Das Ideenportal für ein einfaches und nachhaltiges Leben

Mit Refill dem Plastikwahn den Kampf ansagen
5 5 29
29
0

Mit Refill dem Plastikwahn den Kampf ansagen

Unterwegs 3,50 Euro für ein Glas Wasser bezahlen? Schnell am Kiosk mit einer Einwegflasche den Durst löschen? Das muss nicht sein. Die Initiative Refill Deutschland zeigt, dass es auch anders geht: Orte in ganz Deutschland, darunter Cafés, Büros und auch Privathaushalte, bieten durstigen Passanten seit März 2017 kostenlosen Zugang zu Leitungswasser an. Das Prinzip ist simpel: Einfach eine Flasche mitbringen und an einem der teilnehmenden Orte auffüllen. Alle Füllstationen werden mit einem hellblauen Sticker am Eingang gekennzeichnet und sind auf der Webseite www.refill-deutschland.de gelistet.

Mit Refill dem Plastikwahn den Kampf ansagen

Das Auffüllen mitgebrachter Trinkflaschen lohnt sich gleich doppelt: Zum einen schont der kostenlose Wasserservice den Geldbeutel. Gleichzeitig dämmt er den zunehmenden Plastikflaschenkonsum ein. Und das ist auch nötig: Laut Deutscher Umwelthilfe gehen in Deutschland jeden Tag 46 Millionen Einweg-Plastikflaschen über den Ladentisch. Im Schnitt sind das 204 Flaschen jährlich pro Person. Das belastet nicht nur die Umwelt, sondern auch das Klima erheblich. Und auch in Sachen Qualität steht das Leitungswasser gekauftem Wasser vielerorts in nichts nach. Es ist nicht nur viel preiswerter, sondern auch qualitativ hochwertig und wird regelmäßig in Laboren geprüft.

Jeder kann mitmachen: Aufkleber bestellen und registrieren

Die Refill-Initiative startete in Deutschland zunächst in Hamburg, ist aber mittlerweile in weiteren Städten wie zum Beispiel Berlin, Greifswald oder Chemnitz vertreten. Bisher haben sich auf refill-deutschland.de über 280 Orte als kostenlose Füllstationen registriert. Die Initiatoren hoffen jedoch auf viele weitere Teilnehmer.

Mitmachen kann jeder: ob Restaurant, Bio-Markt, Blumenladen, Apotheke, Büro oder Privatperson. Einfach den hellblauen Aufkleber mit dem refill-Logo bestellen, gut sichtbar am Eingang anbringen und über ein Registrierungsformular in der Refill-Deutschlandkarte eintragen lassen. Und dann heißt es: (Leitungs-)Wasser marsch!