Blitzblank-Challenge Tag 21: Frühjahrsputz im Keller

Der Keller ist ein Ort, der gerne mal in Vergessenheit gerät. Mit dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung schaffst du wieder Ordnung!

Wie schnell die Zeit vergeht – wir sind bereits am letzten Tag der Blitzblank-Challenge angelangt! Nachdem die Wohnung nun blitzt und blinkt, geht’s heute in den Keller. Dort sammelt sich meist einiges an Gerümpel an, das – einmal abgestellt – nie wieder angefasst wird. Dabei trägt Aufräumen und Entrümpeln auch hier zu mehr Ordnung und einem leichteren Leben bei. Die folgenden Tipps kannst du natürlich ebenso für Garage, Dachboden oder Gartenhäuschen anwenden!

Keller ausmisten leicht gemacht

Eine bewährte Herangehensweise zum Entrümpeln des Kellers ist folgende:

1. Ausräumen. Für eine bessere Übersicht empfiehlt es sich, wirklich alles aus dem Keller zu räumen. Bei sehr großen Räumen ist es auch möglich, mit einer Teilfläche anzufangen.

2. Reinigen. Da du jetzt Platz geschaffen hast, kannst du auch gleich durchfegen und gegebenenfalls die Regale auswischen. Es ist eine Überlegung wert, die meist vorhandenen Spinnweben einfach an ihrem Platz zu lassen. Spinnen sind nützliche Lebewesen, stören im Keller niemanden und können dort in Ruhe leben.

3. Sortieren, sortieren, sortieren. Nun geht es ans (Aus)Sortieren. Überlege dir vorher am besten, wie du den Kellerkram kategorisieren möchtest. Ein Beispiel für eine sinnvolle Einteilung wäre:

Es empfiehlt sich – gerade für die Dinge, die aus dem Keller verschwinden sollen – transportable Boxen zu verwenden, beispielsweise Umzugskisten. Damit kannst du den aussortierten Kram anschließend gut wegbringen. Die Kategorie “Unentschlossen” am besten nur im Notfall verwenden, sie ist für Dinge reserviert, bei denen du dich wirklich nicht sofort entscheiden kannst. Diese Gegenstände können nach ein paar Wochen nochmals hervorgeholt und erneut begutachtet werden.

4. Kisten ihrer Bestimmung zuführen. Nachdem alles seinen vorläufigen Platz gefunden hat, kannst du die Kisten nacheinander “abarbeiten”. Sortiere Dinge, die bleiben sollen, wieder im Keller ein, und bringe nicht mehr brauchbare Dinge auf den Müll. Für die Kategorien “Verschenken” und “Verkaufen” ist es ratsam, sofort einen Plan aufzustellen. Wer bringt was wann wohin? Damit geraten die Kisten nicht in Vergessenheit.

Welches vergessene Schätzchen hast du bei der Keller-Aufräumaktion wiederentdeckt? Wir freuen uns über deinen Kommentar und einen Post mit dem Hashtag #blitzblank2018!

Diese Themen könnten dich ebenso interessieren:

Der Keller ist ein Ort, der gerne mal in Vergessenheit gerät. Mit dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung schaffst du wieder Ordnung!

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 5 von 5 Punkten.
(10 Bewertungen)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.