Wie du mit einem Trick optimal reife Avocados erhältst

Avocados reifen schneller in Zeitungspapier

Avocados zu kaufen ist eine Kunst für sich. Selten finden sich genug von ihnen, die schon reif sind, aber noch nicht zu weich. Meist sind die Früchte im Laden unreif und brauchen noch einige Tage, bis sie verarbeitet werden können. Wenn man aber nicht aufpasst und die Frucht nur einen Tag zu lange liegen lässt, kann es passieren, dass sie schon überreif ist und in Guacamole und Co. nicht mehr so gut schmeckt, wie eine auf den Punkt gereifte Frucht.

Wenn du ein paar unreife Avocados gekauft hast, hilft dir vielleicht dieser Trick. Mit ihm reifen deine Avocados zu Hause viel schneller und du kannst sie eher in Gerichten verwenden.

Nachdem du sie gekauft hast, wickle die noch unreifen Früchte einzeln in mehrere Lagen Zeitungspapier. Die Früchte müssen komplett davon umschlossen sein. Den gleichen Zweck erfüllt ein verschließbarer Gefrierbeutel. So kann das von den Avocados abgesonderte Ethylen-Gas nicht entweichen und der Reifungsprozess beschleunigt sich.

Avocados reifen schneller in Zeitungspapier

Lagere die Früchte bei Zimmertemperatur. So werden die meisten Avocados innerhalb von zwei bis fünf Tagen reifen. Prüfe den Zustand der Früchte regelmäßig, um den optimalen Reifegrad abzupassen.

Wenn du den Prozess noch weiter beschleunigen möchtest, wickle die Avocados zusammen mit einem Apfel, einer Banane oder Tomate ein. Diese Früchten geben große Mengen an Ethylen ab und lassen deine Avocados noch schneller reifen.

Vielleicht interessieren dich auch diese Tipps:

Welche Tipps nutzt du in der Küche? Hinterlasse uns einen Kommentar!

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 5 von 5 Punkten.
(8 Bewertungen)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.