Wirksamen Hustensirup aus Zitrone einfach selber machen

Hustensirup aus Zitronensaft stillt nicht nur reizenden Husten, sondern versorgt den Körper zusätzlich mit reichlich Vitamin C und Antioxidantien.

Mit einer Erkältung geht häufig Husten einher, der sich über mehrere Wochen ziehen kann: Die Reizschwelle der Rezeptoren im Rachen sinkt, sodass man auch noch nach einer auskurierten Infektion weiter hustet. Ein Hustensirup aus Zitronensaft schafft dabei Linderung, denn er ist “Balsam” für den Rachen und stärkt mit einer großen Portion Vitamin C das Immunsystem.

Hustensirup selber machen mit viel Vitamin C

Allein 100 Gramm Zitronen können bis zu 50 Milligramm wertvolles Vitamin C enthalten – diese Menge deckt bereits den halben Tagesbedarf eines Erwachsenen ab.

Außerdem ist die Zitrusfrucht reich an Antioxidantien. Sie wehren freie Radikale ab, die die Zellen angreifen und den Körper somit anfällig machen für Krankheiten.

Die Säure der Zitrone bekämpft zusätzlich gesundheitsschädliche Bakterien und Keime im Rachen, was die Hustenlinderung unterstützt. So wirkt ein Hustensirup aus Zitrone antibakteriell und stärkt den Körper, um schnell wieder gesund zu werden. Dank seiner Konsistenz umhüllt der Sirup die Rezeptoren, was sie weniger reizbar macht und den Husten stillt.

Rezept für Hustensirup aus Zitrone

Damit sich Zitronensaft und eine Süße deiner Wahl zu einem Sirup verbinden, wird das Hustenmittel über Nacht angesetzt. Auf diese Weise entsteht ein gesundes und wohlschmeckendes Vitamin-C-Konzentrat aus Zitronen.

Für 100 Milliliter des Hustensirups brauchst du:

In wenigen Schritten ist der Zitronensirup hergestellt:

1. Zitronen schälen und in Scheiben schneiden.

Hustensirup aus Zitronensaft stillt nicht nur reizenden Husten, sondern versorgt den Körper zusätzlich mit reichlich Vitamin C und Antioxidantien.

Tipp: Wirf die Zitrusschalen nicht weg, sondern verwende sie noch weiter in Küche und Haushalt.

2. Die Zitronenscheiben in ein breites Gefäß schichten und dabei über jede Lage Zucker oder eine Zuckeralternative streuen beziehungsweise Honig über die Scheiben träufeln. Am besten die Scheiben vollständig bedecken, damit der Sirup nicht zu sauer wird.

Hustensirup aus Zitronensaft stillt nicht nur reizenden Husten, sondern versorgt den Körper zusätzlich mit reichlich Vitamin C und Antioxidantien.

3. Das Gefäß schließen oder abdecken (zum Beispiel mit einem Teller oder einer Abdeckhaube und über Nacht (12-14 Stunden) ziehen lassen.

4. Abgesetzen Zitronensirup in ein verschließbares Gefäß füllen, Zitronenscheiben in ein Behältnis zur Aufbewahrung legen, beides verschließen.

Hustensirup aus Zitronensaft stillt nicht nur reizenden Husten, sondern versorgt den Körper zusätzlich mit reichlich Vitamin C und Antioxidantien.

5. Sirup und Zitronen im Kühlschrank lagern. Fertig!

Um den Husten zu behandeln, wird dreimal täglich ein Teelöffel des Sirups und eine halbe Zitronenscheibe zu sich genommen. Dafür können auch die für den Sirup verwendeten Zitronenscheiben verwendet werden. Wenn dir der pure Sirup zu intensiv im Geschmack sein sollte, kannst du auch zwei Esslöffel davon in einem Glas Wasser verdünnt trinken.

Die besten Tipps kostenlos per Mail

Ungeöffnet und kühl gelagert, hält sich der Sirup bis zu sechs Monate. Bewahre ihn am besten im Kühlschrank auf, nachdem du ihn angebrochen hast. So kann er etwa sechs Wochen lang eingenommen werden. Schau dir den Hustensirup vor jedem Gebrauch gut an: Sobald er Schlieren gebildet hat, ist er nicht mehr genießbar.

Tipp: Wenn du einen trinkfertigen Hustensaft herstellen möchtest, ist es auch möglich, den Saft von zwei Zitronen mit 150 Gramm klarem Honig zu vermischen und in ein verschließbares Gefäß zu füllen. Allerdings hält sich der Saft nicht so lange wie der Hustensirup und wird am besten innerhalb weniger Tage verbraucht.

Viele weitere Rezepte für gesunde natürliche Heilmittel aus der Küche findest du in unserem Buch:

Selber machen statt kaufen - Küche - 137 gesündere Alternativen zu Fertigprodukten, die Geld sparen und die Umwelt schonen

Selber machen statt kaufen – Küche

smarticular Verlag

Selber machen statt kaufen – Küche: 137 gesündere Alternativen zu Fertigprodukten, die Geld sparen und die Umwelt schonen Mehr Details zum Buch

Mehr Infos: smarticular Shopkindletolino

Kennst du noch andere Naturheilmittel bei Husten und Rachenbeschwerden? Wir freuen uns über Tipps und Rezepte von dir in den Kommentaren!

Diese Themen könnten dich ebenfalls interessieren:

Hustensirup aus Zitronensaft stillt nicht nur reizenden Husten, sondern versorgt den Körper zusätzlich mit reichlich Vitamin C und Antioxidantien.

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 4.9 von 5 Punkten.
(63 Bewertungen)

7 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Huhu, ab wann kann man den bei Kindern benutzen?
    Liebe Grüße

    Antworten
    • Hallo Ivy, ab dem zweiten Lebensjahr sollte das unproblematisch sein. Frage im Zweifel aber nochmal bei deinem Kinderarzt nach. Liebe Grüße Sylvia

  2. Vitamine aus frischem Obst sind immer gut.
    Speziell gegen Husten ist Tee aus Thymian hochwirksam.

    Antworten
  3. Ich kenne auch noch einen sehr guten, Da wird brauner Krümmelkandis mit in kleine Würfel geschnittener Zwiebel in ein verschließbaren Glas geschichtet. Über Nacht in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Tag den Saft abseien und in ein verschließbarem Glas im Kühlschrank aufbewahren. Alle paar Stunden einen Löffel zu sich nehmen. Besonders vor dem Schlafengehen.

    Liebe Grüße Tamara

    Antworten
  4. Petra MMüller

    Es gibt noch guten, wirksamen Hustensaft aus weißem Rettich und braunem Kandis. Ein etwa 10cm großes Stück Rettich aushöhlen, so dass ein Rand von etwa 1cm Dicke übrigbleibt. Ebenfalls einen Boden stehen lassen. Diese „Höhle“ dann mit braunem Kandis füllen und am besten in eine große Tasse stellen. Aus dem Oberteil des Rettichs, da wo das Grün dran ist, einen Deckel abschneiden und auf den gefüllten Rettich geben. Diesen dann stehen und ziehen lassen. Nach einigen Stunden bildet sich der Hustensaft. Kinder bis etwa 6 Jahren nehmen 1 Teelöffel voll pro Stunde und größere Kinder und Erwachsene 1 Eßl. pro Stunde. Vor dem Schlafengehen kann man einen größeren Schluck aus einem Glas trinken. Den Kanis immer wieder nachfüllen, bis der Rettich weich wird. Dann ein anderes Stück beginnen. Es tritt sehr schnell Besserung ein.

    Antworten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.