Den Platz im Kleiderschrank optimal nutzen – weniger ist mehr

Kleiderschränke sind oft zu groß, extrem unpraktisch aufgebaut und unübersichtlich. So werden selbst klitzekleine Schränke zu übersichtlichen Platzwundern.von Rubbermaid Products [CC-BY-2.0]

Wir sind Fans der Maxime “Weniger ist mehr”. Warum sollte man sich über Konsum definieren und Unmengen von Dingen, insbesondere Kleidung, anhäufen, die nur ein oder zwei mal genutzt werden, bevor sie in irgendeiner Ecke vergessen werden und Staub ansetzen?

Viel lohnenswerter als der verbreitete Konsumwahn ist ein gesunder Minimalismus, denn der bewusste Verzicht macht auf Dauer glücklicher und freier. Sich regelmäßig von nicht mehr benötigten Dingen zu trennen schafft mentale Erleichterung und macht sogar richtig Spaß! Wann hast du zum letzten Mal deinen Kleiderschank ausgemistet und dich von Kleidungsstücken getrennt, die du vielleicht schon mehrere Jahre nicht mehr getragen hast?

Gerade beim Thema Kleidung wird es aber meist schwierig, denn ohne ein Mindestmaß an Garderobe kommt man nicht aus. Eine gewisse Kleiderordnung im beruflichen Alltag und die wechselnden Jahreszeiten erfordern einen vielseitigen Kleiderschrank.

Und da zeigt sich das nächste Problem: Die meisten Kleiderschränke sind viel zu groß, extrem unpraktisch aufgebaut und es mangelt an Übersichtlichkeit. So kann es schnell passieren, dass eigentlich gute Kleidungsstücke “irgendwo hinten” versauern, während wir neue kaufen. In diesem Beitrag zeige ich dir, wie der Kleiderschrank optimal genutzt werden kann und wie selbst klitzekleine Schränke zu übersichtlichen Platzwundern werden.

Richtige Anordnung

Oft sind Kleiderschränke nur bedingt auf die Bedürfnisse von Nutzern abgestimmt, und so passen wir unsere Gewohnheiten den Schränken an und nicht umgekehrt. Sieh dir deinen Kleiderschrank einmal genauer an und überprüfe folgende Aspekte.

Ist die Kleiderstange zu groß?

Blusen, Kleider und Anzügen sollten aufgehängt werden. Aber oft sind Kleiderstangen viel zu lang und nehmen unnötig Platz ein. Dieses Problem kannst du mit einem Hängeregal lösen, welches dir zusätzliche Fächer zum Einsortieren von T-Shirts, Pullovern und anderen Kleidungsstücken verschafft.
Wenn deine Kleiderstange zu klein sein sollte, können die Dosenöffner von Trinkdosen helfen, Bügel platzsparend aufzuhängen.

besser organisiert und Platz im Kleiderschrank effizienter genutzt

Ist mein Schrank zu tief?

Tiefe Schränke sind nur schwer optimal auszunutzen, denn die Sachen in der hinteren Reihe sind praktisch unsichtbar. Da der Stauraum aber nun einmal vorhanden ist, kannst du ihn mit einem Trick effizient nutzen. Staple deine Kleidung getrennt nach Saison, aktuelle Jahreszeitenmode wird vorn platziert. Im Winter liegen die Sommerkleider dann hinten im Schrank, da du sie erst in einem halben Jahr wieder benötigst. Zweimal im Jahr tauschst du die Reihen einfach aus.

Gibt es angemessen viele Schubladen?

Unterwäsche und Socken lassen sich am übersichtlichsten und platzsparendsten in Schubfächern verstauen. Wenn diese fehlen, kannst du z.B. Kartons als Einsätze nutzen. Alternativ kannst du auch Einhängekörbe für Regale verwenden und somit den Platz in hohen Schrankfächern optimal nutzen. Dort kann man beispielsweise Socken gut unterbringen und hat diese immer griffbereit.

Leere Schuhkartons oder Weinkisten kannst du hochkant aufstellen, um weitere Unterteilungen zu schaffen. So entsteht quasi ein Regal im Schrank.

In große Schubladen lassen sich mit Kartons oder anderen Schubfach-Einsätzen genauso kleine Wände einziehen, die neue Fächer schaffen und alle Teile in das Blickfeld rücken.

Platz ausnutzen

Oberstes Gebot bei kleinen Kleiderschränken ist es, Leerräume optimal zu nutzen. Unter Kleiderstangen kann man Schuhe und Stiefel unterbringen. Wenn die Höhe es zulässt, kannst du sogar ein kleines Schuhregal oder eine kleine Kommode unterbringen.

Weiterer Stauraum versteckt sich auf den Innenseiten der Schranktüren. Installiere dort eine Stange, auf der du Schals, Tücher usw. unterbringst. Wenn du sie zudem mit Ringen ausstattest, an denen du Clips oder Wäscheklammern befestigst, können auch andere Accessoires wie Handschuhe und Mützen untergebracht werden. Je nach Konstruktion kannst du innen oder außen auch Haken an der Schranktür anbringen. Dort findet vielleicht ein Handtuch, deine Jacke und das Kleid für den Abend Platz.

So ausgestattet bekommt jedes Kleidungsstück seinen festen Platz und du musst in Zukunft nicht mehr lange in deinem Schrank herumwühlen. Welche Tricks nutzt du, um Kleidungsstücke platzsparend aufzubewahren?

Diese Themen sind vielleicht auch interessant für dich:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


The maximum upload file size: 4 MB.
You can upload: image.
Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded.

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Zur Anmeldung/Registrierung 

Loading..
Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.
Zur Anmeldung/Registrierung