Urinstein effektiv entfernen mit Hausmitteln – so bleibt das WC sauber

Das beste Mittel gegen Urinstein in der Toilette ist wohl eine regelmäßige Reinigungsroutine, damit hartnäckige Verschmutzungen gar nicht erst entstehen. Doch auch, wenn sich die unschönen Verfärbungen bereits gebildet haben, musst du nicht zu aggressiven Spezialprodukten greifen.

Mit den richtigen Haus- und Hilfsmitteln kannst du deine Keramik umweltfreundlich und preiswert vom abgelagerten Schmutz befreien, ohne das Abwasser zu belasten.

1. Kraftvolles Duo gegen Urinstein: Natron und Essig

Natron gehört zu den vielseitigsten Hausmitteln überhaupt und wird in Kombination mit Essig auch mit Ablagerungen fertig, die du mit einem herkömmlichen (selbst gemachten) WC-Reiniger nicht mehr wegbekommst.

Die Anwendung ist ganz leicht: Verteile ein bis zwei Tassen Haushaltsessig in der Toilettenschüssel, streue zwei bis drei Esslöffel Natron darüber und verteile das Pulver mithilfe der Klobürste auf den besonders stark betroffenen Stellen. Fünfzehn Minuten einwirken lassen, die Oberflächen noch einmal kräftig mit der Bürste bearbeiten und gründlich abspülen. Wenn noch nicht alle Rückstände verschwunden sind, empfiehlt es sich, die Anwendung zu wiederholen.

2. Selbst gemachte WC-Tabs aus Natron und Zitronensäure

Zitronensäure ist ein effektives Hilfsmittel , das in keinem Haushalt fehlen sollte. In Verbindung mit Natron hilft die Säure ebenso, hartnäckige Verschmutzungen in der Toilettenschüssel zu beseitigen. Dafür kannst du praktische WC-Reinigungs-Tabs auf Vorrat herstellen. Genauso gut funktioniert es, wenn du Natron und Zitronensäure direkt in einem Verhältnis von drei zu eins mischst und in der Toilette verteilst. Aufschäumen lassen und bei Bedarf mit der Bürste bearbeiten, abspülen, und schon strahlt die Keramik wieder.

Tipp: Nicht wirklich ein Hausmittel, aber dennoch wirksam: Cola! Vielleicht hast du von der letzten Party noch einen Rest übrig. Statt die magenunfreundliche Brause zu trinken, kannst du sie in die Toilettenschüssel gießen und über Nacht einwirken lassen. Die enthaltene Zitronen- und Phosphorsäure löst die Verkrustungen, sodass sie sich am nächsten Morgen leichter wegbürsten lassen. In diesem Beitrag findest du weitere Verwendungsmöglichkeiten für Cola im Haushalt.

3. Mechanische Reinigung mit WC-Reinigungsstein

Es geht aber auch ganz ohne Chemikalien: Mit sogenannten WC-Reinigungssteinen, auch unter dem Namen “Cleaning Block” bekannt, kannst du Urinstein und andere hartnäckige Ablagerungen mechanisch entfernen. Sie bestehen aus gepresstem Lavastein oder Glasschaum und sind unbedenklich für das Abwasser und die Umwelt. Reinigungssteine können insbesondere bei dickeren Schichten helfen, wenn die oben beschriebenen chemischen Methoden nicht mehr ausreichen.

Welche weiteren Drogerieprodukte sich mit Hausmitteln umweltfreundlich, einfach und preiswert ersetzen lassen, kannst du in unseren Büchern nachlesen:

Ein Mittel für fast alles: Mehr als 250 Anwendungen für den umweltfreundlichen Alleskönner in Haushalt, Küche, Bad und Garten
als eBook: kindle - tolino

Einfach mal selber machen! Mehr als 300 Anwendungen und 33 Rezepte, die Geld sparen und die Umwelt schonen
Oder als eBook: kindle - tolino

Mit welchen Hausmitteln hast du die besten Erfahrungen gesammelt? Teile deine Tipps in einem Kommentar unter diesem Beitrag!

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren:

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung dieser Seite. Durch die Nutzung dieser Seite erklärst du dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.