werden. Natürlich gibt es viele vertrauenswürdige Organisationen sowie diverse Spendensiegel und Transparenz-Initiativen, anhand derer man sich einen Überblick verschaffen kann. Doch häufig ist die gewünschte Transparenz nicht gegeben und es stellt sich die Frage, ob überhaupt noch ein nennenswerter Teil der eigenen Spende ihr Ziel erreicht.

Dabei gibt es so viele wunderbare Möglichkeiten, sich ohne Umwege für Tierschutz, Umweltschutz oder für Menschen in Not zu engagieren und Gutes zu tun, sei es durch Geldspenden, Sachspenden oder in Form von Zeit. Spenden, die auch ankommen! Wenn auch du lieber die Erfolge deiner Hilfsbereitschaft unmittelbar siehst, anstatt großen Organisationen Geld anzuvertrauen ohne zu wissen, was damit genau passiert, dann probiere es doch mal mit einer der folgenden Möglichkeiten!

Ökosystem schützen

Die Umwelt ist unser kostbarstes Gemeinschaftsgut, nur mit einem intakten Ökosystem und biologischer Vielfalt ist auch unser eigenes Überleben dauerhaft gesichert. Zahlreiche gemeinnützige Vereine setzen sich für den Erhalt der Umwelt ein und sind für ihre Arbeit auch auf Spenden angewiesen.

Vielleicht gibt es auch in deiner Nähe einen Verein zum Erhalt eines Baches, zum Schutz von Wildvögeln oder für die Renaturierung verödeter Flächen? Je klarer und eingegrenzter das Vereinsziel ist, desto sicherer kannst du auch sein, dass deine Spende dort ankommt. Das Internet gibt Auskunft über entsprechende Vereine in deiner Nähe.

Immer wieder geraten Spendenorganisationen in die Kritik. Bei diesen Vereinen ist deine Spende gut aufgehoben und kommt dort an, wo sie gebraucht wird.
von Paul Schulze (CC-BY-2.0)

Land schützen

Was nützt der Schutz von Tieren und Pflanzen, wenn immer weniger Fläche für die wilde Natur zur Verfügung steht und sich stattdessen Industriegebiete, Felder und bewirtschaftete Forste ausbreiten? Mit dem Ziel, Land dauerhaft für die wilde Natur zu bewahren, erwirbt der Verein Naturefund e.V. Grundstücke und kümmert sich darum, dass diese Flächen dauerhaft für die Natur erhalten bleiben.

Auf diese Weise wurden seit der Vereinsgründung im Jahr 2003 bereits über 1,3 Mio. m² gerettet. Jeder Spender kann dabei selbst entscheiden, welches der zahlreichen Projekte des Vereins er unterstützen möchte und so gezielt ein Stück Natur in seiner Heimat bewahren.

Bäume pflanzen und erhalten

Pflanze doch mal einen Baum! Viele Gemeinden nehmen gern Baumspenden entgegen und stellen öffentliche Flächen dafür zur Verfügung. Einfach mal im Gemeindeamt anfragen!

Wer kein Geld für einen Baum spenden möchte, kann auch selbst tätig werden und in Form einer Baumpatenschaft für Pflege und Erhalt eines Baumes sorgen. Entsprechende Angebote finden sich fast überall in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Immer wieder geraten Spendenorganisationen in die Kritik. Bei diesen Vereinen ist deine Spende gut aufgehoben und kommt dort an, wo sie gebraucht wird.

Bäume für Schulen

Im Rahmen der Schulpflanzaktion der Deutschen Umweltstiftung erhalten Schulklassen die Möglichkeit, Bäume für ihre Schule zu pflanzen. Du kannst die Initiative zum Beispiel durch Baumspenden unterstützen, sowie eine Schule in deiner Nachbarschaft zu einer Bewerbung ermutigen.

Hilfe für Tiere in Not

Tiere in Not gibt es nicht nur in den Regenwäldern Ostasiens oder am Nordpol, sondern auch unmittelbar vor unserer Haustür. In zahlreichen Tierheimen versorgen ehrenamtliche Helfer herrenlose Haustiere und vermitteln sie an neue Besitzer. Eine Tierfutter-Spende oder auch Spielzeug für die dort versorgten Tiere sind sicher sehr willkommen. Vielleicht erhältst du sogar die Möglichkeit, hin und wieder ehrenamtlich zu helfen und den Tieren so etwas mehr Wärme zu schenken.

Immer wieder geraten Spendenorganisationen in die Kritik. Bei diesen Vereinen ist deine Spende gut aufgehoben und kommt dort an, wo sie gebraucht wird.
von greyloch (CC-BY-SA-2.0)

Tierpatenschaft

Was passiert eigentlich mit Nutztieren, wenn sie älter werden – seien es Reitpferde, Milchkühe, Schafe oder Wachhunde? Viele Tierschutzeinrichtungen ermöglichen Tieren einen schönen Lebensabend, indem sie sie dauerhaft versorgen und ihnen eine artgerechte Unterbringung bieten. Mit einer Tierpatenschaft kannst du Verantwortung für ein fühlendes Wesen übernehmen.

