Drei kleine Tricks, mit denen sich Zitronen länger halten

Zitronen verfeinern viele Gerichte und manch Getränk. Mit diesem Tricks halten sich Zitronen länger und du sparst ein wenig Geld.

Zitronen halten sich länger im Kühlschrank, egal ob ganz oder schon angeschnitten. Aber auch dort werden sie leider recht schnell schimmelig. Zwei smarticular.net Leserinnen haben uns je einen tollen Tipp geschickt, wie du Zitronen besser im Kühlschrank aufbewahrst.

Eine kleine Warnung vorweg, wie du aufgeschnittene Zitronen nicht aufbewahren solltest! Verwende dafür auf keinen Fall Aluminiumfolie. Es gibt verschiedene Studien und Berichte darüber, dass wir zu viel Aluminium in unsere Körper aufnehmen. Dieses wird in Zusammenhang mit vielen Krankheiten gebracht, unter anderem Alzheimer und Krebs.

Die in der Zitrone enthaltene Zitronensäure wirkt aber geradezu wie ein Magnet auf Aluminium, bindet dieses und erleichtert den Transport in den Organismus.

Zitronen richtig lagern ohne Schimmel

Anna Maria empfiehlt, Zitronen einzeln in ein Blatt Küchenpapier zu wickeln. Dieses leitet überschüssige Feuchtigkeit nach außen ab und unterbindet Schimmel.

So halten sich Zitronen sehr lange. Anstatt dir Sorgen um Schimmel zu machen, musst du so nur darauf achten, dass sie nicht nach ein paar Wochen austrocknen.

Zitronen verfeinern viele Gerichte und manch Getränk. Mit diesem Tricks halten sich Zitronen länger und du sparst ein wenig Geld.

Zitronen richtig schneiden

Unsere Leserin Peggy hat sich vor vielen Jahren dabei ertappt, dass sie Zitronen grundsätzlich halbiert, egal viel Zitrone oder Zitronensaft sie gerade benötigt. So hatte sie öfter zwei Zitronenhälften im Kühlschrank mit je einer großen, offenen Oberfläche, die schnell austrocknet.

Seitdem schneidet sie die Zitrone immer nur Stückchenweise von einem Ende ab. Wenn nur ein Spritzer benötigt wird, dann schneidet sie nur eine Spitze ab und legt den Rest mit einer kleinen Schnittfläche in den Kühlschrank. Auf diese Weise trocknen die Früchte nicht so schnell aus und sind länger verwendbar.

Nur ein Spritzer benötigt?

Wenn du nur ganz wenig Zitronensaft benötigst, dann stich mit einem Zahnstocher ein kleines Loch in die Schale und drücke etwas Saft raus.

Danach kannst du das Loch mit etwas Papier oder Klebestreifen verschließen und die Zitrone bleibt lange frisch.

Mit diesen Tricks halten Zitronen länger und dein Geldbeutel wird geschont.

Vielleicht interessieren dich auch diese Beiträge:

Hast du auch kleine Tipps und Tricks für das bessere Aufbewahren von Lebensmitteln? Teile sie mit anderen Lesern in den Kommentaren.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 4.8 von 5 Punkten.
(300 Bewertungen)

10 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Hermann Riemer

    Zitronen, egal ob Bio oder nicht, nach dem Kauf mit Pril oder Spüli waschen, mit klarem Wasser spülen und abtrocknen, dann kann man sie offen liegen lassen, bis sie nachgereift sind, ca. 2 Wochen und sie schimmeln nicht! Mache ich schon seit Jahren!

    Antworten
  2. ich friere gewaschene Bio-Zitrone im Ganzen ein und reibe sie über Müsli, in Kuchenteig etc. pp. wo immer Zitrusgeschmack gewünscht wird. Ist 1) intensiver im Geschmack und 2) auch noch gesund und vermeidet 3) Abfall

    Antworten
    • Maximilian Knap

      Gute Idee, die müssen wir selbst einmal ausprobieren! Reibst du die gefrorenen Früchte dann komplett mit Fruchtfleisch, oder nur die Schale?

    • Hilla Neveling

      Ja, das mache ich auch seit Jahren, weil sich die Bio-Zitronen so insgesamt super verwenden lassen! Auch nur die Schale einfrieren und bei Bedarf gefroren reiben.

  3. Maria Widerstand

    Ich presse die Zitronen alle gleich aus und friere sie in Eiswürfelbehälter ein. Dann habe ich den Zitronensaft immer griffbereit und mir wird nie wieder die Zitrone schlecht.

    Antworten
    • Maximilian Knap

      Auch ein schöner Trick, danke für den Tipp!

    • Mark Leder

      Hast du einen Tipp für die Weiterverwendung der Schalen Maria?

    • Maria Widerstand

      Wenn es ungespritzte Zitronen sind (wovon ich bei den Menschen hier ausgehe) kann man sie abreiben und den Abrieb ebenfalls einfrieren und für Kuchen verwenden.

      Alternativ kann man den Abrieb mit Zucker mischen und Zitronenzucker herstellen, ebenfalls für den Kuchen verwendbar. Die Zitronenschale in kleinen Stückchen heruntergeschnitten und in Öl eingelegt gibt super lecker Zitronenöl, das man für Salat oder ebenfalls in Kuchen verwenden kann.

      Zitronen ersetzen auch den Klarspüler im Geschirrspüler und man kann damit putzen, vor allem im Bereich von Kalkablagerungen.

      lg
      Maria

    • Mark Leder

      Vielen Dank für die Inspirationen Maria! Das müssen wir ausprobieren!

  4. :-) super tipp besonders der zweite. Man fragt sich ja warum man das nicht schon längst so gemacht hat. Sind die Kochbücher dran schuld mit den Worten. „Zitronen halbieren und auspressen“? Ich hätte noch was zur Ergänzung: Zitrone einfrieren und nur das abreiben, was man braucht. Bzw. auch umgekehrt. Erst Zitronenschale abreiben. Dann geriebene Schale trocknen und für Bedarf im twistoff Glas lagern. Dann erst Zitrone anschneiden zum Saftpressen…

    Antworten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.