13 Tipps: So hältst du deine Neujahrsvorsätze

Gute Vorsätze fürs neue Jahr halten meist nicht länger als ein paar Tage. Mit diesen Tipps und kleinen Hilfen schaffst du es, deinen guten Plänen auch Taten folgen zu lassen!

Was wäre der Jahreswechsel ohne gute Vorsätze? Alle Jahre wieder nehmen wir uns am 31. Dezember vor, endlich regelmäßig Sport zu treiben, gesünder zu essen oder den ungeliebten Job zu kündigen, um stattdessen etwas wirklich Sinnvolles zu tun. Doch erfahrungsgemäß sind die meisten Neujahrsvorsätze schon nach wenigen Tagen wieder vergessen. Dabei können einige einfache Vorbereitungen und Hilfsmittel dazu beitragen, dass deine Pläne fürs neue Jahr Wirklichkeit werden!

Was also kannst du tun, um deine guten Vorsätze tatsächlich einzuhalten? Hier findest du die wichtigsten Regeln, kurz und bündig:

1. Beginne nicht 5 vor 12!Setz dich mit deinen Zielen schon ein paar Tage oder besser Wochen vor Neujahr auseinander und finde heraus, was dir wirklich wichtig ist. Was ist dir WIRKLICH wichtig, und welche Vorsätze würden dein Leben im nächsten Jahr nachhaltig verbessern? Auch ein tiefgründiges Gespräch mit der besten Freundin oder dem besten Freund kann helfen, die verborgenen Träume oder Ängste zutage zu fördern und daran im neuen Jahr aktiv zu arbeiten.

Gute Vorsätze fürs neue Jahr halten meist nicht länger als ein paar Tage. Mit diesen Tipps und kleinen Hilfen schaffst du es, deinen guten Plänen auch Taten folgen zu lassen!

2. Weniger ist mehr!Statt 10 lebensverändernde Vorsätze anzugehen, konzentriere dich lieber auf ein oder zwei gut überlegte Ziele. Wenn du sie erreichst, kannst du im April oder August genauso gut einen weiteren Vorsatz hinzufügen, dafür brauchst du keine Silvesterparty.

3. Gute Gründe helfen!Es reicht nicht, ein Ziel zu haben. Daneben sind gute Gründe wichtig, die dich immer wieder neu motivieren und dabei helfen, den inneren Schweinehund zu überwinden. Gerade bei längerfristigen Zielen wie Abnehmen oder dem Lernen einer Fremdsprache kannst du deine Motivation besser aufrechterhalten, wenn du dir die Gründe deines Handelns immer wieder vor Augen führst.

4. Setze Zwischenziele!Wenn du ein großes, schwer zu erreichendes Ziel hast, ist deine Strebsamkeit zwar großartig. Die Chancen auf Erfolg sind aber umso geringer, je größer und schwieriger das Ziel ist. Deswegen unterteile das große Ziel am besten in mehrere Zwischenziele und Meilensteine. Sie sind leichter zu erreichen und motivieren weiterzumachen. Belohne dich selbst für das Erreichen eines Zwischenziels!

Gute Vorsätze fürs neue Jahr halten meist nicht länger als ein paar Tage. Mit diesen Tipps und kleinen Hilfen schaffst du es, deinen guten Plänen auch Taten folgen zu lassen!

5. Schreibe deine Ziele und Gründe auf!Wenn du dich für einen Vorsatz entschieden hast, schreib ihn auf! Schreib dazu die Gründe, die dich zu diesem Vorsatz motivieren. Allein das Aufschreiben erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass du kontinuierlich an deinen Zielen arbeitest. Wenn du deine Notizen an prominenter Stelle in der Wohnung platzierst oder ganz vorn in deinen Jahresplaner schreibst, erhöhst du die Erfolgsaussichten noch mehr.

Tipp: Durch zusätzliche Stifte, die du mit einem selbst genähten Stiftehalter am Jahresplaner befestigst, kannst du deine Eintragungen noch übersichtlicher gestalten.

6. Messe deinen Erfolg!Ziele sollten messbar sein, damit du überhaupt feststellen kannst, ob sie erreicht sind oder nicht. Du kannst einfach nur abnehmen wollen, doch wann bist du am Ziel? Ein halbes Kilo pro Monat zum Beispiel kannst du leicht messen und regelmäßig den Erfolg prüfen.

7. Setze Erinnerungen im Kalender!Trage dir wiederkehrende Erinnerungen in deinen Kalender ein. Sie sollten immer wieder deine Gründe enthalten und auch deine Zwischenziele auflisten. Es gibt sogar spezielle Kalender für die Dokumentation guter Vorsätze.

Gute Vorsätze fürs neue Jahr halten meist nicht länger als ein paar Tage. Mit diesen Tipps und kleinen Hilfen schaffst du es, deinen guten Plänen auch Taten folgen zu lassen!

8. Male dir ein Bild!Bastle eine Zielcollage oder drucke einfach ein paar schöne, motivierende Bilder aus dem Internet aus. Die Bilder sollten dein Ziel und auch deine Motivation gut wiederspiegeln. Platziere die Bilder in deiner Wohnung oder am Arbeitsplatz, um dich immer wieder an deine Vorsätze und deine guten Gründe zu erinnern.

9. Suche dir Komplizen!Dein Durchhaltevermögen kannst du steigern, wenn du anderen von deinen Zielen erzählst. Damit setzt du dich selbst unter Druck, an diesen Zielen zu arbeiten. Wichtiger noch, die Menschen, denen du wichtig bist, werden dir helfen und dich über das Jahr hinweg begleiten und anspornen. Am besten funktioniert das natürlich, wenn du jemanden findest, der dasselbe Ziel wie du verfolgt. So könnt ihr zusammen daran arbeiten und euch gegenseitig unterstützen.

