Ein kleiner Trick wie du dich tarnst und nicht gleich als Tourist erkannt wirst

Ein kleiner Trick wie du dich tarnst und nicht gleich als Tourist erkannt wirstvon Wilson Dias/Abr [CC-BY-3.0-br], via Wikimedia Commons

Es gibt tausende Tipps und Tricks, wie man besser reist. Auch auf smarticular.net findest du viele Tipps, wie du günstiger oder auch kreativer reist.

Der wichtigste aber manchmal auch am schwersten umzusetzende Trick ist es, nicht als Tourist aufzufallen. Zum einen willst du vermeiden, dass die Einheimischen dir genervt mit Vorurteilen über unangenehme Touristen begegnen. Zum anderen möchtest du auch nicht als wandelnder Geldautomat wahrgenommen werden, der nur darauf wartet, übers Ohr gehauen oder sogar bestohlen zu werden.

Ein kleiner Trick wie du dich tarnst und nicht gleich als Tourist erkannt wirst

Deshalb solltest du dich tarnen, wenn du auf Reisen gehst! Das erste Indiz ist der Reiseführer. Stelle einen einfachen Papierumschlag her, um den Reiseführer vor zu neugieren Blicken zu schützen. Am besten eignet sich hierfür natürlich eine lokale Zeitung aus deinem Reiseziel. Aber auch ein deutschsprachiges Blatt sollte dir helfen, etwas unterzutauchen.

So kannst du ausführlich und ungestört Details zu lokalen Sehenswürdigkeiten, Hotels und Restaurants lesen, ohne aus der Menge herauszustechen.

Welche Tricks benutzt du noch, um nicht als „Touri“ gebrandmarkt zu werden?

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 2.5 von 5 Punkten.
(8 Bewertungen)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.