Hochbeet mit Grablicht beheizen – für frisches Gemüse selbst im Winter!

Hochbeet mit Grablicht beheizen - für frisches Gemüse selbst im Winter!von Rösemeier-Buhmann - muhvie.de

Wer im Winter auf frisches und biologisch angebautes Gemüse nicht verzichten will, hat es schwer. Die im Laden angebotene Ware hat meist eine lange Reise aus den Anbauländern hinter sich, oder es handelt sich um Restware der Saison aus dem Kühlhaus.

Für Selbstanbauer muss die Gartensaison im Herbst noch lange nicht zu Ende sein! In diesem Beitrag zeigen wir dir, wie du selbst mitten im Winter und bei Frost noch frisches Gemüse aus dem eigenen Hochbeet oder Frühbeet-Kasten ernten kannst. Der Trick: An sehr kalten Tagen (bzw. Nächten) mit einem Grablicht heizen!

Durch die richtige Konstruktion und mit Hilfe der Grabkerze kannst du das Innere deines Mini-Gewächshauses selbst bei Minusgraden über dem Gefrierpunkt halten. Viele Gemüsesorten halten diese Bedingungen problemlos aus und gedeihen. Mehr Informationen zu den geeigneten Sorten findest du am Ende dieses Beitrags.

Mini-Gewächshaus winterfest machen

Geeignet sind rundum geschlossene, gut lichtdurchlässige Frühbeet-Kästen oder Aufzuchtkästen. Auf besondere Winddichtigkeit ist zu achten, da ansonsten Wärme durch Ritzen und Lücken in der Konstruktion viel Wärme verloren geht.

Hochbeet mit Grablicht beheizen - für frisches Gemüse selbst im Winter!
von Rösemeier-Buhmann – muhvie.de

Es empfiehlt sich, den Kasten auf einem Hochbeet mit entsprechenden Abmessungen zu platzieren. Selbst bei Schneefall ist das Beet so noch leicht zugänglich. Der Standort sollte so sonnig wie möglich sein, damit von dem spärlichen Licht im Winter noch möglichst viel bei den Pflanzen ankommt.

Montiere den Frühbeet-Kasten bzw. das Mini-Gewächshaus so auf dem Hochbeet oder der von dir gewählten Anbaufläche, dass es rundherum sehr gut abschließt und keine Spalten entstehen.

Platziere nun im Inneren des Beetes eine Grabkerze, welche du bei drohendem Frost entzündest. Pro Quadratmeter Anbaufläche ist eine Kerze ausreichend, um die Temperatur dauerhaft um mehrere Grad Celsius anzuheben. Die Brenndauer einer solchen Kerze beträgt gut 60 Stunden – viel Wärme für deine wertvollen Vitaminspender.

Hochbeet mit Grablicht beheizen - für frisches Gemüse selbst im Winter!
von Rösemeier-Buhmann – muhvie.de

Achtung: Über der Kerze wird es heiß! Um Schäden an der Hülle deines Beetes zu vermeiden, platziere einen Blumentopf aus Keramik umgekehrt über der Kerze. Stelle den Blumentopf z.B. auf Klötzchen, so dass die Kerze samt Flamme locker darin Platz findet. Während die Kerze nun den Blumentopf von innen aufheizt, strahlt dieser die Wärme gleichmäßig in alle Richtungen ab.

Im so präparierten Mini-Gewächshaus kann die Gartensaison deutlich verlängert werden, und selbst mitten im Winter lassen sich viele Gemüsepflanzen darin erfolgreich aufziehen, zum Beispiel:

  • Pflücksalat
  • Winterkopfsalat
  • Grünkohl
  • Porree
  • Möhren
  • Steckrüben
  • Rote Beete
Hochbeet mit Grablicht beheizen - für frisches Gemüse selbst im Winter!
von Rösemeier-Buhmann – muhvie.de

Die Inspiration sowie Bilder zu diesem Beitrag stammen von der Seite muhvie.de. Dort findest du auch viele weitere Tipps für nachhaltigen Bio-Anbau und Aufzucht, Bauanleitungen und tolle Rezepte.

Viele weitere Tipps zum erfolgreichen Gärtnern im Winter findest du in unserem Buchtipp:

Vielleicht interessieren dich auch diese Tricks:

Welche Tricks nutzt du für eine Verlängerung der Gartensaison oder für nachhaltiges Gärtnern? Teile sie in den Kommentaren!

Gefällt dir dieser Beitrag?