Gute Vorsätze fürs neue Jahr halten meist nicht länger als ein paar Tage. Mit diesen Tipps und kleinen Hilfen schaffst du es, deinen guten Plänen auch Taten folgen zu lassen!

10. Nutze sozialen Druck!Wenn du den letzten Tipp extrem betreiben willst, teile dein Ziel auf deinem Blog, auf Facebook oder auf anderen Sozialen Plattformen. Lass dein Netz wissen, wann der nächste Statusbericht zu erwarten ist, und ziehe Motivation aus dem Feedback deiner Freunde und Bekannten.

11. Verschiebe nichts auf morgen! – Gibt es etwas, das du jeden, wirklich jeden Tag des Jahres tun kannst, um deinem Ziel etwas näher zu kommen? Sei es fünf Minuten zu lesen, 10 Liegestütze, einem Fremden ein Lächeln zu schenken – egal was es ist, baue es in deine tägliche Routine ein!

Die besten Tipps kostenlos per Mail

12. Suche dir Hilfsmittel! – Genauso wichtig wie die richtige Zielsetzung und die regelmäßige Motivation sind die richtigen Hilfsmittel, um deine Vorsätze einzuhalten. In einem anderen Beitrag haben wir eine Liste von Tipps und Tricks für zahlreiche Neujahrsvorsätze zusammengestellt.

13. Warte nicht – fang an!Wenn du deinen Vorsatz definiert hast, Zwischenziele festgelegt und deine Motivationshilfen vorbereitet hast, bist du startklar! Warum also bis zum 1. Januar warten? Beginne heute! Egal ob heute der 28. Dezember ist oder der 5. April! Dein Ziel ist dir wichtig und du hast einen Plan – setze ihn in die Tat um. Besser noch, beginne mit dem ersten Schritt gleich jetzt, und warte nicht auf die Fertigstellung des Plans.

Unser Jahresplaner kann dich bei der Umsetzung deiner Vorsätze und Ziele unterstützen:

Grüner Faden - Der Lebensplaner für ein einfaches und nachhaltiges Leben vom Ideenportal smarticular.net

Grüner Faden – der grüne Jahresplaner für ein einfaches und nachhaltiges Leben

smarticular Verlag

Fehlt deinem Leben ein grüner Faden? Planen, sortieren, ordnen, festhalten – Kalender und Terminplaner gibt es viele. Doch der Grüne Faden ist anders! Wir vom Ideenportal smarticular.net haben den Ratgeber und nachhaltigen Lebensplaner Grüner Faden entwickelt - ein Buch voller grüner Ideen mit jeder Menge Freiraum für dich. Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: gruenerfaden.netsmarticular Shop

Kennst du weitere Tipps und Tricks, die helfen gute Vorsätze auch in die Tat umzusetzen? Wir freuen uns auf deine Ideen und Erfahrungen!

Diese Themen könnten dich ebenfalls interessieren:

Gute Vorsätze fürs neue Jahr halten meist nicht länger als ein paar Tage. Mit diesen Tipps und kleinen Hilfen schaffst du es, deinen guten Plänen auch Taten folgen zu lassen!

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 5 von 5 Punkten.
(13 Bewertungen)

8 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Claudia Georg

    Sehr gute Idee! Das mache ich doch glatt nach!

    Antworten
  2. Pauline Elster

    ich fertige mir seit Jahren eine Collage an und hierbei achte ich darauf, weniger ist mehr. Lieber ergänze ich im Laufe des Jahres… Und aus den Erfahrungen der letzten Jahre weiß ich, was ich wirklich anpacke. So vermeide ich Frust und Enttäuschungen …

    Antworten
  3. Mark Leder Gehört alles zur Vorsatzliste und basteln schadet nie, um sich mit den Zielen mehr zu beschäftigen. Das hat was! :-)

    Antworten
  4. Mark Leder

    Cl Lu verstehe schon. Aber selbst solche Dinge muss man planen und sich hin und wieder aufrappeln, damit sie nicht dem Alltag, Stress und anderen "Prioritäten" zum Opfer fallen. Daher ist es sinnvoll, sie als positive Ziele visuell darzustellen.

    Antworten
  5. Mark Leder ich meinte ne ausgewogene "Liste" die nicht nur an negativen und zu verbessernden Zuständen gerichtet ist. Also auch so was wie Erlebnisse / Ausflüge…

    Antworten
  6. Mark Leder Und dann hast Du am Ende 'ne neue Wanddeko fürs neue Jahr anstelle von 'ner "langen" Tapete :-D

    Antworten
  7. Mark Leder

    Da hast du recht! Da sind Bilder und Collagen sicher besser geeignet als eine sture Liste. Auf die schaut man dann doch lieber!

    Antworten
  8. Ich denke wenn nur die unschönen Themen auf so einer Neujahresvorsatzliste stehen, dann hat das was mit einer ToDo-Liste gemeinsam. Man legt sie schnell wieder bei Seite oder schiebt die gut gemeinten Vorsätze vor sich hin. Wichtige positiv formulierte Ziele finde ich daher sinnvoll. Eure ToDo-Listen-Tipps sind hier irgendwie auch hilfreich, oder? :-) http://wordpress.p256623.webspaceconfig.de/das-wichtigste-geheimnis-der-liste/

    Antworten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.