Das Ideenportal für ein einfaches und nachhaltiges Leben

DIY-Schnüffelteppich für Hunde und Katzen selber machen aus Stoffresten
5 5 193
192
1

Wenn sich deine Fellnase zu Hause langweilt, dann versuch es doch mal mit einem selbstgebastelten Schnüffelteppich. Der fordert deinen Vierbeiner, macht ihn müde und zufrieden.

Wenn du einen Hund hast, dann kennst du sicherlich das Problem, dass er trotz eines ausgeprägten Spaziergangs zu Hause nur Flausen im Kopf hat. Das liegt womöglich daran, dass er nicht genug ausgelastet ist. Denn körperliche Aktivität ist für einen Hund bei weitem nicht so anstrengend wie Arbeit mit dem Gehirn oder der Nase. Für die Fellnasen hat insbesondere der Geruchssinn einen besonderen Stellenwert, und Nasenarbeit beschäftigt sie deutlich effektiver und sinnvoller als ein langer Spaziergang. Denn Schnüffeln macht zufrieden und müde.

Gerade an Tagen, an denen es regnet oder man wenig Zeit für den Hund hat, fallen die Gassi-Runden oft kürzer aus, und der Vierbeiner muss drinnen beschäftigt werden. Zu diesem Zweck gibt es haufenweise Spielzeug zu kaufen. Eines davon ist der bei vielen Tierfreunden beliebte Schnüffelteppich. So wie eine Schnüffelbox ist er ideal dafür geeignet, den Hund zu Suchspielen anzuregen, bei denen er seine Nase intensiv einsetzen muss. Aber auch für Katzen ist dies eine motivierende, abwechslungsreiche Beschäftigung.

Anleitung: Schnüffelteppich aus Stoffresten

Natürlich kannst du auch einen fertigen Schnüffelteppich kaufen. Doch insbesondere, wenn du einen großen Hund besitzt und entsprechend einen größeren Teppich benötigst, kann das ganz schön teuer werden. Aber zum Glück ist es sehr einfach, einen solchen Teppich zu basteln, und vermutlich hast du alle Materialien sowieso zu Hause herumliegen. Du musst zwar etwas Zeit in diese Bastelarbeit investieren, aber deine Fellnase es wird es dir danken.

Wenn sich deine Fellnase zu Hause langweilt, dann versuch es doch mal mit einem selbstgebastelten Schnüffelteppich. Der fordert deinen Vierbeiner, macht ihn müde und zufrieden.

Gebraucht werden lediglich Stoffreste (zum Beispiel alte Bettwäsche, Badetücher, T-Shirts, Decken oder verwaiste Socken), eine scharfe Schere und eine Gummimatte, die dem Teppich als Unterlage dient. Als Unterlage kannst zum Beispiel eine Spülbeckeneinlage oder eine Abtropfmatte verwenden. Wenn der Schnüffelteppich etwas größer werden soll, eignet sich auch eine Anti-Rutsch-Matte für das Badezimmer oder eine alte Teppich-Stopp-Matte. Wichtig ist hierbei nur, dass die Unterlage rutschfest ist, denn deine Fellnase wird kräftig darin herumwühlen und soll dabei den Teppich nicht durch das ganze Zimmer schieben.

Wenn du selbst nicht genug brauchbare Textil-Reste hast, dann frag doch einfach mal Freunde und Verwandte. Die haben sicherlich auch noch ungenutzte oder alte Sachen zu Hause, die sie gern an dich weitergeben.

Ich habe für meinen Schnüffelteppich ein paar ausgediente Fleecedecken verwendet und eine Teppich-Stopp-Matte, die ungenutzt im Keller lag. Löchrige oder fleckige Textilien hat wohl jeder zu Hause, oftmals sind sie aber zu Schade für den Müll. Eine Wäsche vor dem Basteln schadet nicht, um den muffigen Geruch zu entfernen.

