Das Ideenportal für ein einfaches und nachhaltiges Leben

17 erstaunliche Anwendungen für Kokosöl
4.9 5 974
948
26

Kokosöl leistet nicht nur in der Küche wertvolle Dienste, du kannst es auch vielseitig für deine Gesundheit, Schönheit und Wohlbefinden einsetzen!

Wahrscheinlich hast du schon öfter gehört, dass Kokosnuss sehr gesund und vielseitig einsetzbar ist. Sowohl das frische Kokoswasser als auch das Fett der Kokosnuss, gelten als Superfoods. Dabei ist aber gerade das Kokosöl nicht nur in der Küche sehr nützlich.

In diesem Beitrag findest du die besten Anwendungsmöglichkeiten für Kokosöl in der Körperpflege und für den Haushalt.

 1. Pflegendes Deo

Wenn du schon dein eigenes Deodorant herstellst, versuche doch mal unser Rezept, das neben Natron und Speisestärke auch Kokosöl enthält. Diese drei Grundzutaten kannst du zu ungefähr gleichen Teilen mischen und deinen eigenen Deo-Stick herstellen.

Noch einfacher ist die Herstellung von pflegender Deocreme!

erstaunliche Anwendungen für Kokosöl

2. Sonnenschutz

Statt teurer Sonnencremes kannst du auch Kokosöl nutzen um deine Haut vor Sonne zu schützen. Der Lichtschutzfaktor 4 bis 5 stellt einen guten Basis-Schutz für bereits vorgebräunte Haut dar. Für helle Hauttypen reicht er leider nicht aus. Mehr Tipps für natürlichen und effektiven Sonnenschutz findest du hier.

3. Zusatz für hausgemachte Seifen

Wenn du Flüssigseife daheim in Eigenproduktion herstellst, ist Kokosöl ein guter Zusatz, um die Seife cremiger zu machen und deine Haut zu pflegen.

In der heimischen Seifenproduktion ist Kokosöl ein hervorragendes Basis-Öl. Es erhöht die Schaumbildung, reinigt sehr gut und macht deine Seife fester. Für gewöhnliche Seifen ist ein Kokosöl-Anteil von 10-20% zu empfehlen.

Eine Einleitung zur Seifenherstellung findest du hier. Ein einfaches Rezept mit Kokosöl findest du hier. Ein weiteres Rezept mit Kaffeesatz und Kokosfett findest du hier.

Natur-Seifen selbst herstellen Schritt für Schritt Anleitung

4. Selbstgemachte Zahncreme

Die stark antibakterielle Wirkung von Kokosöl und seine antiviralen, antifungalen sowie antiparasitären Eigenschaften machen Kokosöl zur idealen Grundzutat für selbstgemachte Zahnpasta.

Zahnpasta aus rein natürlichen Zutaten? Selbstgemacht, einfach und auch preiswert? Klar geht das - dieses Rezept ist einfach genial!

5. Natürliche Feuchtigkeitspflege

Kokosöl ist ein einfacher aber sehr effektiver Feuchtigkeitsspender. Ob Ellenbogen, Hände oder Lippen – deine trockene Haut wird es dir danken. Dies kannst du mit purem Kokosöl tun, oder dir eine spezielle Hautcreme mit Kokosöl herstellen.

Mit Kokosöl kannst du auch deinen eigenen biologischen Lippenbalsam herstellen.

6. Gegen Akne und Pickel

Dank seiner antibakteriellen Wirkung ist Kokosöl ein wirksames Mittel gegen Akne und Pickel. Es heilt bei regelmäßiger Anwendung die entzündeten Hautstellen und reinigt die Haut schonend, sodass neue Pickel gar nicht erst wieder entstehen können.

7. Rasiercreme

Auch das Rasieren ist einfacher und pflegender, wenn eine Portion Kokosöl im Spiel ist. In diesem Beitrag zeigen wir dir, wie du eine pflegende Rasiercreme mit Kokosöl und Sheabutter herstellst.


8. Gegen Schuppen

Wenn wir schon bei der Haarpflege sind, sollten wir auch erwähnen, dass Kokosöl sehr erfolgreich gegen fettige Haarschuppen eingesetzt werden kann! Mehr Informationen und weitere Lösungen für trockene und fettige Schuppen findest du in diesem Beitrag.

