Verwöhne deine Haut mit selbst gemachter Orangencrememaske

Verwöhne deine Haut mit selbst gemachter Orangencreme

Du hast empfindliche Haut und meidest Kosmetikprodukte mit chemischen Inhaltsstoffen? Besonders ärgerlich sind Allergien, die durch Duftstoffe ausgelöst werden und zu Rötungen und Juckreiz führen.

Probiere doch mal unser Rezept für die selbstgemachte Orangencremepackung aus. Sie riecht nicht nur gut, sondern pflegt die Haut, ohne sie dabei zu strapazieren. Die in der Orange enthaltenen Fruchtsäuren beseitigen überschüssiges Fett. Honig wirkt dank seiner antibakteriellen Inhaltsstoffe entzündungslindernd.

Alles was du zur Herstellung brauchst, sind drei natürliche Zutaten, die garantiert jeder Supermarkt bereithält:

  • ein Teelöffel Honig
  • eine halbe Orange
  • fünf Esslöffel Schlagsahne

So einfach stellst du diese Maske her:

  • Zuerst presst du eine halbe Orange aus und gießt den Saft durch ein Sieb.
  • Vermische einen Teelöffel des durchgesiebten Orangensafts mit dem Honig.
  • Danach gibst du die Schlagsahne hinzu, verrührst alles gut, und schon ist die Pflegecreme fertig.

Die Orangencreme wird auf das gereinigte Gesicht und Dekolleté aufgetragen. Da die Creme aus natürlichen Zutaten besteht, ist sie für jeden Hauttyp geeignet und kann bedenkenlos mehrmals die Woche angewendet werden.

Tipp: Die Creme ist im Kühlschrank 3-4 Tage haltbar. Du solltest sie aber am besten für jede Anwendung frisch zubereiten, da sie eben keine Konservierungsstoffe enthält.

Verwöhne deine Haut mit selbst gemachter Orangencremepackung

Mit der selbst hergestellten Orangencrememaske spendest du deiner Haut Feuchtigkeit und verhilfst ihr zu einem matteren Teint.

Besonders viel Spaß macht es, mit Freunden einen Beautyabend zu veranstalten und die Maske gemeinsam herzustellen und auszuprobieren – aber Vorsicht: Nicht vorher schon alles wegnaschen!

Vielleicht interessieren dich auch diese Beiträge:

Welche Cremes oder Zutaten, die vor allem für empfindliche Haut geeignet sind, kennst du noch?

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 4.8 von 5 Punkten.
(80 Bewertungen)

7 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Soll die Schlagsahne fest oder flüssig sein?

    Antworten
  2. Euch fehlt hier noch die Orangenkerze – ist echt hübsch zur
    Weihnachtszeit und duftet:
    http://wertdernatur.de/2015/12/mohnstollen-orangenkerze-selber-machen-ist-so-schoen/
    VG und eine schöne Vorweihnachtszeit

    Antworten
    • Die sieht wirklich sehr toll aus Michaela! So sauber bekomme ich selten Orangen geschält.

    • Carolyn Knapp

      zuckersüß und riecht bestimmt spitze

  3. Mark Leder

    Hallo Lissy! Hier ist uns wohl leider ein Malheur unterlaufen! Die Franziska hat ihr Rezept für eine Maske beschrieben und nicht etwa eine Tagescreme, also nicht aufs Einziehen warten, sondern nach ca. 15 Minuten gründlich abwaschen. Vielen Dank für dein umso wertvolleres Feedback!

    Antworten
  4. Lissy Eck

    Hat sich erstmal super für meine empfindliche Haut angehört… also gleich angerührt. Blondie hat leider nicht beachtet, dass die Schlagsahne evtl. "geschlagen" sein soll und das ganze "flüssig" getestet. Beide Farianten ziehen sehr langsam ein und danach klebt das Gesicht extrem. Habe ich etwas falsch gemacht oder soll das so sein?

    Antworten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.