Smartphones auch mit Handschuhen bedienen

Smartphones auch mit Handschuhen bedienen

Die kalte Jahreszeit kommt und mit ihr der Bedarf an Handschuhen, Mütze und Schal. Wohlig eingemummt ertrage ich die kalte Jahreszeit schon viel leichter.

Allerdings habe ich in der Kälte nun das Problem, dass ich mein Smartphone nicht mehr richtig bedienen kann. Allein für das Lesen von kurzen Nachrichten muss ich mir immer den Handschuh ausziehen.

Findige Produktentwickler haben darauf längst eine Antwort gefunden – Spezielhandschuhe zur Bedienung von Smartphones, Tablets und anderen Touchscreens.

Musst du nun deine alten Handschuhe wegwerfen oder auf selbstgemachte Fingerwärmer verzichten? Ganz und gar nicht, denn es gibt einen kleinen Trick, mit dem du Handschuhe Smartphone-tauglich machst.

Die meisten Touchscreens benötigen zur Bedienung eine leitfähige Verbindung zwischen Haut und Display-Oberfläche. Klassische Handschuhe aus Wolle, Baumwolle oder einfachen Kunstfasern sind dafür einfach nicht geschaffen. Die speziell produzierten Smartphone-Handschuhe hingegen haben eingewobene, leitfähige Fasern, welche die Spannung deiner Haut an den Touchscreen weitergeben.

Die eigenen Handschuhe Smartphone-tauglich machen

Mit etwas leitfähigem Garn rüstet du deine Handschuhe auf den „modernsten Stand der Technik“ auf. Wichtig ist, dass du leitfähiges Garn nimmst, welches sehr weich ist und nicht den Bildschirm zerkratzt. Zum Beispiel kannst du dieses verwenden oder in deinem lokalen Nähfachgeschäft nachfragen.

So gehst du vor:

  1. Den Handschuh anziehen und feststellen, wo die Fingerkuppe (oder Daumenkuppe) das Material berührt.
  2. Den Handschuh auf links drehen und diese Stelle leicht markieren.
  3. Das leitfähige Garn ein paar mal durch die Oberfläche des Handschuhs hindurch nähen, so dass auf der Innenseite Kontakt zum Finger besteht und auf der Außenseite mehre Kontakte zum Touch-Display möglich sind.

Normalerweise reicht ein kleiner Kreis oder ein kleines Viereck, du kannst allerdings auch größere Kontaktflächen nähen. Je kleiner der leitfähige Bereich ist, desto präziser lässt sich das Smartphone oder Tablet mit dem aufgerüsteten Handschuh bedienen.

Smartphones auch mit Handschuhen bedienen

Je nach Bedarf wiederholst du den Vorgang am Daumen und dem Mittelfinger.

So rüstest du schnell deine Handschuhe für den Alltag, für das Skifahren und sogar die Motoradhandschuhe nach. Nun kannst du das Smartphone bedienen, ohne an den Fingern frieren zu müssen.

Wenn du noch ein paar Handschuhe oder eine Mütze benötigst, schau dir diesen Beitrag an, um zu lernen, wie du sie aus einem alten Pulli herstellst.

Welche weiteren Tricks nutzt du, um warm durch den Winter zu kommen?

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 5 von 5 Punkten.
(38 Bewertungen)

2 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Maximilian Knap

    Ein Draht muss es nicht sein, sondern Nähgarn das den Strom leitet. Z.B. sowas hier http://www.watterott.com/de/LilyPad-Bobbin
    Am besten mal im Nähbedarfsladen fragen, denn es gibt überall sehr verschiedene Produkte

    Antworten
  2. was ist denn ein leitfähiges Garn??? Metalfaden? macht doch mal ein Beispiel bitte

    Antworten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.