Weben mit Naturmaterialien – Reinigungspads für die Küche aus Jute

Eine nachhaltige Alternative zu Küchenschwämmen und Wischlappen aus Kunststoff zum Selbermachen.

Für alle, die gern mit Nadel und Faden umgehen – die Stoffe, Wolle, Sisal, Hanf und Jute lieber mögen als Plastik – ist das Weben eine der schönsten Handarbeiten, ja sogar ein Handwerk im besten Sinne des Wortes, denn wir wirken mit den Händen und gestalten etwas Neues.

Wenn du also Spaß an Handarbeiten hast und Kunstsoffprodukte gegen Naturmaterialien eintauschen möchtest, dann findest du in diesem Beitrag eine schöne Anregung, um selbst Reinigungspads für die tägliche Küchenarbeit aus Jute herzustellen. Die Pads sind nicht nur schön anzusehen, sondern auch hygienisch. Nach dem Gebrauch einfach zum Trocknen aufhängen, oder besser noch die Restwärme des Backofens nutzten oder die Pads zum Trocknen auf die Heizung legen. Wenn sie besonders schmutzig sind, kannst du sie auch mit in die Waschmaschine geben und sie strahlen wie neu.

Aus der Jutepflanze wird ein sehr widerstandsfähiges und reißfestes Garn gewonnen, das äußerst vielseitig verarbeitet werden kann. Die Produktpalette reicht von einfachen Transportsäcken und Teppichen bis hin zu Damen- und Herrenkonfektion.

Wir wollen uns die Stabilität dieses unscheinbaren Naturproduktes zum Weben von umweltfreundlichen Reinigungspads zunutze machen.

Küchen-Reinigungspads aus Jute weben

Unsere Anleitung ist kinderleicht und die Herstellung der Pads geht schnell. Im Ergebnis hast du dann ein hygienisches Naturprodukt, das in der Anwendung einem Kunststoffschwamm in nichts nachsteht.

Was brauchst du dazu:

  • einen Rundwebrahmen, ca. ø 210 mm, mit insgesamt 25 Löchern und einem Lochabstand von 20 mm (erhältlich in gut ausgestatteten Handarbeitsläden, auf im Wehrfritz Versand oder online)
  • eine Spule Jutegarn (gibt es in 1 mm bis 3 mm Stärke)
  • eine große Nadel, durch das Nadelöhr muss der Jutefaden passen
  • eine zur Garnstärke passende Häkelnadel

Wenn du alle Materialien beisammen hast, kann es schon los gehen.

  1. Für ein Reinigungspad benötigst du ungefähr acht Meter Jutefaden.
  2. Beginne mit dem Bespannen des Webrahmens, indem du den Faden im Uhrzeigersinn an den sich gegenüberliegenden Löchern befestigst, bis das Grundgerüst eines Spinnennetzes entstanden ist.
  3. Von dem daraus entstandenen Mittelpunkt beginnst du, die Nadel kreisförmig auf und ab zwischen den Fäden hindurchzuweben.
  4. Wenn die Webarbeit einen Durchmesser von ungefähr 80-100 mm hat, ist die richtige Größe für ein Reinigungspad erreicht.
  5. Jetzt kannst du die Jutefäden vom Rahmen ablösen und die kurzen Fäden nach innen vernähen.
  6. Der verbleibende lange Faden wird verwendet, um eine der beiden Seiten zu behäkeln. Damit verleihst du dem Reinigungspad zusätzliche Stabilität.
  7. Häkle zunächst sieben Luftmaschen und dann eine feste Masche in den ersten Spannfaden, es entsteht eine Schlaufe zum Aufhängen.
  8. Häkle feste Maschen rings um das Pad in gleichmäßigem Abstand, indem du in die äußerste Fadenreihe einstichst. Darauf folgt gleich noch eine zweite Reihe mit gleicher Maschenanzahl.
  9. Verringere nun von Runde zu Runde die Maschenzahl, indem du in gleichmäßigen Abständen Maschen überspringst. Pro Runde sollten es ca. 6-8 Maschen weniger werden, damit eine glatte, runde Fläche entsteht.
  10. Zum Schluss den restlichen Faden vernähen.

Fertig!

Eine nachhaltige Alternative zu Küchenschwämmen und Wischlappen aus Kunststoff zum Selbermachen.

Probiere es gern selbst einmal aus und lass uns wissen, ob du dieses Reinigungspad genauso gern benutzt wie wir.

Hier findest du noch weitere Anleitungen, wie man mit wenig Aufwand umweltfreundliche Hilfsmittel für den Haushalt selbst herstellen kann:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop file here

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Zur Anmeldung/Registrierung 

Loading..

Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.

Login/Registrieren