Das Ideenportal für ein einfaches und nachhaltiges Leben

Edelstahl blitzblank: Diese umweltfreundlichen Mittel funktionieren
4.9 5 104
102
2

Zur Reinigung von Edelstahloberflächen ist kein Spezialreiniger nötig! Mit Hausmitteln lassen sich alle Arten von Verschmutzungen entfernen und das Material pflegen.

Edelstahl ist an vielen Stellen im Haushalt zu finden, besonders häufig in der Küche und im Bad, wo er jedoch durch ständigen Gebrauch schnell schmuddelig aussieht. Egal ob Fettspritzer, Wasserflecken oder Fingerabdrücke – auf Edelstahl ist jede Art von Verschmutzung sofort zu sehen.

Um Edelstahl zu neuem Glanz zu verhelfen, sind aber keine teuren Spezialreiniger notwendig. Mit Hausmitteln, die du wahrscheinlich sowieso zu Hause hast, lassen sich alle Arten von Verunreinigungen entfernen. Das spart nicht nur Geld und Verpackungsmüll, sondern ist auch wesentlich umweltfreundlicher als herkömmlicher Edelstahlreiniger in Plastikflaschen.

Edelstahloberflächen reinigen

Um schnell leichte Verschmutzungen aller Art von den Oberflächen zu entfernen, haben sich Kartoffelschalen bewährt. Reibe dazu die verschmutzten Flächen mit der feuchten Seite der Schalen ab, alternativ funktioniert es auch mit einer halbierten Kartoffel. Anschließend die Stärke kurz einwirken lassen, mit einem feuchten Lappen abwischen, fertig!

Kartoffelstärke aus der Packung erfüllt den gleichen Zweck. Dazu wird ein feuchter Schwamm in die Stärke getaucht und damit die Fläche abgerieben. Mit einem feuchten Lappen nachwischen und der Edelstahl strahlt wieder.

Kartoffelschalen fallen in den meisten Haushalten als Abfallprodukte an. Sie eignen sich super zur Reinigung von verschiedenen Oberflächen. Ganz ohne Chemie
von ClaudiaL

Wenn das nicht reicht und mehr Putz-Power notwendig ist, probiere es mit einem der folgenden Tipps!

Natron entfernt Fett

Für fast alle leichten Verschmutzungen in der Küche eignet sich Natron als effektives und umweltfreundliches Hausmittel. Vor allem Fettschmutz rückt es natürlich zu Leibe. Zusammen mit Wasser bildet es eine sodaalkalische Lösung, die Fette und Eiweiße spaltet. Fettflecken und auch Fingerabdrücke auf Edelstahl werden so streifenfrei entfernt, ohne Kratzer zu hinterlassen.

Mische dafür drei Esslöffel Natron mit einem Esslöffel Wasser zu einer Paste und reinige damit die verschmutzten Flächen. Anschließend nur noch mit klarem Wasser nachwischen.

Essig hilft gegen Kalkflecken

Kalkränder auf Armaturen von Küche und Bad können ohne Aufwand mit einem Reiniger aus Tafelessig (mit 5 % Säure) entfernt werden. Zudem wirkt Essig desinfizierend und beseitigt Keime und Bakterien.

Gib dazu den Essig zusammen mit Wasser im Verhältnis 1:2 in eine Sprühflasche. Schüttle die Flasche vor Verwendung, besprühe die schmutzigen Armaturen und entferne den angelösten Schmutz mit einem Lappen.

Mit diesem sanften Universalreiniger entfernst du Wasserflecken und kleine Verschmutzungen in Sekundenschnelle - damit hartnäckiger Schmutz gar nicht erst entsteht.

Fett und Eingebranntes in Töpfen, Pfannen und auf dem Herd

Mit einer Sodalösung können selbst hartnäckige Verkrustungen entfernt werden. Gib dazu einen Esslöffel Waschsoda in Topf oder Pfanne, übergieße es mit einem Liter kochendem Wasser und lasse die Sodalösung einige Zeit einwirken. Anschließend können die Verkrustungen mit einem Schwamm einfach abgerubbelt werden. Auf Edelstahl-Kochstellen mit Rand gegen auslaufendes Wasser funktioniert diese Methode ebenfalls.

Hinweis: Es empfiehlt sich, bei der Reinigung mit Soda Handschuhe zu tragen, da die Lösung stark entfettend wirkt.

Edelstahl pflegen und polieren

Viele Geräte und Küchenfronten bestehen aus gebürstetem Edelstahl. Es sollte nie quer zur Schliffrichtung abgewischt oder gar poliert werden. Außerdem empfiehlt es sich, weder Stahlwolle nock Scheuerschwämme zu verwenden, sondern nur weiche Lappen und Tücher. Denn Kratzer im Material sehen nicht nur unschön aus, sie können auch die Rostbeständigkeit vermindern.

Leichten Kratzern und stumpfen Oberflächen kannst du mit einer Politur neuen Glanz und Oberflächenschutz verleihen. Poliere dafür nach der Reinigung den Edelstahl mit einem trockenem Tuch und ganz wenig Pflanzenöl, aber nur in der Richtung des gebürsteten Schliffs! Anschließend nur noch mit einem trockenen Tuch abwischen.

Viele weitere Tipps und Rezepte zur Anwendung natürlicher Hausmittel und dem Wundermittel Natron findest du in unseren Büchern:

Fünf Hausmittel ersetzen eine Drogerie - die besten Tipps von smarticular.net - die Umwelt schonen, gesünder leben & Geld sparen!
Einfach mal selber machen! Mehr als 300 Anwendungen und 33 Rezepte, die Geld sparen und die Umwelt schonen
Oder als eBook: kindle - tolino

Das Natron-Handbuch - Ein Mittel für fast alles: Mehr als 200 Anwendungen für den umweltfreundlichen Alleskönner in Haushalt, Küche, Bad und Garten - 978-3-946658-16-0
Ein Mittel für fast alles: Mehr als 250 Anwendungen für den umweltfreundlichen Alleskönner in Haushalt, Küche, Bad und Garten
als eBook: kindle - tolino

Wie reinigst du Edelstahl und andere Küchenoberflächen umweltfreundlich? Teile deine Tipps und Erfahrungen mit anderen Lesern unter diesem Beitrag!

Vielleicht interessieren dich auch diese Themen: