Blitzblank-Challenge Tag 10: Frühjahrsputz im Geschirrspüler

Das Geschirr ist sauber, aber wie sieht es mit der Spülmaschine aus? So einfach und schnell wird sie sauber und von Gerüchen befreit.

Nachdem du dich gestern der Reinigung deiner Küche eher oberflächlich gewidmet hast, geht es heute, am zehnten Tag der Blitzblank-Challenge, um innere Werte: Deine Spülmaschine ist dran! Essensreste, Bakterien und Schimmel sind nicht nur auf Tellern und in Tassen unappetitlich, sondern erst recht im Geschirrspüler, der dann seiner Reinigungsaufgabe nicht mehr wirklich nachkommen kann. Ist die Maschine wieder sauber, duftet sie frühlingsfrisch und bringt dein Geschirr zum Strahlen.

Spülmaschine reinigen – schnell und natürlich

  1. Am besten fängst du gleich an, indem du die Maschine leerst und alle Körbe herausnimmst.
  2. Das Sieb am Boden des Innenraums lässt sich herausnehmen, mit einer Spülbürste und beispielsweise selbst gemachtem Zitrusreiniger wird es gründlich geputzt und entkalkt. Bei der Gelegenheit kannst du gleich den Abfluss von eventuellen Fremdkörpern befreien. Vorsicht: Sollte dir einmal ein Glas oder etwas Ähnliches in der Spülmaschine zerbrochen sein, könnten sich noch Scherben im Abfluss befinden!
  3. Jetzt sind die Sprüharme dran, die sich gerne mal mit Kalk und Essensresten zusetzen. Bei manchen Modellen lassen sie sich zur Reinigung öffnen, ansonsten hilft ein scharfer Wasserstrahl. Stark verkalkte Sprüharme kannst du auch im Spülbecken mit heißem Wasser und einem kräftigen Schuss Essig oder Essigessenz einweichen.
  4. Auch die Dichtungsgummis und die Fuge unterhalb der Tür benötigen deine Aufmerksamkeit, denn hier sammeln sich häufig Fett und Speisereste und es bildet sich Schimmel. Du kannst sie mit Essigreiniger und einem Lappen säubern und so gleichzeitig die Neubesiedlung durch Schimmel erschweren. Bei der Reinigung der Türfuge hilft unter Umständen ein ausgediente Zahnbürste.
  5. Zum Abschluss der heutigen Putzaktion empfiehlt sich ein Reinigungsdurchlauf mit Natron und Essigessenz. Dafür einen bis zwei Esslöffel Natron auf den Boden der Maschine und etwa 20 Milliliter Essigessenz in das Spülmittelfach geben. Ein Programm mit möglichst hoher Temperatur und ohne Vorspülen auswählen und die leere Maschine starten. Erst nach dem Abkühlen wieder öffnen, damit keine reizenden Essigdämpfe austreten. Fertig ist deine blitzblanke Spülmaschine!

Wenn du ab sofort nicht mehr so lange warten möchtest, bis die Maschine unangenehm riecht und nicht mehr richtig spült, kannst du den Geschirrspüler auch im Alltag effektiv reinigen und frei von Gerüchen halten.

Ist deine Spülmaschine jetzt so sauber, dass du dich darin spiegeln kannst? Dann teile doch zum Beispiel ein Spülmaschinen-Selfie von dir mit dem Hashtag #blitzblank2018!

Mit welchen Tricks sorgst du für Sauberkeit und Duft im Geschirrspüler? Über einen Kommentar von dir würden wir uns freuen!

Vielleicht interessieren dich auch diese Themen:

Das Geschirr ist sauber, aber wie sieht es mit der Spülmaschine aus? So einfach und schnell wird sie sauber und von Gerüchen befreit.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 5 von 5 Punkten.
(12 Bewertungen)

Ein Kommentar Kommentar verfassen

  1. Isabelle Nuenninghoff

    Das mit dem selbst gemachten Maschinenreiniger werde ich zu den anderen Putzmittelrezepten von Euch packen. Ich habe gerade meinen letzten kommerziellen Maschinenreiniger aufgebraucht und wollte den wg. Plastikmüll/ Platzverbrauch sowieso nicht nachkaufen. Jetzt kann ich Dank dieses Tipps auf meine kleine „Standard-Putzkiste“ zurückgreifen.

    Antworten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.