6 clevere Anwendungen für Natron im Garten
4.8 5 1791
1735
56

Natron ist eine vielseitige Allzweckwaffe im Haushalt und für die Gesundheit. Aber auch im Garten kann das weiße Pulver gute Dienste erweisen!

Nichts trübt das Vergnügen im Garten so sehr wie Schädlingsbefall und Pflanzenkrankheiten. Zwar sind die Baumärkte und Gartencenter voll von Produkten, die die Plagegeister wirksam bekämpfen sollen. Viele von ihnen sind jedoch teuer und enthalten zweifelhafte Inhaltsstoffe, die anderen Gartenlebewesen Schaden zufügen oder sich in den Früchten und Blättern der behandelten Pflanzen anreichern können.

Auch im Garten lassen sich viele teure Spezialprodukte durch einfache Hausmittel ersetzen. Was du allein mit dem Allzweckmittel Natron erreichen kannst, erfährst du in diesem Beitrag.

Natron im Garten einsetzen

Natron ist eine vielseitige Allzweckwaffe im Haushalt und für die Gesundheit. Aber auch im Garten kann das weiße Pulver gute Dienste erweisen!
bild von shop-apotheke.com

Für viele der nachfolgenden Anwendungen kannst du ganz einfach Kaiser Natron aus dem Supermarkt oder der Apotheke nutzen.

Wenn du jedoch Natron öfter benötigst, lohnen sich größere Abpackungen.

1. Natron gegen Läuse

Mit Läusen hatte wahrscheinlich jeder Pflanzenfreund schon einmal zu kämpfen. Die kleinen Plagegeister vermehren sich rasant. Befallene Pflanzen bieten nicht nur einen unschönen Anblick, durch die Übertragung von Viren und die Abgabe schädlicher Stoffe in die Saftbahnen werden sie auch erheblich geschwächt. Wenn du sie ohne Chemiekeule bekämpfen möchtest, kannst du ein wirksames Anti-Läuse-Mittel aus Wasser und Natron selbst herstellen.

2. Natron gegen Mehltau

Bei echtem und falschem Mehltau handelt es es sich um zwei unterschiedliche Pilzarten, die je nach Witterung die Blätter vieler Zier- und Nutzpflanzen befallen können. Nach dem Entfernen stark betroffener Stellen hilft das Einsprühen mit einem Wasser-Natron-Gemisch, die weitere Ausbreitung des Mehltaus zu verhindern.

Sind deine Pflanzen von Pilzerkrankungen befallen und du suchst natürliche Gegenmittel ohne zu Chemie greifen zu müssen? Hier erfährst du was wogegen wirkt!
von Scot Nelson (CC-BY-2.0)

3. Natron gegen Unkraut

Auch wenn der Begriff “Unkraut” zunehmend von der wertneutralen Bezeichnung “Beikraut” abgelöst wird, gehört das Im-Zaum-Halten unerwünschter Pflanzen in Beeten oder auf auf Wegen zu den arbeitsintensivsten Teilen der Gartenarbeit. Ein Esslöffel Natron aufgelöst in einem Liter kochenendem Wasser tötet die Pflanzen wirksam ab. Fülle die Flüssigkeit nach dem Abkühlen in eine leere Sprühflasche, und schon kannst du sie als einfaches Mittel gegen unerwünschtes Beikraut einsetzen. Selbst in Beeten kannst du die Mischung einsetzen, dabei sollte aber ein Abstand von mindestens 10 Zentimetern zu den Nutzpflanzen eingehalten sein, damit sie keinen Schaden nehmen.

Bevor du aber im Übereifer deine Beete mit Natron behandelst, lies dir einmal diesen Beitrag zum Thema gesunde und essbare Unkräuter durch. Oft bezeichnen wir nämlich nur das als Unkraut, wofür wir noch keine sinnvolle Verwendung gefunden haben.

4. Natron gegen Ameisen

Eigentlich gehören Ameisen zu den wichtigsten Helfern im Garten. Sie lockern und düngen den Boden, verteilen Samen und halten viele andere schädliche Insektenarten in Schach. Doch manchmal kommt es vor, dass sich zu viele von ihnen im Garten tummeln oder sie sich an Stellen ansiedeln, an denen sie nicht willkommen sind. Für diesen Fall gibt es viele natürliche Mittel, mit denen du Ameisen wirksam vertreiben kannst. Falls sie nicht helfen, kannst du Ameisen auch mit einer Mischung aus Puderzucker und Natron beikommen. Beachte aber, dass das Natron in diesem Fall wie Gift wirkt, da es den pH-Wert der Ameisen stark verändert.

5. Gartengeräte und Blumentöpfe von Kalk befreien

Besonders in Gegenden mit stark kalkhaltigem Wasser bildet sich auf Ton- und Terrakotta-Töpfen mit der Zeit ein unansehnlicher Kalkbelag. Gegen die weißen Ablagerungen ist Natron an sich zwar zunächst machtlos, du kannst sie aber mit einem Bad in einer Mischung aus Wasser und Essig effektiv lösen. Mit Natron als Scheuerpaste bzw. Scheuermilch verschwinden verbleibende Krusten und Ränder im Nu.

Bevor du Pflanzen winterfest machst, solltest du diese Tipps zum richtigen Reinigen und Aufbewahren der Kübel und Pflanzen lesen.

