Blitzblank-Challenge Tag 13: Heute ist Abfluss-Tag

Große Putz- und Aufräumaktionen schieben wir gern mal vor uns her. Doch gemeinsam gehen wir das Projekt Frühjahrsputz sicher erfolgreich an - in 21 kleinen Tagesetappen!

Steht das Wasser im Waschbecken, ist die Not groß: ein verstopfter Abfluss kann sehr ärgerlich sein. Damit es gar nicht erst soweit kommt, empfiehlt es sich, alle Abflüsse in der Wohnung in regelmäßigen Abständen zu reinigen. Das machen wir heute, an Tag 13 der Blitzblank-Challenge.

Gerade wenn das Wasser nicht mehr wie gewohnt abfließt, wird man häufig dazu verleitet, zur aggressiven “chemischen Keule” zu greifen – dabei ist das gar nicht nötig. Die einfachste Methode ist wohl die, den Siphon abzuschrauben und von Hand gründlich durchzuspülen. Wenn das zu kompliziert ist oder gar unmöglich, wie etwa unter fest verbauten Duschen, helfen einfache, natürliche Hausmittel für die schnelle Abflussreinigung!

Abflüsse natürlich reinigen

Ein bewährtes Mittel gegen festsitzende Verkrustungen im Abfluss ist Soda. Zusammen mit Essig reagiert es stark und setzt Kohlensäure frei. Diese blubbernde Reaktion wirkt mechanisch direkt am Ort des Geschehens und sorgt für Sauberkeit im Rohr. Zudem ist sie umweltverträglich und günstig, denn zurück bleiben nur Wasser, Kohlenstoffdioxid und natürliche Salze.

So gehst du vor:

  1. Erreichbare Ablagerungen wie Haare oder Seifenreste manuell entfernen. Dabei hilft zum Beispiel eine ausgediente Zahnbürste oder eine Pinzette.
  2. Vier Esslöffel des vielseitigen Waschsoda-Pulvers direkt in den Ausguss geben.
  3. Sofort eine halbe Tasse Tafelessig hinterher schütten, damit die Stoffe miteinander reagieren können. Es folgt ein Zischen, gefolgt von viel weißem Schaum.
  4. Das Gemisch für einige Minuten im Abflussrohr stehenlassen, damit sich die Verkrustungen lösen können.
  5. Nach ein paar Minuten mit heißem Wasser nachspülen – schon ist der Abfluss wieder frei!

In diesem Beitrag findest du vier weitere natürliche Mittel gegen verstopfte Abflüsse.

Sollten die Verkrustungen im Siphon so hartnäckig sein, dass keines der Mittel anschlägt, hilft nur noch eins: den Siphon abbauen und die Beläge per Hand entfernen.

Um gar nicht erst in die missliche Lage eines verstopften Abflusses zu kommen, findest du hier Tipps um verstopften Abflüssen vorzubeugen:

  • Entferne nach jeder Benutzung alles, was sich im Abfluss gesammelt hat – hilfreich ist beispielsweise ein Abflusssieb.
  • Entsorge Essensreste nicht im Spül- oder Waschbecken, sondern im Biomüll.
  • Reinige alle Abflüsse in regelmäßigen Abständen vorbeugend – auch wenn keine Verstopfung zu erkennen ist.

Mit welchen Mitteln befreist du die Abflüsse von Verschmutzungen? Teile uns gern deine Erfahrungen in einem Kommentar mit!

Diese Themen könnten dich ebenso interessieren:

Große Putz- und Aufräumaktionen schieben wir gern mal vor uns her. Doch gemeinsam gehen wir das Projekt Frühjahrsputz sicher erfolgreich an - in 21 kleinen Tagesetappen!

5 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Sven Bergmann

    Es ist mal wieder Zeit für eine Rohrreinigung, denn gerade das Waschbecken im Badezimmer läuft kaum noch ab. Toll, dass es auch mechanische und umweltverträgliche Methoden gibt. Ich werde es mal mit dem Waschsoda-Pulver in Kombination mit Essig probieren und die Mischung ein paar Minuten einwirken lassen, bevor ich sie mit heißem Wasser nachspülen werde.

    Antworten
  2. Für das Entfernen der “erreichbaren Ablagerungen” vor dem Hineinschütten von Soda und Essig verwende ich eine Häkelnadel – ohne verdickten Griff, dann kommt man tiefer – oder alternativ einen gebogenen Draht. Gerade bei langen Haaren lässt sich so viel mehr Dreck herausholen als mit anderen Werkzeugen. Meistens fließt es danach auch schon so wieder ab, aber wenn ich schonmal dabei bin, kommen Soda und Essig trotzdem noch hinterher.

    Antworten
  3. Die Kinder finden die Methode toll, Natron wir hier gerne verwendet.
    So können Sie experimentieren und die abflüsse sind sauber.

    Antworten
  4. Vor ein paar Jahren, war mein Abfluss in der Badewanne völlig verstopft.
    Das Ablaufen hat ewig/Stunden gedauert und ich war ziemlich verzweifelt, weil ich absolut kein Geld für einen Klempner gehabt hätte.

    Und was mensch dann eben so macht, jedenfalls wusste ich es zu diesem Zeitpunkt einfach nicht besser, bin ich in die Drogerie und hab mir spezielles Granulat zum Reinigen gekauft.
    Das hat natürlich gar nichts gebracht, und heute, ich bin mittlerweile besser informiert, möchte ich die Hände überm Kopf zusammenschlagen, nicht nur wegen der Chemiekeule, sondern auch aus Dankbarkeit, dass ich mir das Abflussrohr damit nicht in Gänze zerstört habe.

    Ich hab dann ein, wie soll ich es beschreiben…schlankes, biegsames Röhrchen mit offenem Ende reingeschoben,das andere Ende wurde am Wasserhahn festgeschraubt, und versucht, den “Knoten” mit Wasserdruck zu entfernen…mich hat übrigens das ganze Haus gehört, als mich die eiskalte Wasserfontäne, die leider RAUS kam und nicht durch, von oben bis unten durchnässt hat…das Ding hab ich allerdings in den Laden zurück gebracht!

    Dann hab ich das Internet konsultiert, hätte ich mal eher machen sollen…ein paar Nerven hätte es den Tot erspart.

    Nicht, dass ich es nicht gewusst hätte, ich hatte es nur einfach gerade nicht auf dem Schirm, kam mir der Ratschlag mit Soda und Essig unter.

    Ich hatte nur Kaisernatron daheim, macht nichts, das schäumt und sprudelt genauso effektiv mit Essig.

    Also, gesamtes Natron in den Abfluss geschüttet, Essig hinterher und dann ganz schnell den Abflussstopfen drauf…einwirken lassen, heißes Wasser hinterher…Abfluss wieder frei!

    Wie heißt es so schön: Es lohnt sich immer, etwas Natron im Haus zu haben…okay, so ähnlich.

    Jedenfalls hab ich mir seit damals ein paar Gedanken darüber gemacht, wie ich Reiniger und Konsorten, ersetzen kann und habe seit dem einiges an Geld gespart, weil ich mir all meine Putzmittel selbst gemacht habe.
    Mittlerweile verwende ich nur noch das “Zauberspray”, Essig und Soda …reicht völlig.

    Alles wird sauber, es stinkt nicht mehr nach Chemie und ich bin zufrieden, auch wegen meinem kleinen, bescheidenen Beitrag zum Umweltschutz!

    Viele Grüße
    Manou

    Antworten
    • Das freut uns sehr, liebe Manou, dass dir der Abfluss-Tipp so gut geholfen hat. Genau so soll es sein! :-)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop file here

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Zur Anmeldung/Registrierung 

Loading..

Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.

Login/Registrieren