Was reift wann – Regionales Obst und Gemüse im August

Von Butterrüben bis zur Wassermelone - im August reift wieder viel regionales, gesundes Obst & Gemüse. Das ist nicht nur lecker, sondern auch vielseitig!

Langsam lässt die extreme Hitze des Monats Juli nach, und wir widmen unsere Aufmerksamkeit dem Saisonkalender für August. Natürlich ist dieser Monat im Hochsommer zugleich der fruchtbarste im ganzen Jahresverlauf.

Auch zu dieser Zeit gibt es Obst- und Gemüsesorten, die erst jetzt reifen, und unsere Gaumen erfreuen werden.

Den gesamten Einkaufskalender für regionales Obst und Gemüse findest du hier.

Regionales Obst im August

Selbstverständlich sind noch fast all die guten Obstsorten vom vorigen Monat erhältlich, so dass du fleißig mit dem Einkochen für den Winter weitermachen kannst.

Im August kommen aber endlich die Lieblings-Obstsorten der Mitteleuropäer aus dem heimischen Anbau auf den Tisch, nämlich Äpfel und Birnen.

Über den Apfel brauchen wir weiter keine Worte zu verlieren, denn es gibt kaum jemanden, der ihn nicht kennt und liebt. Schon die Kelten und Germanen verkochten Äpfel zu Mus und vermischten es mit Honig, um ihr Lieblingsgetränk zu erhalten – den Apfel-Met.

Von Butterrüben bis zur Wassermelone - im August reift wieder viel regionales, gesundes Obst & Gemüse. Das ist nicht nur lecker, sondern auch vielseitig!
von John [CC-BY-2.0]
Du kannst diese reichhaltige Frucht sehr vielseitig verwenden: als Saft, Apfelessig, Apfelmus, Schorle, Kompott, Marmelade und Gelee, oder du kannst ihn auch als Apfelringe trocknen und im Winter an Stelle ungesunder Kartoffelchips knabbern.

Wusstest du, dass es fast 900 Apfelsorten gibt? Wenn du neue Sorten entdecken möchtest, dann sieh doch mal auf mundraub.org, ob es in deiner Gegend ein paar wild wachsende Bäume zum Ernten gibt.

Die saftigen Birnen stehen den Äpfeln in nichts nach. Auch sie kann man in vielfältiger Weise verwenden, als Trockenfrucht, Sirup, Marmelade oder Saft. Noch eine Delikatesse kennen wir aus Birnen, nämlich den fantastischen Williamsbirnenlikör, den edelsten unter den Obstbranntweinen.

Eine weitere Obstsorte erfreut uns im August, nämlich die Wassermelone und ihre Verwandte, die Zuckermelone. Beide Melonenarten sind eisgekühlt herrlich erfrischend und eine echte Wohltat an heißen Sommertagen. Eine Melonenbowle sollte auf keiner Sommer-Gartenparty fehlen, aber Melonengelee ist auch sehr lecker. Für die Gesundheit sind vor allem Melonenkerne nützlich, die du nicht wegwerfen solltest. Gegen Harnwegsinfektionen hilft das folgende Rezept:

30 Melonenkerne mit einem Liter Wasser aufkochen, 10 Minuten kochen lassen und abseihen.
Von dieser Flüssigkeit trinkst du dreimal täglich eine Tasse. Der Rest sollte im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Wenn du also die Kerne sammelst und trocknest, hast du das ganze Jahr über eine natürliche Medizin für die Harnwege.

Gemüse im August

Natürlich würden die Gemüsesorten, die jetzt reifen, ein ganzes Buch füllen. Deshalb gehen wir nur auf jene ein, deren Saison gerade beginnt.

Jetzt gibt es die ersten Butterrüben. Sie waren im Mittelalter eines der Hauptnahrungsmittel, bevor die Kartoffel nach Europa kam. Ihrem Geschmack nach ähneln sie den Steckrüben, sind aber viel milder. Sie sind reich an Ballaststoffen und Wasser und sind deshalb auch eine kalorienarme Schlankheitkost. Als Beilage zu Fisch und Fleisch schmecken sie gedünstet oder auch püriert.

Zwei weitere Favoriten, die gegen Ende des August reifen, sind der Kürbis und der Mais. Inzwischen kennen wir zahlreiche Kürbissorten, die alle sehr schmackhaft sind. Ob du dich also für Hokkaido-, Butternut- oder Muskatkürbis entscheidest oder vielleicht für eine andere Sorte, bleibt dem Geschmack überlassen. Und was kannst du nicht alles daraus zaubern: Suppen, Aufläufe, Chutneys, Marmeladen und Kuchen…. Und natürlich dürfen wir das ganz besondere Produkt der Kürbisse nicht vergessen, das Kürbiskernöl. Die guten Kürbiskerne kannst du in der Sonne trocknen und erhältst eine sehr gesunde und leckere Knabberei.

Den Mais, die Hauptnahrung der Mayas und Azteken, brachte Christopher Kolumbus nach Europa. Mittlerweile ist er auch hierzulande eine sehr beliebte Gemüsesorte, die ebenfalls vielseitig verwendet werden kann, sei es als Suppe, Pudding oder Kuchen. Und wer kennt nicht den schmackhaften Maisbrei oder Polenta? Aber auch einfach gegrillt mit einem Stück Butter ist Mais ein Leckerbissen. Und natürlich schwören alle, die gern ins Kino gehen, auf das allseits beliebte Popcorn.

Du siehst, unser Spaziergang durch den Sommergarten hat uns wieder mit der einen oder anderen Sorte überrascht, und uns Anregungen für den Speisezettel gegeben. Solltest du einige neue Ideen haben, freuen wir uns natürlich auf deinen Kommentar.

Haben wir eine besondere, regionale Sorte vergessen? Wie immer freuen wir uns über deine Ergänzungen sowie auch Rezeptideen in den Kommentaren!

Von Butterrüben bis zur Wassermelone - im August reift wieder viel regionales, gesundes Obst & Gemüse. Das ist nicht nur lecker, sondern auch vielseitig!

Vielleicht interessieren dich auch diese Beiträge:

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 4.8 von 5 Punkten.
(60 Bewertungen)

3 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Regionales Gemüse im August:
    -Kohlrabi
    -Gelbe Rüben (Karotten/Mohrrüben)
    -Gurken/Salatgurken
    -verschiedene Salatsorten (Kopfsalat, Eisbergsalat usw.)
    -Tomaten

    Antworten
    • -grüne Bohnen
      -Zwiebeln

    • Maximilian Knap

      Vielen Dank für die Ergänzungen, am besten wir erweitern den Beitrag um eine Liste :-)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.