6. Natron als biologische Pool-Pflege

Zur Bekämpfung von Bakterien, Algen und Keimen im Gartenpool kommen häufig chemische Mittel zum Einsatz, die in hoher Konzentration Gesundheit und Umwelt schädigen können. Mit der Nutzung verschiedener umweltfreundlicher Hausmittel lässt sich der Bedarf an chemischen Produkten bei der Pool-Pflege deutlich reduzieren. Den PH-Wert des Pool-Wassers kannst du mit Hilfe von Natron, Soda und Essig optimieren.

Hast du eine dieser Anwendungen schon einmal ausprobiert oder kennst du andere Einsatzmöglichkeiten für Natron im Garten? Dann hinterlasse uns deine Tipps in einem Kommentar unter diesem Beitrag!

Natron ist eine vielseitige Allzweckwaffe im Haushalt und für die Gesundheit. Aber auch im Garten kann das weiße Pulver gute Dienste erweisen!

Folgende Themen könnten dich auch interessieren:

Die besten Tipps und Rezepte zum Selbermachen, rund um Natron und vier andere beliebte Hausmittel haben wir in einem Buch vereint:

Fünf Hausmittel ersetzen eine Drogerie - die besten Tipps von smarticular.net - die Umwelt schonen, gesünder leben & Geld sparen!
Einfach mal selber machen! Mehr als 300 Anwendungen und 33 Rezepte, die Geld sparen und die Umwelt schonen
Oder als eBook: kindle - tolinokobo - iTunes
  • Ramona

    35 Jahre Erfahrung im Haushalt und Garten und jetzt erst nutze ich Natron. aber besser jetzt erst als nie mehr. Hier ein paar Anwendungen, Läuse an meinen geliebten Orchideen..1x Sprühen und weg waren sie, Mehltau an Freilandazalien, an der Weide, an der Glockenblume ,am Wein …bis jetzt 3x vorbeugend ,bisher kein Befall, Rosenrost bisher kein Befall, Gewächshaus etwas schwieriger,die Gurken haben immer mal wieder Erstzeichen und nach dem Sprühen werden die Blätter weiß,aber keine Verschlimmerung, Blattläuse,weiße Fliege,alles bei dem ersten Sprühen weg, zusätzlich nutze ich Brennesseljauche zum Düngen, aber man muß ständig beobachten und sofort reagieren.Ich werde weiter testen,auch die vielen anderen Einsatzgebiete. Danke für diese Seite,ich liebe sie schon jetzt.

    • Maximilian Knap

      Danke für die wunderbaren Ergänzungen und toll, wenn man die eigenen (Bio-) Pflanzen auf natürliche Weise retten kann. Liebe Grüße!

  • Harald

    Oberflächen mit Natron „Entkalken“
    Kalk entfernen. Natron kann aufgrund der fehlenden Säureeigenschaften nicht zum klassischen Entkalken verwendet werden. Mit Natron können allerdings unempfindliche Oberflächen wie Edelstahlspülen, Armaturen oder Fliesen geputzt werden. Natron wirkt dabei als eine Art mildes, günstiges und umweltfreundliches Scheuerpulver. Calcium und Natrium sind beide Alkalimetalle und sind keine Gegenspieler.

    • Maximilian Knap

      Vielen lieben Dank für diese Ergänzung, die Ungenauigkeit haben wir korrigiert. Liebe Grüße!

  • Liesel
  • Ilona Argmann-Guhla

    Kann man Natron auch gegen die Spitzenfäule einer Sauerkirsche einsetzen? Befallene Spitzen entfernen- verbrennen und das gesunde Gehölz einsprühen?

  • Angela Isensee

    Guten Morgen ! Kann mir vielleicht jemand Erfahrungen bei der Anwendung von Natron im Fischteich , wegen den Algen ,mitteilen ?

  • rutherwin

    Ich habe Natron gegen „Unkraut“ ausprobiert, leider ohne Erfolg. Im Kiesplatz hat es immer wieder sogenannte Unkräuter, Löwenzahn, Gras ect. ich wäre froh, wenn das ganze endlich ohne Chemie entfernt werden könnte. Vielleicht habe ich auch etwas falsch gemacht, oder zu wenig Natron genommen. Für eine Idee wäre ich dankbar.
    Ruth Kienzl-Signer

    • Hast du es mit dem angegebenen Spritzmittel versucht? Du könntest bei hartnäckigem Bewuchs die Dosis erhöhen, oder alternativ eine Mischung aus 50 % Tafelessig und 50 % Wasser nehmen, wirkt auch effektiv. Doch Vorsicht, die Mischung darf wirklich nur auf unerwünschten Bewuchs gelangen.

    • GuWe

      Kann ich nur bestätigen. Ich hatte auch keinen Erfolg obwohl ich die gleiche Stelle schon mehrfach eingespannt habe. Werde jetzt auch noch einmal die Dosis erhöhen.

      • GuWe

        Sorry, eingesprüht natürlich :-)

  • Egon Schneider

    Natron-Tipp:
    Wenn ich länger kopfunter im Garten tätig war und Sodbrennen verspüre, löse ich einen Teelöffel Natron in warmem Wasser auf und trinke es!
    Sodbrennen verschwindet!!

Die besten Tipps kostenlos per E-Mail Mach es wie 24.000 andere Leser und erhalte die besten Tipps und Tricks per Mail!
Wir senden niemals Spam und geben deine Daten niemals weiter. Du kannst dich jederzeit abmelden.