Natürliche Körpercreme mit Efeu für straffe Haut
4.9 5 67
65
2

Das Rühren von Cremes ist einfacher als du vielleicht denkst und du hast freie Hand was die Zutaten angeht. Warum nicht einmal eine Efeu-Creme probieren?

Körpercremes gibt es doch haufenweise am Markt, warum soll man sich da noch die Mühe machen, sie selbst herzustellen? Ginge es nach den Versprechen der Kosmetikindustrie, dürften uns nur noch Menschen mit makelloser Haut begegnen. Aber das Gegenteil ist der Fall: Unsere Haut reagiert aufgrund der verschiedenen Zusätze oft allergisch, schuppt oder rötet sich.

Welche Zusätze sind aber nun in Kosmetik drin? Parabene, Duft- und Farbstoffe, Weichmacher, Konservierungsmittel, Erdöl-Produkte und Unmengen nahezu unaussprechlicher Zutaten. Um manche Deklaration verstehen zu können, sollte man zumindest über einen Doktortitel in Chemie verfügen.
Doch es geht auch anders!

Ohne großen Aufwand (sowohl finanziell als auch zeitlich) kann man sich seine eigene Körpercreme aus natürlichen Zutaten anrühren. In diesem Beitrag zeige ich dir ein Rezept für eine Körpercreme mit Efeu, welche durchblutungsfördernd wirkt und bei regelmäßiger Anwendung das Bindegewebe unterstützt.

Vorbereitung

Grundsätzlich ist bei der Herstellung von selbstgemachten Pflegeprodukten folgendes zu beachten:

  • sauberes Arbeiten ist eine Voraussetzung für lange Haltbarkeit der eigenen Kreationen
  • naturbelassene Rohstoffe sollten gegenüber raffinierten oder anderswie aufgearbeiteten Substanzen bevorzugt werden, weil nur sie die komplette Bandbreite natürlicher Wirkstoffe enthalten
  • eine gute Vorbereitung und zügiges Arbeiten sind wichtig, um Fehlschläge zu vermeiden

Das Rühren von Cremes ist einfacher als du vielleicht denkst und du hast freie Hand was die Zutaten angeht. Warum nicht einmal eine Efeu-Creme probieren?

Folgende Zutaten benötigst du für die Efeu-Körpercreme:

  • 100 ml Mandelöl
  • 5 g Bienenwachs (vom Imker deines Vertrauens, im Bio-Laden oder online erhältlich)
  • 10 g Lanolin (gibt es in der Apotheke oder auch online)
  • 30 g Sheabutter (im Bioladen, Reformhaus oder online erhältlich)
  • 100 ml Efeutinktur (unten findest du eine Anleitung zur Herstellung)

Sowie folgende Utensilien:

  • Alkohol zum Desinfizieren
  • Schüssel zum Rühren
  • Rührstab (aus Glas oder einen langen Eislöffel)
  • leere Salbentiegel (entweder leere Tiegel verbrauchter Salben, aus der Apotheke oder online erhältlich)
  • Rührbesen oder Stabmixer
  • Spatel oder Löffel zum Abfüllen

Efeutinktur herstellen

Die benötigte Efeu-Tinktur kannst du sehr leicht selbst herstellen. Sie benötigt lediglich etwas Zeit zum Reifen, Efeublätter sind das ganze Jahr über verfügbar.

So gehst du vor:

  • Efeublätter waschen und trockentupfen
  • kleinschneiden
  • in ein Gefäß füllen, z.B. in ein leeres Schraubglas
  • mit Alkohol bedecken (mindestens 40 % Vol., z.B. Wodka oder Korn)
  • Glas verschließen und einen Monat ziehen lassen
    abseihen
  • in dunkle Flaschen abfüllen

Um der Tinktur eine schöne Farbe zu verleihen, kannst du die Efeublätter auch mit dem Alkohol in einem Hochleistungsmixer, wie er für grüne Smoothies verwendet wird, fein pürieren. Nach der Ruhezeit von einem Monat muss die Tinktur dann allerdings durch einen feinen Kaffeefilter gegossen werden, um eine klare Flüssigkeit ohne Schwebstoffe zu erhalten.

Efeu-Creme herstellen

Wenn du alle Zutaten beisammen hast, ist die Herstellung der Creme sehr einfach:

  1. Bienenwachs zusammen mit Öl und Lanolin im Wasserbad schmelzen
  2. vom Herd nehmen
  3. Sheabutter dazugeben und rühren, bis auch diese geschmolzen ist
  4. Auf 40 Grad abkühlen lassen
  5. 100 ml Efeutinktur auf 40 Grad erwärmen
  6. Efeutinktur sehr langsam, tropfenweise oder in feinem Strahl und unter ständigem, intensivem Rühren in das flüssige Fett einrühren, am besten geht das mit einem Mixstab, und so lange weiter rühren, bis eine Creme mit homogener Konsistenz entstanden ist
  7. Mit einem Spatel oder Löffel die Creme in kleine Schraubgläser oder Salbentiegel füllen
  8. Beschriftung nicht vergessen

Das Rühren von Cremes ist einfacher als du vielleicht denkst und du hast freie Hand was die Zutaten angeht. Warum nicht einmal eine Efeu-Creme probieren?

Nach dem Erkalten sollte die Creme am besten im Kühlschrank aufbewahrt werden, so hält sie sich besonders lange. Sie lässt sich leicht verteilen und hinterlässt ein angenehmes Gefühl auf der Haut. Der Verzicht auf Parabene, chemische UV-Filter und Moschusverbindungen trägt zusätzlich zur Aufrechterhaltung unserer Gesundheit bei.

Hast du Efeu bereits für dich entdeckt? Berichte uns doch von deinen Erfahrungen in den Kommentaren.

Vielen Dank an Petra Sandrieser für diesen schönen Gastbeitrag. Viele weitere interessante Ideen rund um Wildpflanzen und selbstgemachte Pflegeprodukte findest du auf Ihrer Webseite petra-silie.at.

Viele weitere Ideen für selbstgemachte Cremes, Salben und andere Pflegeprodukte gibt es auch in diesem Beitrag und in unseren Buchtipps:

Das große kleine Buch: Heilsalben aus Wald und Wiese: Einfach selbst gemacht
Cremes & Salben selbst gerührt: Sonnenkosmetik, Lipgloss, Deos & Co.

Vielleicht interessieren dich auch diese Themen:

  • Elke

    Danke für das Rezept. Aber wie viel Gramm Efeu auf welche Menge Alkohol sind denn sinnvoll? Ich kann mit z.b. mit „Handvoll“ nicht so viel anfangen. Danke für die Hilfe

Die besten Tipps kostenlos per E-Mail Mach es wie 24.000 andere Leser und erhalte die besten Tipps und Tricks per Mail!
Wir senden niemals Spam und geben deine Daten niemals weiter. Du kannst dich jederzeit abmelden.