Folgendes wird benötigt:

  • Stoffreste
  • Gummimatte als Unterlage
  • Schere
  • Leckerlies
  • Hund oder Katze zur Motivation :-)

Wenn sich deine Fellnase zu Hause langweilt, dann versuch es doch mal mit einem selbstgebastelten Schnüffelteppich. Der fordert deinen Vierbeiner, macht ihn müde und zufrieden.

Gehe wie folgt vor:

1. Die Stoffreste in etwa 2-3 cm breite und 15-20 cm lange Streifen schneiden.

Wenn sich deine Fellnase zu Hause langweilt, dann versuch es doch mal mit einem selbstgebastelten Schnüffelteppich. Der fordert deinen Vierbeiner, macht ihn müde und zufrieden.

2. Die meisten oben genannten Unterlagen besitzen bereits Löcher oder bestehen selbst nur aus einer Art Gitter. Falls nicht, müssen Löcher im Abstand von 2-3 cm hinein geschnitten werden. Dazu eignet sich zum Beispiel eine Nagelschere.

3. Die Stoffstreifen jeweils durch zwei Löcher ziehen, beide Enden sollten gleich lang sein, und auf der Oberseite verknoten. Diesen Vorgang wiederholen, bis die gesamte Matte gefüllt ist. Der Abstand der einzelnen Stoffstreifen kann nach Belieben gewählt und auch variiert werden. Je dichter die einzelnen Streifen zusammen sind, desto schwieriger wird es für deine Fellnase, die Leckerlies zu finden.

Wenn sich deine Fellnase zu Hause langweilt, dann versuch es doch mal mit einem selbstgebastelten Schnüffelteppich. Der fordert deinen Vierbeiner, macht ihn müde und zufrieden.

Auf die Plätze, fertig los!

Wenn der Schnüffelteppich fertig ist, brauchst du bloß noch ein paar Leckerlies oder Trockenfutter zwischen den Streifen zu verstecken, und dein vierbeiniger Liebling kann anfangen, sie zu suchen.

Wenn sich deine Fellnase zu Hause langweilt, dann versuch es doch mal mit einem selbstgebastelten Schnüffelteppich. Der fordert deinen Vierbeiner, macht ihn müde und zufrieden.

Den flauschigen Schnüffelteppich kannst du zum Beispiel als Bettvorleger nutzen oder vor den Schlafplatz deiner Fellnase legen. Aber auch als zusätzliche Liegemöglichkeit ist er gut geeignet und kann irgendwo platziert werden, wo dein vierbeiniger Freund sowieso schon gerne liegt.

Die ersten Male empfiehlt es sich dabei zu sein, während sich dein Vierbeiner am Schnüffelteppich austobt. Denn wenn er den Umgang damit noch nicht kennt, könnte er den Teppich vor lauter Euphorie gleich wieder in seine Einzelteile zerlegen, um schneller ans Futter zu gelangen. Außerdem solltest du deinen Hund beobachten, weil bereits zehn Minuten intensive Nasenarbeit für ihn sehr anstrengend sind und seine Körpertemperatur um ein bis zwei Grad Celsius ansteigen könnte. Also überfordere deine Fellnase nicht und gib ihm genug Zeit sich zu erholen.

Wenn sich deine Fellnase zu Hause langweilt, dann versuch es doch mal mit einem selbstgebastelten Schnüffelteppich. Der fordert deinen Vierbeiner, macht ihn müde und zufrieden.

Welche selbst gemachten Beschäftigungsspielzeuge hast du für deinen vierbeinigen Begleiter? Beschreibe uns deine Erfahrungen in den Kommentaren!

Vielleicht interessieren dich auch diese Themen:

Die besten Tipps kostenlos per E-Mail Mach es wie 25.000 andere Leser und erhalte die besten Tipps und Tricks per Mail!
Wir senden niemals Spam und geben deine Daten niemals weiter. Du kannst dich jederzeit abmelden.