Das Ideenportal für ein einfaches und nachhaltiges Leben

Weihnachtsbaum-Schmuck aus Papier selber falten – 4 einfache Anleitungen
5 5 9
9
0

Hast du Lust auf einen kreativen, buntgeschmückten Weihnachtsbaum? Dieser Baumschmück ist schön, individuell und fast kostenlos.

Hast du zum ersten Mal einen eigenen Weihnachtsbaum, aber noch keinen Baumschmuck? Oder du wünschst dir einen nachhaltigen Tannenbaum ohne Plastik, den sonst keiner hat? Dann wird es Zeit, aktiv zu werden. Kein Lametta ist so schön wie diese Schmuckstücke, die du aus Papier selber machen kannst. Damit sieht dein Baum dieses Jahr nicht nur einzigartig aus, sondern ist auch noch so umweltfreundlich und preiswert geschmückt wie nie zuvor!

Mit der Plissée-Technik kannst du wunderschöne Christbaum-Deko herstellen. „Plissée” kommt aus dem Französischen und heißt eigentlich nur „gefaltet“. Damit ist gemeint, dass ein Papier in gleichmäßige Falten gelegt wird wie eine Ziehharmonika. Ausrangierte, vergilbte Notenhefte, ein veraltetes Lexikon oder auch benutztes Geschenkpapier geben deinen weihnachtlichen Faltwerken eine edle Ausstrahlung. An die Blätter, fertig, los!

Ziehharmonika-Engel

Ganz einfach nachzumachen ist dieser in Falten gelegte Engel. Er lässt sich in wenigen Minuten fertigstellen, sodass du ohne Mühe eine ganze Engelsschar auf deinen Baum herabschweben lassen kannst.

Du brauchst:

  • zwei Bögen Papier in einem länglichen Format, z.B. DIN A6
  • ein Stück Schnur
  • eine große (Holz-)Perle

So geht’s:

  1. Ein Blatt quer, das andere längs zu einer Ziehharmonika falten. Das gelingt am gleichmäßigsten, wenn das Papier zunächst mit einem Knick halbiert und wieder aufgefaltet wird. Dann die beiden Kanten zum Mittelfalz bringen, um die Papierhälften erneut zu halbieren. Wieder auffalten. Beim quer gefalteten Papier die Viertel noch einmal halbieren. Wer große Papierbögen verwendet oder einfach Lust hat, Flügel und Kleid des Engels noch feiner auszuarbeiten, der kann seine Ziehharmonika natürlich in noch schmalere Streifen falten.
  2. Bis jetzt sind alle Falten „Talfalten“. Für die Ziehharmonikafaltung das Blatt auf die Rückseite drehen und jeden Streifen noch einmal auf die Hälfte falten.
  3. Beide eingefaltete Ziehharmonikas einmal in der Mitte knicken.
  4. Schnur oder Band doppelt legen und die Perle fädeln, das wird der Kopf des Engels. In die entstandene Schlaufe die beiden Papiere mittig einlegen und die Perle festziehen. Bei Bedarf über der Perle verknoten.
  5. Jetzt kannst du Flügel und Kleid des Engels ausbreiten. Die linke und die rechte Hälfte des Kleids mit einem Tropfen Klebstoff zusammenfügen, damit sie zusammenhalten. Dafür lässt sich auch selbst gemachter, ungiftiger Bastelkleber verwenden.

Tipp: Wer seinen Baumschmuck komplett aus wiederverwendeten Materialien herstellen möchte, der kann statt Schnur zum Beispiel gebrauchtes Geschenkband verwenden. Statt einer Perle als Kopf lässt sich auch ein Stück Folie oder Papier zu einer Kugel zusammenrollen und mit einer Nadel durchbohren. Silberne oder goldene Folie bleibt ja gelegentlich von Süßigkeiten übrig – aufheben und für Weihnachten zu süßen Engelchen weiterverarbeiten!

Sind deine Finger jetzt aufgewärmt? Hier folgt ein weiteres Schmuckstück für deinen Baum!

