Flöte selber bauen – so wird aus einem Weidenzweig ein Instrument

Im Frühjahr lässt sich aus einem jungen Weidentrieb eine Flöte selber bauen. Dafür sind nur ein Taschenmesser und ein wenig Geduld notwendig.

Wusstest du, dass man einer Weide Musik entlocken kann? Wenn der Baum neu austreibt, lässt sich aus einem der jungen Zweige eine Flöte selber bauen, die erstaunlich laute, melodische Töne von sich gibt.

Flöte selber bauen 

Um eine Weidenflöte, die mancherorts auch Maipfeife genannt wird, zu schnitzen, brauchst du einen etwa fingerdicken Weidentrieb ohne Verzweigungen, dessen Rinde noch nicht verholzt ist. Alternativ sind auch frische Zweige von Ahorn, Haselnuss, Holunder oder Erle geeignet. Wie der Name schon sagt, ist etwa im Mai die beste Jahreszeit für eine solche Flöte, aber auch später lassen sich oft noch junge Triebe ernten.

Tipp: Je nach Region und Wetterlage kann die Erntezeit für Weidentriebe etwas variieren. Am besten orientierst du dich dafür am phänologischen Kalender. Es empfiehlt sich, nur einen bis zwei Triebe pro Pflanze abzuschneiden, um ihr nicht zu schaden.

Neben dem Weidenzweig wird für die Flöte nur ein Taschen- oder Schnitzmesser benötigt. Ältere Kinder, die schon etwas Erfahrung im Umgang mit einem Taschenmesser haben, können schon selbst einen Trieb abschneiden und eine Flöte schnitzen. Auf der Flöte zu spielen ist dagegen auch für die Kleinen mit ein bisschen Übung ein großer Spaß.

Benötigte Zeit: 15 Minuten.

So lässt sich die Flöte schnitzen:

  1. Passendes Stück zuschneiden

    Zunächst ein etwa 15 cm langes Stück ohne Ansätze von Seitentrieben und mit unbeschädigter Rinde zuschneiden – das untere Ende gerade, das obere schräg als Mundstück.Im Frühjahr lässt sich aus einem jungen Weidentrieb eine Flöte selber bauen. Dafür sind nur ein Taschenmesser und ein wenig Geduld notwendig.

  2. Kerbe schneiden

    Die schräge Kante nach hinten drehen und auf der Vorderseite etwa 2 cm unterhalb des Mundstücks, wie im Bild zu sehen, eine Kerbe als Luftloch einschneiden, die je nach Dicke des Triebs 3-6 mm tief in das Holz reicht.Im Frühjahr lässt sich aus einem jungen Weidentrieb eine Flöte selber bauen. Dafür sind nur ein Taschenmesser und ein wenig Geduld notwendig.

  3. Rinde einschneiden

    Etwa 2 cm unterhalb der Kerbe die Rinde rundherum bis auf das Holz einschneiden. Um sicher zu gehen, dass die Rinde komplett durchtrennt ist, können auch zwei Schnitte dicht untereinander gesetzt und ein Ring aus Rinde entfernt werden.Im Frühjahr lässt sich aus einem jungen Weidentrieb eine Flöte selber bauen. Dafür sind nur ein Taschenmesser und ein wenig Geduld notwendig.

  4. Rinde abklopfen

    Für diesen Schritt braucht es ein wenig Geduld: Mit dem Messerrücken im Bereich oberhalb des ringförmigen Schnitts die Rinde weichklopfen. Das Aststück dafür am anderen Ende festhalten oder auf den Oberschenkel legen und locker daraufklopfen. Nicht zu stark und nicht auf einer harten Unterlage klopfen, damit die Rinde nicht beschädigt wird.Im Frühjahr lässt sich aus einem jungen Weidentrieb eine Flöte selber bauen. Dafür sind nur ein Taschenmesser und ein wenig Geduld notwendig.

  5. Rinde abziehen

    Wenn die Rinde überall gleichmäßig weich geklopft ist, die obere Flötenhälfte mit der Faust umfassen und die Rinde zunächst vom Holz abdrehen und dann nach oben abziehen.Im Frühjahr lässt sich aus einem jungen Weidentrieb eine Flöte selber bauen. Dafür sind nur ein Taschenmesser und ein wenig Geduld notwendig.

  6. Mundstück fertigstellen

    Vom rindenfreien Mundstück oberhalb des Luftlochs einen Span abschneiden, der so dick ist wie die Kerbe tief. Dann das Mundstück auf Höhe der Kerbe vom unteren Flötenteil abtrennen.Im Frühjahr lässt sich aus einem jungen Weidentrieb eine Flöte selber bauen. Dafür sind nur ein Taschenmesser und ein wenig Geduld notwendig.

  7. Flöte zusammenstecken

    Das Mundstück von oben in die abgelöste Rindenhülse stecken, den Flötenkorpus von unten hineinschieben.Im Frühjahr lässt sich aus einem jungen Weidentrieb eine Flöte selber bauen. Dafür sind nur ein Taschenmesser und ein wenig Geduld notwendig.

Damit ist die Weidenflöte fertig. Wenn du möchtest, kannst du noch dekorative Elemente in den unteren Flötenteil schnitzen.

Die besten Tipps kostenlos per Mail

Flöte spielen – so wird’s gemacht!

Zum Spielen die Flöte am besten mit Daumen und Zeigefinger einer Hand oberhalb des Luftlochs festhalten, damit das Mundstück nicht aus der Rindenhülse rutscht. Mit der anderen Hand den Flötenkorpus halten.

Je nachdem, wie dick die Flöte und wie groß der Abstand vom Mundstück zum Luftloch ist, fällt die Tonhöhe aus. Um tiefere Töne zu spielen, lässt sich außerdem der Flötenkorpus unterschiedlich weit aus der Rindenhülse herausziehen.

Nicht verzweifeln, falls die erste Flöte nicht auf Anhieb gelingt, denn jeder Weidenzweig ist etwas anders. Insbesondere das Abklopfen der Rinde erfordert außerdem ein bisschen Gefühl und Erfahrung. Am besten fertigen Groß und Klein zusammen gleich mehrere Flöten, um am Ende ein kleines Konzert geben zu können.

Leider hält die Weidenflöte nur ein paar Tage lang, denn wenn die Rinde vertrocknet, wird sie brüchig und dichtet den Luftstrom nicht mehr richtig ab. Zum Glück liefert die Natur immer wieder neues Material, um die nächste Flöte zu basteln.

Tipp: Weidenrinde enthält Salicin, eine Vorstufe der Salicylsäure, und lässt sich dadurch als natürliche Alternative zu Aspirin gegen Schmerzen, Fieber und Entzündungen verwenden.

Weitere nachhaltige Spiel- und Bastelideen kannst du in unseren Büchern entdecken:

Selber machen statt kaufen – Geschenke

Über 100 Anleitungen und Ideen für selbst gemachte Geschenke von Herzen Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: im smarticular.shopim Buchhandel vor Ortbei amazonkindletolino

  

In unserem Shop haben wir außerdem umweltfreundliches Bastelzubehör für deine kreativen Ideen.

Was hast du schon einmal aus Naturmaterialien gebastelt? Wir freuen uns über deine kreativen Ideen in einem Kommentar!

Hier findest du noch mehr Anregungen für Kreatives und Handwerkliches:

Im Frühjahr lässt sich aus einem jungen Weidentrieb eine Flöte selber bauen. Dafür sind nur ein Taschenmesser und ein wenig Geduld notwendig.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 4.8 von 5 Punkten.
(20 Bewertungen)

2 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Hallo BESCHWERDE,
    wir probieren gerade aus, ob wir in Beiträgen mit kniffeligen Anleitungsschritten GIFs statt Bilder integrieren. Vielleicht reichen wir hier auch noch was nach. Guck doch ansonsten mal bei Instagram oder Facebook, da gibt es die Anleitung auch in bewegten Bildern :-)
    Liebe Grüße!

    Antworten
  2. BESCHWERDE

    Die Erklärung ist
    verbesserungswürdig 😕
    bzw, ist unverständlich… 🤕

    Antworten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop file here

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Zur Anmeldung/Registrierung 

Loading..

Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.

Login/Registrieren

Neue Ideen in deinem Postfach: Jetzt zum Newsletter anmelden!