Das Ideenportal für ein einfaches und nachhaltiges Leben

Glaskeramik-Kochfeld reinigen und pflegen – ohne giftige Chemie
4.9 5 114
112
2

Spritzer, Flecken und Eingebranntes auf dem Glaskeramik-Kochfeld? Am besten gleich mit Hausmitteln beseitigen, statt auf teure Spezialreiniger zurückzugreifen.

Ein verschmutztes Glaskeramik-Kochfeld sieht nicht nur unschön aus, es kocht auch schlechter als ein sauberes. Die Wärmeübertragung ist durch die geringere Kontaktfläche nicht mehr optimal, der Kochvorgang wird verlängert und der Stromverbrauch steigt. Im schlimmsten Fall verursachen die Reste beim Hin- und Herziehen der Töpfe Kratzer, die die Kochleistung noch weiter reduzieren. Doch wie lässt sich die empfindliche Glasoberfläche am besten sauberhalten? Teure Spezialreiniger sind jedenfalls nicht notwendig, denn mit einfachen Hausmitteln lassen sich selbst hartnäckige, eingebrannte Flecken wirksam entfernen.

Ceranfeld reinigen

Wenn die Milch überkocht oder das Fett beim Braten spritzt, ist es am besten, die entstandenen Verschmutzungen sofort wegzuwischen, bevor sie antrocknen oder sogar einbrennen. Mit einem nassen Lappen kannst du auch über die heiße Fläche wischen.

Behandle das Kochfeld nach dem Erkalten zunächst wie einen stark verschmutzten Topf, um eingebrannte Reste zu entfernen: Erhitze etwas Wasser auf dem Kochfeld und versuche nach einigen Minuten, die angelösten Reste mit einem Holzschaber oder einem speziellen Glaskeramikschaber zu entfernen.

Hartnäckige Reste können mit dem Wundermittel Natron entfernt werden. Befeuchte dafür die Glasfläche mit Wasser, streue das Pulver großzügig darüber und lass das Gemisch einige Stunden lang einwirken. Danach mit einem Lappen wegwischen.

Backpulver kann man nicht einfach durch das preiswertere Natron ersetzen. Eine Alternative herzustellen ist dennoch nicht schwer, finde heraus wie es geht.

Alternativ kannst du Eingebranntem auch mit Holzasche und Zeitungspapier zu Leibe rücken. Wenn du einen Kamin oder einen Holzofen besitzt, fällt regelmäßig die vielseitige weiße Asche an, aber auch die Überbleibsel eines Lagerfeuers kannst du für das Ceranfeld oder auch zur Fensterreinigung verwenden. Die Glasfläche mit etwas Asche und feuchtem Zeitungspapier abreiben, mit trockenem Zeitungspapier nachwischen. Ein verrußtes Fenster im Holzofen wird auf diese Weise ebenfalls wieder klar, ganz ohne teuren Ofenreiniger.

Asche muss nicht zwangsläufig entsorgt werden. Die richtige Holzasche kannst du sinnvoll im Haushalt weiter verwenden und so manches Problem mit ihr lösen.

Im schlimmsten Verschmutzungsfall kann auch Stahlwolle der Stärke 0000 zur Reinigung verwendet werden. Allerdings hinterlässt nur diese feinste Sorte keine Spuren auf der Glasfläche!

Tipp: Selbst wenn keine Kleckerunfälle am Herd passiert sind, setzen sich feine Fett- und Schmutzteilchen im Umkreis von Kochtopf und Pfanne ab, so dass sich auf der Kochstelle nach und nach eine schwer lösliche Schmutzschicht bildet. Wische die Oberfläche deshalb am besten nach jedem Kochen feucht ab und poliere mit einem trockenen Handtuch nach, um die Glasfläche frei von Schmutz zu halten und fast wie neu aussehen zu lassen.

Pflege und Schutz fürs Kochfeld

Wer sein Kochfeld möglichst lange in neuwertigem Zustand erhalten möchte, kann das Glas hin und wieder mit einer ausgepressten Zitronenhälfte oder mit Zitronensäure abreiben, die eine glänzende Oberfläche hinterlässt und gegen Keime schützt. Auch Vaseline sorgt für Glanz und verhindert das Einbrennen neuer Flecken. Reibe sie hauchdünn auf die Glaskeramik und poliere mit einem Tuch nach. Mit Zahncreme, die auf der Fläche eingerieben wird, lassen sich sogar leichte Kratzer wegpolieren oder zumindest abmildern.

 

Hinweis: Handelsübliche Scheuermittel, Stahlschwämme und grobe Stahlwolle sind tabu für das Kochfeld, denn sie hinterlassen Kratzer und Schleifspuren auf dem Glas!

Spritzer, Flecken und Eingebranntes auf dem Glaskeramik-Kochfeld? Am besten gleich mit Hausmitteln beseitigen, statt auf teure Spezialreiniger zurückzugreifen.

Viele weitere Tipps zum Putzen mit Hausmitteln findest du in unserem Buch:

Fünf Hausmittel ersetzen eine Drogerie - die besten Tipps von smarticular.net - die Umwelt schonen, gesünder leben & Geld sparen!
Einfach mal selber machen! Mehr als 300 Anwendungen und 33 Rezepte, die Geld sparen und die Umwelt schonen
Oder als eBook: kindle - tolinokobo - iTunes

Mit welchen Mitteln hältst du dein Glaskeramik-Kochfeld sauber? Wir freuen uns über weitergehende Anregungen von dir in einem Kommentar.

Diese Themen könnten dich ebenfalls interessieren:

  • Gabi

    Ganz normale Verschmutzungen lassen sich prima mit einer 3prozentigen Lösung Wasserstoffperoxid lösen und Bakterien werden zeitgleich abgetötet. Entweder auf das Reinigungstuch oder direkt auf das Ceranfeld aufsprühen und dann mit dem Tuch oder Schwamm polieren.

Die besten Tipps kostenlos per E-Mail Mach es wie 25.000 andere Leser und erhalte die besten Tipps und Tricks per Mail!
Wir senden niemals Spam und geben deine Daten niemals weiter. Du kannst dich jederzeit abmelden.