9. Körperpeeling

Viele Körperpeelings haben einen hohen Öl-Anteil, Kokosöl ist eine ausgezeichnete Zutat und lässt sich zum Beispiel mit Kaffeesatz oder Zucker zu einem hausgemachten Peeling kombinieren.

erstaunliche Anwendungen für Kokosöl

10. Als Basis für Körperbutter

Zusammen mit Sheabutter und ein paar anderen Zutaten stellst du aus Kokosöl ganz schnell deine eigene, feuchtigkeitspendende Körperbutter her!

 11. Bei Fuß- und Nagelpilz

Kokosöl wirkt antifugal und kann daher gegen Fuß- und Nagelpilze eingesetzt werden. Regelmäßiges Einreiben mit Kokosnussöl bekämpft nicht nur den Pilz, sondern macht die Haut geschmeidig und hinterlässt einen Schutzfilm, der vor weiteren Infektionen schützt.

Alternativ helfen warme Fußbäder mit ein paar Esslöffeln Kokosöl.

12. Ölziehen

Beim sogenannten „Ölziehen“ nimmst du etwas Öl in den Mund und bewegst es dort für einige Minuten hin und her, bevor du es ausspuckst. Kokosöl ist hier besonders gut geeignet, da es als natürliches Antibiotikum wirkt und Karies vorbeugt. Zudem hilft es bei regelmäßiger Anwendung, vorhanden Zahnstein sanft aufzulösen.

Während des Ziehens bindet das Kokosöl Schadstoffe, Bakterien und Viren, welche anschließend ausgespuckt werden.

13. Zum Bekämpfen von Läusen

Wenn die Haare deines Kindes von Läusen befallen sind, dann hilft Kokosöl. Nach dem Haarewaschen solltest du diese komplett mit Kokosöl einreiben und dann mit einer Haube oder Badekappe mehrere Stunden einwirken lassen. Mehr Details und andere Hausmittel gegen Läuse findest du hier.

14. Gegen Zecken

Kokosöl ist ein universelles Hilfsmittel gegen Zecken. Es kann sowohl dem Menschen als auch Haustieren helfen. Der hohe Anteil von Laurinsäure im Kokosöl wehrt Zecken ab. Auch wenn sie doch einmal an mit Kokosöl behandelten Stellen zubeißen, fallen sie oft nach kurzer Zeit wieder ab.

Vor einem Waldspaziergang einfach Beine und Arme mit Kokosöl einreiben. Auch gefährdete Haustiere kannst du regelmäßig mit Kokosöl einreiben, um das Zeckenrisiko zu minimieren. Unsere Leserin Sabine gibt auf anraten Ihrer Tierärztin jeden Tag etwas Kokosöl in das Katzenfutter, um gegen Zecken vorzubeugen.

15. Entfernen von Etiketten

Wenn du Etiketten von Gläsern oder Flaschen lösen möchtest, trage etwas Kokosöl auf und lasse es einwirken. Nach ungefähr einer Minute kannst du das Etikett samt Kleberresten einfach entfernen. Weitere Tricks, mit denen du Etiketten entfernen kannst, findest du hier.

16. Holzpflege

Öle eignen sich hervorragend zur Pflege von Möbeln, Parketten und Utensilien aus Holz. In diesem Beitrag findest du ein Rezept für ein einfaches Holzpflegemittel aus Kokosöl.

17. Lederpflege

Zur Pflege von Glattlederschuhen, Lederjacken und Taschen gibst du etwas Kokosöl auf ein Tuch und reibst das Öl gleichmäßig ein. Das feuchtigkeitsspendende Öl macht das Leder wieder geschmeidig und beugt Rissen vor. Nachdem das Öl ein paar Minuten eingewirkt hat, kannst du eventuell verbliebene Reste mit einem zweiten Tuch entfernen.

Du siehst, Kokosöl ist ein vielseitig einsetzbares Wundermittel. Benutzt du es noch in anderen Gebieten? Teile deine Tipps mit uns in den Kommentaren!

erstaunliche Anwendungen für Kokosöl

Mehr Details zu den Eigenschaften und Anwendungsgebieten der Kokosnuss findest du in diesem Buch:

Vielleicht interessieren dich auch diese Themen: