Kaffeesatz als hervorragenden Dünger verwenden

Kaffeesatz enthält wertvolle Nährstoffe über die sich deine Pflanzen freuen. Daher, nicht wegwerfen sondern als Dünger verwenden. Wir zeigen dir wie!

Möchtest du deinen Pflanzen etwas Gutes tun, ohne auf chemischen Dünger zurückgreifen zu müssen? Für Kaffee-Trinker ist das kein Problem, denn Kaffeesatz ist ein hervorragender Dünger für viele Pflanzen. Er liefert wichtige Nährstoffe wie Kalium, Phosphor und vor allem Stickstoff.

Oft wird behauptet, Kaffeesatz wäre zu sauer und daher problematisch für viele Pflanzenarten. Jedoch ist der pH-Wert von Kaffeesatz mit 6,4 – 6,8 fast neutral, und deshalb für die meisten Pflanzen und Böden absolut akzeptabel.

So düngst du mit Kaffeesatz

Nachdem du den Kaffee gekocht und genossen hast, breite den Kaffeesatz auf einem Teller oder einer anderen Unterlage aus. Der Satz muss gründlich trocknen, damit er später nicht schimmelt. Die getrocknete Masse bewahrst du am besten in einem Schraubglas oder einer Dose auf, bis du sie benötigst.

Streue den losen Kaffeesatz einmal pro Woche einfach um die zu düngenden Pflanzen auf die Erde. Bei Zimmerpflanzen empfiehlt es sich, etwas Erde mit dem Kaffeesatz zu vermischen und anschließend die oberen zwei bis drei Zentimeter alter Erde damit zu ersetzen.

Jede Pflanze bevorzugt eine unterschiedliche Menge an Nährstoffen aus dem Kaffeesatz, beginne deshalb zunächst mit kleinen Mengen. Wenn du mit der Reaktion zufrieden bist, erhöhe die Dosis, bis kein sichtbarer Unterschied mehr feststellbar ist.

Schöne Nebenwirkungen

Kaffeesatz im Boden hat neben der Nährstoffbereitstellung überaus nützliche Nebenwirkungen:

  1. Regenwürmer lieben die Nährstoffe im Kaffeesatz und werden von ihm angezogen. Sie lockern den Boden um deine Pflanzen herum auf und hinterlassen zusätzliche Nährstoffe für deine Pflanzen. Da Regenwürmer alles organische Material in den Boden hinein transportieren, reicht im Freien auch bloßes Aufstreuen des Kaffeesatzes.
  2. Wenn du Probleme mit Schnecken hast, dann ist Kaffeesatz ein hervorragendes Mittel, um sie fern zu halten.
  3. Auch Ameisen mögen den Geruch nicht, da er ihre Geruchsspuren überdeckt.

Du siehst: Kaffeesatz ist viel zu wertvoll, um ihn einfach wegzuwerfen. Darüber hinaus gibt es noch einige andere interessante Anwendungen für Kaffeesatz.

Welche Tricks nutz du, damit deine Pflanzen besser sprießen und gedeihen?

Weitere Ideen und Tipps für einen gesunden Garten findest du in unseren Buchtipps:

Selber machen statt kaufen – Garten und Balkon - 111 Projekte und Ideen für den naturnahen Biogarten - 978-3-946658-30-6

Selber machen statt kaufen – Garten und Balkon

smarticular Verlag

Selber machen statt kaufen – Garten und Balkon: 111 Projekte und Ideen für den naturnahen Biogarten Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: smarticular Shopkindletolino

Vielleicht findest du auch diese Beiträge interessant

Kaffeesatz enthält wertvolle Nährstoffe über die sich deine Pflanzen freuen. Daher, nicht wegwerfen sondern als Dünger verwenden. Wir zeigen dir wie!

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 4.9 von 5 Punkten.
(1043 Bewertungen)

17 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Hallo
    Kann man mit Kaffeesatz auch Orchideen und Kakteen düngen?