Plissée-Kugel

Macht man die richtigen Falten in ein Blatt Papier, kann sogar eine Kugel daraus werden. Mit dieser Anleitung ist das auch ganz leicht nachzufalten. Das Zusammenschieben in die runde Form ist dagegen etwas anspruchsvoller. Aber wenn du die Knicke exakt faltest und am besten mit dem Fingernagel oder mit einer Falzhilfe noch einmal nachziehst, ergibt sich die Form fast von allein.

Du brauchst:

  • ein Stück festes Papier in einem länglichen Format, z.B. 12 x 30 cm
  • zwei kurze Schnur- oder Drahtstücke
  • eine Kordel zum Aufhängen

So geht’s:

1. Zuerst das Papier in der Mitte falten und wieder auffalten. Dann beide Kanten zum Mittelfalz bringen, um die beiden Papierhälften erneut zu halbieren. Wieder öffnen. Nun die Viertel noch einmal halbieren und die Achtel ebenso. Damit ist das Blatt jetzt mit „Talfalten“ in 16 gleich große Streifen unterteilt.

So faltest du ganz leicht Tannenbaumschmuck aus Altpapier.

2. Das Blatt wenden und diagonal falten. Dafür das Papier von einer Ecke bis zum vierten Knick auf der gegenüberliegenden Seite knicken. Alle anderen Knicke müssen genau parallel zu diesem Knick verlaufen. Von der anderen Seite ebenso falten, sodass das Blatt in viele kleine Rauten aufgeteilt ist.

So faltest du ganz leicht Tannenbaumschmuck aus Altpapier.

3. Dann das Blatt zusammenschieben. Dieser Arbeitsschritt ist am kniffligsten und erfordert etwas Fingerspitzengefühl, den richtigen Dreh hast du aber sicher schnell raus.

So faltest du ganz leicht Tannenbaumschmuck aus Altpapier.

4. Nun noch an der oberen und unteren Kante Löcher in das Papier bohren. Dafür eignet sich am besten eine Stopf- oder Schaschliknadel. Faden oder Draht durch die Löcher fädeln und zusammenziehen, damit die aufgespannte Kugel ihre Form hält.

So faltest du ganz leicht Tannenbaumschmuck aus Altpapier.

Mit einer Kordel, die von oben durch die Kugel gefädelt und unten verknotet wird, lässt sie sich aufhängen. Mit Perlen oder anderen dekorativen Elemente kann die Papierkugel noch verschönert werden. Vielleicht kannst du auch dafür gebrauchte Dinge verwenden.

Das Seitenverhältnis eines Blattes in 12 x 30 cm ergibt übrigens eine relativ kugelrunde Form. Du kannst aber natürlich mit dem Format des Papiers experimentieren, um bauchigere oder schlankere Formen zu erhalten.

So faltest du ganz leicht Tannenbaumschmuck aus Altpapier.

Weitere Falt-Ideen für weihnachtliche Motive

Wenn dich jetzt das Origami-Fieber gepackt hat und du deinen Christbaum mit weiteren interessanten Formen ganz aus Papier verschönern möchtest, dann versuche dich doch mal an den folgenden Anleitungen!

Wie wäre es mit einem Origami-Stern:

Oder mit kleinen Origami-Tannenbäumchen:

Hier noch eine Entdeckung, wie auch der Weihnachtsbaum selbst ganz aus vermeintlichem Müll hergestellt werden kann. Eine tolle Idee, wie wir finden!

Hast auch du Ideen, wie es rund um den Weihnachtsbaum noch umweltfreundlicher und preiswerter zugehen könnte? Teile deine Ideen doch mit uns, wir freuen uns auf deinen weihnachtlichen Beitrag.

Du willst dein Weihnachtsfest dieses Jahr besonders umweltschonend und individuell erleben? Dann interessieren dich bestimmt diese Beiträge:

Origami Wohndesign: 30 Faltprojekte für Leuchten und Dekorationen
Die besten Tipps kostenlos per E-Mail Mach es wie 25.000 andere Leser und erhalte die besten Tipps und Tricks per Mail!
Wir senden niemals Spam und geben deine Daten niemals weiter. Du kannst dich jederzeit abmelden.