Veganer Tortenboden: blitzschnell selbst gemacht und einfach köstlich

Mit diesem Rezept wird dein veganer Tortenboden genauso luftig und locker wie das Original - mit nur fünf einfachen Zutaten.

Ein lockerer Biskuitboden ganz ohne Ei und andere tierische Zutaten klingt nach jeder Menge Aufwand und dem einen oder anderen Ersatzprodukt. Dabei lässt sich ein veganer Tortenboden aus gerade einmal einer Handvoll Zutaten kinderleicht selber machen!

Ganz egal ob du vegan lebst oder einfach nur keine Eier oder Milch verträgst, mit diesem simplen Rezept gelingt die Grundlage für allerlei Kuchen und Torten garantiert und ist dabei auch noch zufällig vegan.

Rezept für veganen Tortenboden

Um die typische Obstkuchenform für den Boden zu erhalten, empfiehlt es sich, eine spezielle Tarteform zu verwenden. Eine Springform eignet sich aber ebenso gut.

Für einen Tortenboden werden folgende Zutaten benötigt:

  • 225 g Mehl (zum Beispiel helles Dinkel- oder Weizenmehl, aber auch Vollkornmehl ist verwendbar)
  • 250 g Wasser oder Pflanzenmilch
  • 150 g Zucker oder ein passender Zuckerersatz
  • 6 EL neutrales Pflanzenöl und etwas Öl für die Backform
  • ½ Packung (ca. 8 g) Backpulver
  • optional gemahlene Vanilleschote oder (selbst gemachtes) Vanillearoma nach Geschmack

Mit diesem Rezept wird dein veganer Tortenboden genauso luftig und locker wie das Original - mit nur fünf einfachen Zutaten.

Tipp: Wenn du zusätzlich zwei bis drei Esslöffel Kakao in den Teig gibst, erhältst du einen Schokokuchenboden.

So wird der vegane Tortenboden zubereitet:

  1. Backform einfetten und den Backofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  2. Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit einem Handrührgerät zu einem glatten Teig verarbeiten.
    Mit diesem Rezept wird dein veganer Tortenboden genauso luftig und locker wie das Original - mit nur fünf einfachen Zutaten.
  3. Den Teig in die bereitgestellte Form gießen und für 20-30 Minuten auf der mittleren Schiene backen. Gegen Ende der Backzeit eine Stäbchenprobe machen.
    Mit diesem Rezept wird dein veganer Tortenboden genauso luftig und locker wie das Original - mit nur fünf einfachen Zutaten.

Der vegane Tortenboden eignet sich für klassischen Obstkuchen – zum Beispiel mit einem veganen Tortenguss mit Agar Agar oder einem Tortenguss mit Speisestärke. Als Schicht für andere Kuchen und Torten lässt er sich ebenfalls verwenden. Viel Spaß beim Nachbacken und Experimentieren!

Die besten Tipps kostenlos per Mail

Tipp: Für Naschkatzen ebenfalls interessant ist dieses Rezept für veganen Waffelteig.

Wie bereitest du einen veganen Tortenboden zu? Wir freuen uns auf Rezepte in den Kommentaren!

Viele weitere köstliche Gerichte ohne tierische Zutaten findest du in unserem Buch:

Marta Dymek - Zufällig vegan - 100 Rezepte für die regionale Gemüseküche – nicht nur für Veganer

Zufällig vegan

Marta Dymek

100 Rezepte für die regionale Gemüseküche – nicht nur für Veganer Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: smarticular Shop - Hardcoversmarticular Shop - Softcoverkindletolino

Mehr Backideen und weitere interessante Themen kannst du hier lesen:

Mit diesem Rezept wird dein veganer Tortenboden genauso luftig und locker wie das Original - mit nur fünf einfachen Zutaten.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 5 von 5 Punkten.
(52 Bewertungen)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


The maximum upload file size: 4 MB.
You can upload: image.
Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded.

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Zur Anmeldung/Registrierung 

Loading..
Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.
Zur Anmeldung/Registrierung