    Antworten
    • Hallo, das haben wir noch nicht ausprobiert. Aber bezüglich der Zusammensetzung der Nährstoffe sollte das auch für Orchideen und Kakteen passen. Vielleicht probierst du es wie oben im Beitrag empfohlen mal mit einer kleinen Menge aus und beobachtest dann, wie die Pflanzen den Kaffeesatz vertragen. Liebe Grüße Sylvia

  2. Elisabeth Meyer

    Danke für den tollen Artiktel! Kann ich alles nur bestätigen. Was fehlt: Er ist ein genereller Tierfernhalter nicht nur bei Schnecken und Ameisen, sogra bei Katzen, die ich eigentlich mag, aber im Blumenbeet haben sie dann doch nichts zu suchen. Als Scheuermilch verwendet, kann man sogar zum säubern von Küchensachen benutzen: https://earlybird-coffee.de/blogs/earlybird-blog/5-einfache-wege-kaffeesatz-im-alltag-zu-nutzen

    Antworten
  3. Hatte bei meinen Zimmerpflanzen leider Pech. Kaffeesatz (gut getrocknet) hat unzählige kleine Fliegen angezogen. Erst nach zweimaligem Umtopfen waren sie wieder weg. Schade :-(

    Antworten
  4. Hallo, Ist Kaffeesatz auch für Rasen geeignet? Also wie Sand einfach auf die ganze Fläche einrieseln lassen? Oder mit vertikutieren? Lg sani

    Antworten
    • Wir haben es für Rasen noch nicht ausprobiert. Aber du kannst es mit ein paar Händen voll Kaffeesatz ausprobieren und evtl steigern. Über deine Erfahrung sind wir hier natürlich gespannt, Liebe Grüße!

  5. Kreutzer Anneliese

    Schnittlauch liebt Kaffee!

    Antworten
  6. Barbara Votik

    Kaffeesatz hält auch die Katzen von den Blumenbeeten fern. :-)

    Antworten
    • Maximilian Knap

      Danke für diesen wunderbaren Tipp, Barbara! Das können wir direkt mal testen :-)

    • Beate Lohse

      Kann ich nur bestätigen !!!
      3 Nachbarkatzen machen nun einen großen Bogen um die gestreuten Wege – Beete !!! (Sensorlampen gingen immer an .)

  7. Ruth Herz Licht

    und wenn man den Kaffeesatz feucht zu den Pflanzen gibt?

    Antworten
    • Maximilian Knap

      Ruth, wir trocknen ihn immer, weil er sich so besser für später aufbewahren lässt. Vermutlich kann man ihn aber auch gleich „frisch“ in kleiner Menge an die Pflanzen geben! Meine Großtante düngt so bis heute ihre Rosen. Probieren geht über Studieren – wir freuen uns auf den Bericht über das Ergebnis :-)

    • wie trocknet ihr den Kaffeesatz? bei mir wurde er bisher immer trotzdem schimmlig, bevor ich ihn nutzen konnte für die Pflanzen :/

    • Maximilian Knap

      Auf einem Backblech ausbreiten (eine möglichst dünne Schicht, dann trocknet er schneller) und an der Luft trocknen lassen. Nachdem wir Brot gebacken haben, schieben wir auch mal das Kaffeesatz-Blech in den noch warmen Ofen, so wird die Restwärme gleich sinnvoll genutzt. Wenn er richtig trocken ist und zu Pulver zerfällt, kommt er in ein Schraubglas.

  8. Kann man den auch für Kräuter benutzen?

    Antworten
    • Maximilian Knap

      Hallo Whoopy, die meisten Kräuter bevorzugen einen pH-Wert von 6,5 und das passt eigentlich ziemlich gut zum Kaffeesatz. Probiere es doch einfach mal aus mit einem Vergleichstest: Zwei gleichartige Pflanzen, eine mit Kaffeesatz düngen und die andere nicht. Das Ergebnis kannst du natürlich gern hier teilen ;-)

  9. Pauline Elster

    kann ich bestätigen, einfach, keine zusätzlichen Kosten und wirkt …

    Antworten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.