Das Ideenportal für ein einfaches und nachhaltiges Leben

Blitzblank-Challenge Tag 6: Ein hygienisch sauberer Kühlschrank
5 5 18
18
0

Gerade im Kühlschrank ist Hygiene besonders wichtig. Mit wenigen Handgriffen und nur einem einzigen Hausmittel stellst du sie schnell und einfach sicher.

Am sechsten Tag unserer Blitzblank-Challenge widmen wir uns dem Kühlschrank, einem der anfälligsten Orte für Gerüche und Keime. Doch gerade hier ist Hygiene besonders wichtig, und herkömmliche Reiniger mit aggressiven Inhaltsstoffen sind meist nicht gewollt. Viel besser geht das mit natürlichen Putzmitteln!

In diesem Beitrag stelle ich dir eine schnelle Putzmethode mit dem antibakteriellen Reinigungsmittel Essig vor.

Kühlschrank putzen Schritt für Schritt

So kannst du vorgehen:

  1. Lebensmittel ausräumen. Am besten lässt sich der Kühlschrank reinigen, wenn er komplett leer ist. Es mag vielleicht anfangs widerstreben, wirklich alles herauszunehmen, aber es hilft! Alle verdorbenen Produkte gehören in den Müll, die anderen kommen während der Reinigung an einen kühlen Ort (zum Beispiel in eine Kühlbox oder den Keller).
  2. Ablagen und Fächer herausnehmen. Je nach Größe kannst du die Fächer und Ablagen einfach in der Spülmaschine reinigen, im Waschbecken säubern oder – bei sehr unhandlichen Fächern – unter der Dusche. Hierfür empfiehlt sich ein Gemisch aus Haushaltsessig und Wasser im Verhältnis 1:1 mit einem Spritzer Spüli. Hartnäckige Verkrustungen lässt du am besten etwas länger weichen und entfernst sie vorsichtig mit einem Schaber. Vor dem Wiedereinsetzen in den Kühlschrank alles gut abtrocknen.
  3. Innenwände reinigen. Auch die Innenwände des Kühlschranks werden mit dem Essiggemisch hygienisch sauber. Schau bei der Gelegenheit kurz in das kleine Wasserablaufloch im unteren Bereich der Rückwand. Es kann durch Fremdkörper verstopfen. Mithilfe eines Wattestäbchens lassen sich solche schwer zugänglichen Stellen effektiv reinigen.
  4. Lebensmittel wieder einräumen. Jetzt ist der Kühlschrank bereit zum Wiederbefüllen. Am besten räumst du ihn so ein, dass alle Produkte je nach Temperatur optimal gelagert werden. Mit der richtigen Platzierung bleiben viele empfindliche Lebensmittel länger frisch.

Am schnellsten geht es natürlich zu zweit. Während du die Ablagen säuberst, kann deine helfende Hand bereits die Innenwände reinigen. So ist der Kühlschrank in wenigen Minuten sauber, und eventuell könnt ihr euch sogar das Zwischenlagern der Kühlware sparen.

Tipp: Mit Natron kannst du unangenehme Gerüche im Kühlschrank leicht neutralisieren, nachdem du die Geruchsquelle entfernt hast. Gib hierzu mindestens 50 Gramm von dem Pulver auf einen kleinen Teller oder in eine Schale und stelle es in den Kühlschrank.

Hast du bereits unliebsame Überraschungen bei der Kühlschrankreinigung erlebt? Hinterlasse einen Kommentar und teile deine Erfahrungen mit uns!

Diese Themen könnten dich ebenso interessieren:

Gerade im Kühlschrank ist Hygiene besonders wichtig. Mit wenigen Handgriffen und nur einem einzigen Hausmittel stellst du sie schnell und einfach sicher.