Das Ideenportal für ein einfaches und nachhaltiges Leben

Kaffeesatz als hervorragenden Dünger verwenden
4.9 5 840
818
22

Kaffeesatz als hervorragenden Dünger verwenden

Möchtest du deinen Pflanzen etwas Gutes tun, ohne auf chemischen Dünger zurückgreifen zu müssen? Für Kaffee-Trinker ist das kein Problem, denn Kaffeesatz ist ein hervorragender Dünger für viele Pflanzen. Er liefert wichtige Nährstoffe wie Kalium, Phosphor und vor allem Stickstoff.

Oft wird behauptet, Kaffeesatz wäre zu sauer und daher problematisch für viele Pflanzenarten. Jedoch ist der pH-Wert von Kaffeesatz mit 6,4 – 6,8 fast neutral, und deshalb für die meisten Pflanzen und Böden absolut akzeptabel.

So düngst du mit Kaffeesatz

Nachdem du den Kaffee gekocht und genossen hast, breite den Kaffeesatz auf einem Teller oder einer anderen Unterlage aus. Der Satz muss gründlich trocknen, damit er später nicht schimmelt. Die getrocknete Masse bewahrst du am besten in einem Schraubglas oder einer Dose auf, bis du sie benötigst.

Streue den losen Kaffeesatz einmal pro Woche einfach um die zu düngenden Pflanzen auf die Erde. Bei Zimmerpflanzen empfiehlt es sich, etwas Erde mit dem Kaffeesatz zu vermischen und anschließend die oberen zwei bis drei Zentimeter alter Erde damit zu ersetzen.

Jede Pflanze bevorzugt eine unterschiedliche Menge an Nährstoffen aus dem Kaffeesatz, beginne deshalb zunächst mit kleinen Mengen. Wenn du mit der Reaktion zufrieden bist, erhöhe die Dosis, bis kein sichtbarer Unterschied mehr feststellbar ist.

Schöne Nebenwirkungen

Kaffeesatz im Boden hat neben der Nährstoffbereitstellung überaus nützliche Nebenwirkungen:

  1. Regenwürmer lieben die Nährstoffe im Kaffeesatz und werden von ihm angezogen. Sie lockern den Boden um deine Pflanzen herum auf und hinterlassen zusätzliche Nährstoffe für deine Pflanzen. Da Regenwürmer alles organische Material in den Boden hinein transportieren, reicht im Freien auch bloßes Aufstreuen des Kaffeesatzes.
  2. Wenn du Probleme mit Schnecken hast, dann ist Kaffeesatz ein hervorragendes Mittel, um sie fern zu halten.
  3. Auch Ameisen mögen den Geruch nicht, da er ihre Geruchsspuren überdeckt.

Du siehst: Kaffeesatz ist viel zu wertvoll, um ihn einfach wegzuwerfen. Darüber hinaus gibt es noch einige andere interessante Anwendungen für Kaffeesatz.

Kaffeesatz als hervorragenden Dünger verwenden

Weitere Ideen und Tipps für einen gesunden Garten findest du in unseren Buchtipps:

Vielleicht findest du auch diese Beiträge interessant

Welche Tricks nutz du, damit deine Pflanzen besser sprießen und gedeihen?