Spenden von Kindern für Kinder

Wenn deine Kinder aus ihrer Kleidung herausgewachsen oder zu alt für manche Spielsachen und Bücher geworden sind, dann helft damit doch Kindern in Not! Mit einer Anfrage in einem Kinderheim in deiner Region ist schnell geklärt, ob Bedarf besteht. Anders als beim Altkleidercontainer kannst du sicher sein, dass deine Spende auch ein bedürftiges Kind erreicht. Vielleicht entstehen auf diese Weise sogar neue Freundschaften, für ein Kind ein ebenso großes Geschenk.

Immer wieder geraten Spendenorganisationen in die Kritik. Bei diesen Vereinen ist deine Spende gut aufgehoben und kommt dort an, wo sie gebraucht wird.
von Ella’s Dad (CC-BY-2.0)

Auch Kindergärten nehmen immer gern Spielzeug-Spenden entgegen – anstatt einem einzelnen Kind kommen die Spielsachen so gleich einer ganzen Gruppe zugute.

Hilfe für Bedürftige

Mit abgelegter Kleidung, überzähligen Decken, Handtüchern, Schlafsäcken und dergleichen kannst du ebenfalls direkt vor Ort helfen, indem du sie direkt an die Bahnhofsmission spendest. Das bringt vielleicht nicht so viel Geld wie ein Verkauf auf eBay, dafür aber umso mehr Zufriedenheit und Dankbarkeit.

Wenn du das nächste Mal einen Obdachlosen vor dem Bäcker oder Supermarkt siehst, dann sieh nicht weg. Noch direkter kannst du nämlich spenden und Dankbarkeit erhalten, wenn du statt eines Kaffees zwei kaufst und dazu noch ein leckeres Brötchen. Für dich sicher nur eine Kleinigkeit, für dein Gegenüber vielleicht die einzige Mahlzeit des Tages.

Immer wieder geraten Spendenorganisationen in die Kritik. Bei diesen Vereinen ist deine Spende gut aufgehoben und kommt dort an, wo sie gebraucht wird.
von Sascha Kohlmann (CC-BY-SA-2.0)

Hilfe für Flüchtlinge

Wie groß muss die Not sein, wenn man dafür seine Heimat, seinen Besitz und vielleicht sogar die eigene Familie aufgibt, um in ein fremdes Land zu fliehen? In zahlreichen Flüchtlingsunterkünften werden deine Sachspenden auch jetzt noch gern angenommen. Neben Kleidung und Decken mangelt es an allen möglichen Dingen des täglichen Bedarfs: Haushaltsgeräte, Fahrräder, Schirme, Stiefel, aber auch Schreibsachen, Bücher, Hygieneartikel und mehr – all das hilft den Menschen unmittelbar und macht das Leben in einer fremden Umgebung vielleicht ein bisschen einfacher.

Womöglich hast du sogar die Möglichkeit, den unfreiwilligen Gästen mit deinem Wissen zu helfen? Unterstützung bei Behördengängen oder beim Deutschlernen sind nur zwei von vielen Möglichkeiten.

Private Initiativen unterstützen statt Organisationen

Engagierte Helfer und Initiatoren von großen und kleinen Hilfsprojekten finden sich überall, vielleicht auch in deinem Bekanntenkreis! Anstatt deine Geldspende anonym und mit unbekannter Verwendung an eine internationale Hilfsorganisation zu spenden, kannst du vielleicht auch einen Bekannten oder dessen Projekt direkt unterstützen, ganz ohne kostspielige Verwaltung Marketing und Co.

Es muss auch nicht immer gleich eine Schule in Afrika sein, auch private Initiativen für Spielplätze, Naturlernpfade oder die Schaffung von Parks verdienen unsere Hilfe und kommen den Menschen in deiner unmittelbaren Umgebung zugute.

Den Zugang zur (Online)-Welt spenden

Liegt auch bei dir in irgendeinem Schrankfach noch ein alter Laptop herum, der zwar noch funktioniert, aber mit veralteter Technik längst viel zu langsam ist und nicht mehr mit aktuellen Updates versorgt wird? Lass ihn nicht verstauben, denn mit der richtigen Software wird er womöglich wieder fit! Mit einem derart ertüchtigten Computer kannst du einem Waisenkind, Flüchtling oder anderweitig benachteiligten Menschen das Tor zur Online-Welt eröffnen, mit all ihren Möglichkeiten zum Lernen, zum Austausch und zur persönlichen Entfaltung.

Hast du auch einen alten, ungenutzten Laptop der langsam Staub ansammelt? Dann kannst du ihn mit diesem Trick schnell wieder flott machen und weiter nutzen.
von Andrew (CC-BY-SA-2.0)

Zeit spenden

Wer selbst nicht viel hat, hat meistens trotzdem viel zu geben. Zahllose Initiativen für Tierschutz, Naturschutz oder Menschen sind nämlich auf ehrenamtliche Helfer angewiesen, die in der selbstlosen Aufgabe eine neue Bestimmung und Bestätigung finden.

Wusstest du, dass viele Grundschulen Lesepaten suchen, um Kindern mehr Freude am Lesen-Lernen zu schenken? Aber auch andere Jugendeinrichtungen freuen sich über engagierte Helfer. Fragen kostet nichts!

Kennst du noch weitere Möglichkeiten für Spenden, die auch ankommen? Welche Initiativen hältst du für besonders unterstützenswert?

Diese Themen könnten dich ebenfalls interessieren: