11 Tipps, mit denen Blumen besonders lange halten

Lange Freude an Blumengeschenken: Mit diesen Tipps kannst du die Lebensdauer von Schnittblumen steigern und ein natürliches Frischhaltemittel herstellen.

Ob zum Valentinstag, als Geburtstagsgruß, zur Hochzeit oder als farbenfrohe Unterstützung am Krankenbett – Blumen schenken Freude und sind fester Bestandteil unseres gesellschaftlichen Lebens.

Doch leider währt bei Schnittblumen die Freude meist nicht lang und die Blütenpracht schrumpft in kurzer Zeit zu einem welken Häuflein zusammen. Wenn du jedoch einige der folgenden Tipps beachtest, kannst du die Haltbarkeit deiner Schnittblumen erheblich steigern und ihren wunderschönen Anblick länger genießen – einfache Hausmittel machen’s möglich!

1. Saubere Vase

Wer häufig Blumen bekommt oder seine Wohnung regelmäßig mit einem frischen Strauß schmückt, kennt das vielleicht: Die welken Blumen werden entfernt, die Vase kurz mit Wasser ausgeschwenkt und schon landen die nächsten Stängel darin. Allerdings bleiben dabei auch Keime in der Vase zurück, die sich im frischen Wasser schnell wieder ausbreiten können und die Lebensdauer der Blumen verkürzen.

Es empfiehlt sich deshalb, die Vase gründlich zu reinigen und von allen Rückständen zu befreien, bevor ein neuer Strauß einzieht.

Lange Freude an Blumengeschenken: Mit diesen Tipps kannst du die Lebensdauer von Schnittblumen steigern und ein natürliches Frischhaltemittel herstellen.

2. Stängel anschneiden

Meist wissen wir nicht, welchen Weg Schnittblumen bereits zurückgelegt haben, bevor sie zu uns gelangen. Zeitweise lagern sie dabei ohne Wasserversorgung, was die Stängel austrocknet und die Leitungsbahnen verschließt, in denen Feuchtigkeit und Nährstoffe zu den Blüten transportiert werden. Deshalb solltest du die Stängel immer zunächst um einige Zentimeter schräg anschneiden, bevor du den Strauß in die Vase stellst. Benutze dafür am besten ein scharfes Messer anstatt einer Schere. Ein Scherenschnitt kann die Stängel zu sehr quetschen, was die Wasser- und Nahrungsaufnahme der Pflanze ebenfalls erschwert.

3. Untere Blätter entfernen

Befinden sich Blätter im Blumenwasser, beginnen sie zu faulen, was sich negativ auf die Lebensdauer des gesamten Straußes auswirkt. Deshalb solltest du alle Blätter, die bis unter die Wasseroberfläche reichen, vorab entfernen.

Lange Freude an Blumengeschenken: Mit diesen Tipps kannst du die Lebensdauer von Schnittblumen steigern und ein natürliches Frischhaltemittel herstellen.

4. Kühl und nicht zu nah am Obstkorb

Sieht ein bunter Strauß Blumen neben einem ebenso farbenfrohen Obstkorb nicht doppelt schön aus? Mag sein, jedoch verströmen Äpfel und Co. das Reifegas Ethylen, das Blumen schneller zum Blühen bringt, aber auch ihren Alterungsprozess beschleunigt.

Am längsten halten sich deine Schnittblumen an einem hellen, nicht zu warmen Ort ohne direkte Sonneneinstrahlung und frei von Zugluft. Um ihre Lebenszeit zusätzlich zu erhöhen, kannst du sie über Nacht in einen kühleren Raum stellen.

5. Alkohol

Alkohol wirkt desinfizierend und bremst das Wachstum von Fäulnisbakterien. Mit einem Spritzer Wodka oder einem anderen hochprozentigen Alkohol im Wasser kannst die Lebensdauer deiner Blumen deshalb ebenfalls steigern.

6. Aspirin

Ja du hast richtig gelesen! Aspirin mit dem Wirkstoff Acetylsalicylsäure, ist nicht nur ein klassisches Arzneimittel gegen Kopfschmerzen. Die enthaltene Salicylsäure stärkt auch das Immunsystem von Pflanzen und verzögert auf diese Weise das Verwelken deiner Blumen. Gleichzeitig senkt Aspirin den ph-Wert des Wassers, was die Vermehrung von Fäulnisbakterien hemmt. Löse je nach Wassermenge eine viertel oder halbe Tablette im Wasser auf und deine Blumen werden es dir mit länger anhaltender Frische danken.

7. Blumenfrischhaltemittel selber machen

Bestimmt kennst du die kleinen, mit Pulver gefüllten Plastikbeutel, die Schnittblumen-Sträußen beigelegt werden. Sie enthalten in der Regel Zucker und einen keimhemmenden Stoff, um das Blumenwasser länger frisch zu halten.

Den gleichen Effekt kannst du mit einem in Sekunden selbst hergestellten, umweltfreundlichen Gemisch aus Apfelessig und Zucker erzielen.

Gib einfach ein bis zwei Esslöffel Apfelessig und die gleiche Menge Zucker pro Liter Wasser mit in die Vase. Der Zucker versorgt die Blumen mit Energie, Essig hält Keime in Schach.

8. Luftfeuchtigkeit erhöhen

Zimmerluft ist in der Regel erheblich trockener als die Luft unter freiem Himmel. Um ein Austrocknen der Blüten zu verhindern, bestäube sie ab und zu mit etwas lauwarmem Wasser.

Die besten Tipps kostenlos per Mail

9. Wasser täglich wechseln

Egal, ob du reines Wasser verwendest oder ein Frischhaltemittel hinzu gibst, die Blumen entziehen dem Wasser Nährstoffe und es bilden sich Keime, die den Fäulnisprozess der Blumenstängel beschleunigen. Deshalb solltest du das Wasser der Vase regelmäßig wechseln, am besten täglich.

Tipp: In lauwarmem Wasser fühlen sich Schnittblumen am wohlsten, mit Ausnahme von kälteliebenden Sorten, wie zum Beispiel Tulpen und Narzissen. Wenn du unsicher bist, frage am besten beim Kauf den Blumenhändler.

Lange Freude an Blumengeschenken: Mit diesen Tipps kannst du die Lebensdauer von Schnittblumen steigern und ein natürliches Frischhaltemittel herstellen.

10. Welkende Blumen sofort entfernen

Nicht nur reifes Obst, auch welkende Blumen geben Ethylen an die Umgebung ab und verstärken so den Alterungsprozess der anderen Blüten. Deshalb solltest du deinen Strauß immer mal wieder auf welke Blumen untersuchen und sie am besten sofort entfernen.

11. Enden regelmäßig nachschneiden

Um den ungestörten Fluss von Feuchtigkeit und Nährstoffen durch die Stängel zu gewährleisten, empfiehlt es sich, sie alle zwei bis drei Tage erneut anzuschneiden.

Alle diese Tipps und Tricks können die Haltbarkeit von Schnittblumen um einige Tage erhöhen. Vergleicht man ihre Lebensdauer mit der von Topfpflanzen oder Blumen in der freien Natur, ist sie dennoch extrem kurz. Deshalb lohnt sich allemal ein Blick auf diese Alternativen zu Schnittblumen und Blumensträußen!

Lange Freude an Blumengeschenken: Mit diesen Tipps kannst du die Lebensdauer von Schnittblumen steigern und ein natürliches Frischhaltemittel herstellen.

Welche Tricks kennst du noch, um Schnittblumen ein längeres Leben zu schenken? Wir freuen uns auf deinen Kommentar!

Diese Themen könnten dich ebenfalls interessieren:

9 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Mary-Anne
    Mary-Anne

    Ich habe Wasser mit Kohlesäure versetzt mit einem Sodastreamer oder Mineralwasser. Die Sträuse hielten lange.
    Vitamin C habe ich auch schon reingetan – Ascorbinsäurepulver, auch das tötet Bakterien.
    Und früher hab ich Kupfermünzen rein getan. 1 , 2 oder 5 Centstücke. In der Schweiz haben wir keine Kupfermünzen mehr.

    Antworten
  2. Thomas Richers

    Nur wenige Schnittblumen halten so lange, dass sich Algen bilden können. Die Vase muss natürlich blitzsauber sein und das Leitungswasser keimfrei.

    Ich kann die Idee von Zucker als Lebensverlängerer nicht nachvollziehen. Schnittblumen brauchen keine Nahrung mehr, aber ihre Fähigkeit, Wasser bis in die Blütenspitzen zu pumpen, kann unterstützt werden, und zwar mit einer Prise Salz! Das ist etwa so viel, wie auf einer nassen Fingerspitze haften bleibt. Ich habe vor zwei Tagen preislich heruntergesetzte (also nicht mehr ganz frische) Tulpen gekauft, die Stengel 2 cm gekürzt, in die Vase nur ca. 8 cm Wasser gefüllt, besagte Prise Salz dazu und dann die Tulpen rein. Gestern war erst die Hälfte der Stengel wieder gerade, heute sind es alle (und man musste schon wieder einige Zentimeter Wasser nachfüllen).

    Ich vermute, dass das nach dem Prinzip funktioniert “Wo das Salz hingeht, geht auch das Wasser hin.”

    Antworten
  3. Zauberdrops

    Eine Kupfermünze ins Blumenwasser hemmt ebenfalls das Keimwachstum.

    Antworten
  4. Christel Berger

    Es gibt ein tolles Mittel, welches Schnittblumen bis zu 2 Wochen länger frisch hält. Kein Zucker, kein Alkohol oder sonst was. Es verhindert auch, dass das Wasser zu stinken anfängt. Es heißt perfectpur flora, hat ein Zertifikat, dass es auch am und im Menschen/Tier angewendet werden kann. Gerne Infos bei mir.

    Antworten
    • Guten Tag
      das Mittel würde mich sehr interessieren für mein Bloom Abo.
      Wo kann ich es beziehen ?
      MfG

    • Chlor! Ernsthaft?
      Keine ominösen Frischhaltemittel die bösartigen Zucker enthalten, keinen bösen Bioalkohol – niemals!
      Ganz natürliches Chlor reinhauen!
      Nicht wahr oder?

  5. Den Tip mit Alkohol und Aspirin kannte ich noch nicht.
    Gut zu wissen, aber extra kaufen? Wir haben beides nicht im Haus.

    Antworten
    • Stand nicht da, gehen sie einkaufen?
      Hmmmm, Aspirin und irgend eine Form von Alkohol nicht im Hause, kein Spiritus weit und breit? Fensterputz?
      Aber ständig Schnittblumen?
      Cool bei mir ist es genau anders rum.
      Ständig besoffen und dann natürlich ASS im Hause wegen der Kopfschmerzen aber keine Schnittblumen. Mag keine Pflanzenleichen im Haus…

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop file here

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Login/Registrierung 

Loading..

Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.

Login/Registrieren

Neue Ideen in deinem Postfach: Jetzt zum Newsletter anmelden!