Schneekugel selber machen: Eine einfache Bastelanleitung

Um dich das ganze Jahr über von umherwirbelnden Schneeflocken verzaubern zu lassen, kannst du ganz leicht eine Schneekugel selber machen.

Der Anblick von einem glitzernden Schneegestöber verzaubert Groß und Klein. Deswegen sind Schneekugeln ganzjährig ein beliebtes Geschenk. Und das Beste ist: Du kannst mit nur wenig Zubehör und Dingen, die sonst vielleicht auf dem Müll landen würden, ganz leicht eine Schneekugel selber machen.

Anleitung: Schneekugel selber machen 

Für eine selbst gebastelte Schneekugel brauchst du nichts weiter als ein paar einfache Dinge, die du wahrscheinlich sowieso im Haus hast.

Folgendes wird benötigt:

  • ein Schraubglas
  • Figuren zum Hineinkleben
  • Kunstschnee (z.B. aus Vogelsand und Natron, siehe Tipps weiter unten im Beitrag), alternativ: Glitzerpulverreste
  • destilliertes Wasser, erhältlich in der Apotheke, online oder aus dem Trockner
  • wasserfester Kleber
  • optional ein Podest für die Figuren, z.B. Klemmbausteine, Knete oder Teelichthülse
Um dich das ganze Jahr über von umherwirbelnden Schneeflocken verzaubern zu lassen, kannst du ganz leicht eine Schneekugel selber machen.

In den meisten Schneekugeln ist Mikroplastik enthalten. Für die Umwelt aber – falls du dein Schneeglas früher oder später entsorgen musst – sind andere Schneealternativen ratsamer. Ein paar Tipps dazu haben wir weiter unten im Beitrag gesammelt.

Benötigte Zeit (zzgl. Trocknungszeit): 10 Minuten.

So wird die Schneekugel für Weihnachten oder andere Schnee-Erinnerungsmomente hergestellt:

  1. Figur festkleben

    Figur und Schraubglas passend zueinander auswählen. Gegebenenfalls um ein Podest für die Figur ergänzen, falls sie nicht hoch genug ist. Anschließend alles im Deckel des Schraubglases festkleben und gut trocknen lassen.Um dich das ganze Jahr über von umherwirbelnden Schneeflocken verzaubern zu lassen, kannst du ganz leicht eine Schneekugel selber machen.

  2. Schraubglas mit Wasser füllen

    Das Schraubglas auf einen Teller oder Ähnliches zum Auffangen der überschüssigen Flüssigkeit stellen, randvoll mit Wasser füllen und 1-2 EL vom Glitzerpulver oder dem (selbst gemachten) Kunstschnee hineingeben. Ein zusätzlicher Tropfen Bio-Spülmittel lässt die Schneeflocken später noch besser umherwirbelnUm dich das ganze Jahr über von umherwirbelnden Schneeflocken verzaubern zu lassen, kannst du ganz leicht eine Schneekugel selber machen.

  3. Figur und Schraubglas verbinden

    Die am Deckel festgeklebte Figur kopfüber ins Wasser tauchen. Dabei läuft Wasser über, was sich aber nicht vermeiden lässt, da möglichst gar keine Luft im Glasinneren bleiben soll. Deckel fest zuschrauben, Glas umdrehen und losschütteln!Um dich das ganze Jahr über von umherwirbelnden Schneeflocken verzaubern zu lassen, kannst du ganz leicht eine Schneekugel selber machen.

Kunstschnee für die Schneekugel selber machen

Statt Glitzerpulver aus Mikroplastik zu verwenden, probiere, den Kunstschnee für die Schneekugel selber zu machen, und stelle eine Mischung aus Natron und hellem Sand (zum Beispiel weißem Vogelsand aus dem Haustierbedarf) her. Alternativ ist im Handel aber auch vollständig biologisch abbaubarer Bio-Glitzer erhältlich.

Die besten Tipps kostenlos per Mail

Tipp: Wenn wirklich gar nichts anderes im Haus ist, dann lässt sich als weitere Kunstschnee-Alternative auch ganz klein geschnittenes silbernes Verpackungsmaterial von Süßwaren oder Milchprodukten (zum Beispiel Joghurtdeckel) verwenden. 

Weitere Tipps, um auf Plastik zu verzichten oder aus alten Dinge noch schönes Neues herzustellen, findest du in unseren Büchern:

Plastiksparbuch

Plastiksparbuch

smarticular Verlag

Plastiksparbuch: Mehr als 300 nachhaltige Alternativen und Ideen, mit denen wir der Plastikflut entkommen Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: im smarticular Shopbei amazonkindletolino

Welche Figuren oder anderen Krimskrams hast du für eine selbst gemachte Schneekugel gefunden? Wir freuen uns über Fotos oder andere Anregungen in den Kommentaren unter dem Beitrag.

Vielleicht interessieren dich auch diese Themen:

Um dich das ganze Jahr über von umherwirbelnden Schneeflocken verzaubern zu lassen, kannst du ganz leicht eine Schneekugel selber machen.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 5 von 5 Punkten.
(12 Bewertungen)

2 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Hallo,
    insgesamt eine schöne Idee. Bitte erwähnt aber noch, dass – nach Ausdienen der Schneekugel – das Wasser, welches Plastikbestandteile wie Glitzerpartikel o.ä. erhält, so im Ausguss nichts zu suchen hat. Über die Kläranlage gelangt sonst unnötig Mikroplastik in die Vorfluter und anschließend ins Meer. Ggf. könnte man es durch einen Kaffeefilter oder Teefilter abgießen.

    Antworten
  2. Liebe Macherinnen und Macher von Schneekugeln,
    ich würd gerne eine Kugel gestalten, die ich im Winter draußen lassen kann.
    Gibt’s da Tricks /Erfahrungen? Salz ins Wasser und etwas Luft im Glas z.B.? Glykol wäre sicher unpassend…
    Herzliche Grüße
    Dagmar

    Antworten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop file here

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Login/Registrierung 

Loading..

Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.

Login/Registrieren

Neue Ideen in deinem Postfach: Jetzt zum Newsletter anmelden!