Laminat reinigen mit Hausmitteln – preiswert und natürlich

Laminat ist ein praktischer und pflegeleichter Bodenbelag. Nur ist es gar nicht so leicht, ihn streifenfrei zu putzen. Natürliche Hausmittel und ein paar Tipps helfen dir dabei, den Laminatboden richtig zu reinigen.

Laminat gilt als strapazierfähiger Bodenbelag und als pflegeleichte Alternative zu Echtholzfußböden. Seine langlebige Deckschicht ist meist einfach zu säubern und braucht keine teuren Spezialreiniger – einfache Hausmittel reichen schon aus.

Häufig wird die Reinigung mit Shampoo oder auch Weichspüler empfohlen. Allerdings sind diese künstlichen Produkte in der Regel wenig umweltfreundlich. Zudem können die enthaltenen Weichmacher auf Dauer das Laminat angreifen und aufquellen lassen, da die Oberfläche aufgeweicht wird. Mit Hausmitteln lässt sich Laminatboden stattdessen genauso effektiv und noch dazu umweltfreundlich reinigen. Das Wischwasser kannst du zum Schluss bedenkenlos in den Abfluss gießen.

Laminat effektiv mit Hausmitteln reinigen

Der Laminatboden wird zunächst von grobem Schmutz und Staub befreit, zum Beispiel mit dem Besen oder Staubsauger. Danach folgt die eigentliche Reinigung mittels Bodenwischer oder Mopp:

  1. Fünf Liter Wischwasser in einen Eimer füllen und einige Esslöffel Essig hinzufügen (alternativ Essigessenz), sowie einen kleinen Spritzer Bio-Spülmittel.
  2. Den Wischer darin tränken, sehr gut auswringen und die gesamte Fläche “nebelfeucht” wischen. Tropfnass sollte nicht gewischt werden, weil sonst Wasser in die Fugen eindringen und das Laminat aufquellen lassen könnte.
  3. Eventuell mit einem weichen Baumwolltuch trockenreiben, damit der Boden einen besonderen Glanz erhält.

Mehr Pflege ist normalerweise nicht notwendig, denn die robuste Kunststoffoberfläche des Laminats lässt sich in der Regel leicht reinigen. Der Essiggeruch verfliegt schnell, und wenn er dir zu streng ist, probiere es stattdessen mit Apfelessig (für eine milde Apfelnote) oder mit dem selbst gemachten Orangen-Essig-Reiniger, der einen feinen Zitrusduft hinterlässt.

Laminat ist ein praktischer und pflegeleichter Bodenbelag. Nur ist es gar nicht so leicht, ihn streifenfrei zu putzen. Natürliche Hausmittel und ein paar Tipps helfen dir dabei, den Laminatboden richtig zu reinigen.

Hartnäckigen Schmutz und besondere Probleme vom Laminat beseitigen

Viel Pflege benötigen Laminatböden nicht, um sie dauerhaft schön und intakt zu erhalten. Bei einigen besonderen Problemfällen kann es jedoch notwendig sein, zu zusätzlichen Hilfsmitteln zu greifen, wie etwa bei übelriechenden Katzen-Hinterlassenschaften oder bei Schuhstreifen auf dem Boden.

Hartnäckige Schmutzflecken lassen sich wirkungsvoll mit Kernseife entfernen. Dafür etwa einen Teelöffel Raspel von einem Stück Kernseife in lauwarmem Wasser auflösen, bis eine leicht milchige Lauge entsteht.

Laminat ist ein praktischer und pflegeleichter Bodenbelag. Nur ist es gar nicht so leicht, ihn streifenfrei zu putzen. Natürliche Hausmittel und ein paar Tipps helfen dir dabei, den Laminatboden richtig zu reinigen.

Angetrockneter Schmutz und Kerzenwachsreste lassen sich gut mit einem Plastikspachtel oder Ceranfeldschaber entfernen. Der Schaber sollte nur sehr vorsichtig verwendet werden, damit er keine Kratzer hinterlässt. Auch mit einer alten EC-Karte o.ä. kannst du das Laminat vorsichtig von Schmutz befreien, ohne es zu zerkratzen.

Spuren von Schuhsohlen können gut mit einem Schmutzradierer entfernt werden. Falls danach etwas Gummiabrieb auf dem Belag haften bleibt, hilft Orangenöl oder der Reiniger aus Zitrusschalen.

Hinweis: Verzichte bei der Reinigung lieber auf Tücher oder Moppbezüge aus Mikrofaser, zu denen oft geraten wird. Ihre Struktur wirkt wie Schmirgelpapier auf der anfälligen Kunststoffoberfläche des Laminatbodens und hinterlässt großflächige Spuren. Außerdem bestehen sie aus Kunstfasern, die unnötig Mikroplastik ans Wasser abgeben.

In unseren Büchern findest du die besten Mittel für den Haushalt und viele nützliche Tipps und Rezepte:

Fünf Hausmittel ersetzen eine Drogerie

Fünf Hausmittel ersetzen eine Drogerie

smarticular Verlag

Fünf Hausmittel ersetzten eine Drogerie: Einfach mal selber machen! Mehr als 300 Anwendungen und 33 Rezepte, die Geld sparen und die Umwelt schonen Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: im smarticular Shopbei amazonkindletolino

978-3-946658-40-5-essig-handbuch

Das Essig-Handbuch

smarticular Verlag

Universelles Hausmittel: Mehr als 150 Anwendungen für Gesundheit, Körperpflege und einen nachhaltigen Haushalt Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: im smarticular Shopbei amazonkindletolino

Wie reinigst du deine Fußböden effektiv und umweltfreundlich? Wir freuen uns über deinen Kommentar!

Vielleicht interessieren dich auch diese Themen:

Laminat ist ein praktischer und pflegeleichter Bodenbelag. Nur ist es gar nicht so leicht, ihn streifenfrei zu putzen. Natürliche Hausmittel und ein paar Tipps helfen dir dabei, den Laminatboden richtig zu reinigen.

5 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Guten Morgen,
    Ich habe ja auch mit Essig im Wischwasser mein Boden immer gewischt. Auch dies verneint der Hersteller, und hat mir sogar eine Webseite verlinkt wo alles steht. Essig gehört nicht ins Wasser bei Laminat hat der mir ausdrücklich gesagt. Hier ein Auszug:

    Laminat ist eigentlich sehr pflegeleicht. Meistens reicht schon ein einfaches feuchtes Tuch, um es zu reinigen. Es braucht gar keine aggressiven Reiniger und auch keine Armada an Hausmitteln. Viele Reiniger und auch Hausmittel richten sogar mehr Schaden als Nutzen an. Nur weil Laminat viele Pflegefehler verzeiht (im Gegensatz zu Parkett), heißt das noch nicht, dass man alles machen kann.

    Spülmittel

    Spülmittel hat starke fettlösende Eigenschaften und eignet sich super zum Spülen. Die Oberfläche von Laminat können die fettlösenden Qualitäten dagegen angreifen. So wird der Bodenbelag matt und kann auf Dauer auch einen Grauschleier bekommen. Die Farbstoffe im Spülmittel können bei vorgeschädigtem Laminat sogar zu Verfärbungen führen.

    Essig

    Essig wird im Haushalt gerne für alles Mögliche eingesetzt. Auf Laminat ist Essig aber mit Vorsicht zu genießen. Wenn es punktuell Flecken gibt, die sich mit Wasser und Boden- oder Laminatreiniger einfach nicht entfernen lassen, kann man es vorsichtig mit Essig probieren. Großflächig oder langfristig schadet die Säure jedoch dem Laminatboden, weil sie die Oberflächen-Beschichtung angreift.

    Man hat mir empfohlen einen etwas teuren Laminatreiniger zu nehmen ohne jetzt ein bestimmtes Produkt zu nennen. Sie sagt noch billige sein mit Pflegeöl und anderen Produkten getränkt die Laminat einfach nicht aufnehmen kann.
    Ich hatte ganz am Anfang sofex der hat nur Schlieren hinterlassen und so billig war der gar nicht mit fast 5 €.

    Antworten
    • smarticular.net
      smarticular.net

      Es ist verständlich, dass Hersteller aus Gründen der Gewährleistung und für den Verkauf ihres eigenen Zubehörs nur die eigenen Methoden empfehlen möchten.
      Wir können jedenfalls aus unserer eigenen Erfahrung und den Rückmeldungen zahlreicher “Smarties” bestätigen, dass obige Anwendung funktioniert und bei richtiger Dosierung auch nichts stumpf oder angegriffen wird.
      Wer unsicher ist, dem empfehlen wir, es an einer unauffälligen Stelle zu testen oder sich im Zweifel eben nach den Aussagen der Herstellerfirma zu richten.
      Liebe Grüße

  2. Hallo, also ich habe jetzt von mehreren Seiten erfahren dass Essig nicht gut für den Laminat ist. Da Laminat aus Kunststoff besteht greift Essig die Oberfläche an da säurehaltig. Viele sagen Essig auf Laminat ,ich habe da mal beim Hersteller angerufen er sagt auf keinen Fall auf Dauer greift es die Oberfläche an.

    Antworten
    • smarticular.net
      smarticular.net

      Hallo,
      das könnte unter Umständen ein Problem sein, wenn man den Boden mit unverdünntem Essig behandeln würde. In der oben beschriebenen Methode kommen aber einige Esslöffel Essig auf mehrere Liter Wasser. Damit funktioniert es nach unserer Erfahrung und der vieler Smarties sehr gut und ohne jegliche Probleme. Dass sich Hersteller möglicherweise gegen fehlerhafte Behandlung mit Essigsäure absichern wollen, ist sicherlich verständlich.
      Liebe Grüße

  3. Hallo. Nachdem die letzte Flasche Laminatreiniger leer war, dachte ich eigentlich, ich wäre das Zeug endlich los. Und dann begann die Diskussion mit meinem Mann. Dieser behauptet, in dem gekauften Spezialreiniger wäre ein Mittel, das die Fugen abdichtet, damit keine Feuchtigkeit eindringen kann. Ich wollte ihn mit wiederlegen, habe aber nirgendwo etwas dazu gefunden. Er arbeitet im Chemiewerk und ist daher sehr von den Fähigkeiten solcher Dinge überzeugt, da kann ich leider nicht einfach mit “Erfahrungen” von Anderen kommen. Ich selber kenne mich mit den chemischen Prozessen zu wenig aus um fundiert Contra geben zu können. Badreiniger, Fliesen alles kein Ding, nur beim Laminat besteht er auf den gekauften Reiniger. Habt ihr noch andere Erkenntnisse mit denen ich überzeugen könnte? Lieben Gruß

    Antworten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop file here

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Zur Anmeldung/Registrierung 

Loading..

Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.

Login/Registrieren