Bisher 4.9 von 5 Punkten.
(179 Bewertungen)

13 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Heike

    damit „heize“ ich zumindest bereits Jahre mein Gewächshaus im Haus im Winter… Mein Frühbeet ist allerdings das erste mal in Betrieb über den Winter. Da ist die Idee super mit dem Blumentopf drüber…. Ich schmelze auch regelmäßig Kerzenreste wieder ein. lohnt sich auf jeden Fall. :) Mein Frühbeet steht natürlich auch auf einen Hochbeet. Hochbeete kann ich überhaupt sehr empfehlen!! Rückenfreundlich… und ich kann immer zweimal ernten im Jahr! :)

    Antworten
  2. Ilona Pagliaro

    ja das ist eine feine methode …ich werde das dien kommenden winter mal ausprobiren…mangold und feldsalat,so wie zuckerhut ernte ich hier sogar im freiland im winter…..

    Antworten
  3. Jürgen Rösemeier

    Soll heißen… Das klappt… Und zwar sehr gut! Freue mich schon auf den nächsten Salat, hätte ich mehr Platz, wären da mindestens, sechs, sieben Hochbeete, alle mit dem oben gezeigten, sehr hilfreichen Dach…

    Antworten
  4. Jürgen Rösemeier

    Die klassische Füllung… Schnittgut, Laub, unreifer Kompost, Erde.. Ich ernte das ganze Jahr… logisch, nicht im Übermaß im Winter. Aber da draußen steht Asiasalat, an Silvester habe ich fenchel und Pflücksalat für 8 Leute geerntet, die Winterkopfsalatsetzlinge gedeihen und die nächsten werden am Wochenende gesetzt. Dan säe ich auch wieder meine geliebten Radieschen, von denen och Mitte Dezember die letzen geerntet habe. letztes Jahr waren die dann Mitte März nach und nach reif… Probieren macht klug, abgelagerten Mist nehmen, den frischer verbrennt ja alles, und probieren… Ich habe Winterkopfsalat zuletzt im Oktober gesät… Sind jetzt 80 Setzlinge in versch. Stadien, auch draußen natürlich

    Antworten
  5. Cl Lu

    Maximilian Knap Wie Du sagst: informieren. Hatte das bei Facebook gepostet: nun bin ich schlauer "…hauptsächlich aus pflanzlichem Palmöl oder aus tierischem Fett gewonnen. Palmöl ist biologisch abbaubar und kann umweltschonend entsorgt werden, z. B. über den Biomüll bei Kerzen, die nur natürliche oder naturidentische Farbstoffe enthalten…" gilt als CO2-neutral. "… Negativ fällt bei ihnen die Rodung tropischen Regenwalds zur Anlage von Kokos- und Palmölplantagen ins Gewicht. Als Bio-Kerzen dürfen daher nur Stearinkerzen bezeichnet werden, die aus nachhaltig angebautem Palmöl hergestellt werden. Die Produktion nach RSPO-Richtlinien („Runder Tisch für nachhaltiges Palmöl“ …" "…Eine angeblich höhere Schadstoffbelastung beim Abbrand von Paraffinkerzen im Vergleich zu Stearinkerzen durch Bildung von polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK) oder Dioxinen und Furanen wurde durch Untersuchungen nicht bestätigt…" mehr unter: http://de.wikipedia.org/wiki/Stearin …und so kommt man von einem zum andern Begriff: http://de.wikipedia.org/…/Polycyclische_aromatische… Wie sieht das nun also für Polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe im Gewächshaus im Fall von Stearinkerzen aus. Ich bin kein Chemiker. Kann mir das mal einer erklären? Ich und meine Fragen!!! :-( PAK ist doch krebserregend, oder?

    Antworten
  6. Jürgen Rösemeier

    Abgesehen von der Tatsache, dass man geschlossene Hochbeete nie 100 % dicht bekommt, sie es gar nicht seien sollten und man in der kalten Jahreszeit auch lüften sollte wegen der Schimmelgefahr, Dämpfe jeglicher Art so auch abziehen: man kann selbstredend Bienenwachskerzen verwenden oder Kerzenreste zu neuen Kerzen schmelzen und diese darin platzieren… So jedenfalls kann man eine kleine Kälteperiode überbrücken, Salat auch imWinter ernten oder im Januar bereits säen… Im ohnehin sehr effektiven Hochbeet, welches sich, richtig befüllt auch von selbst heizt…

    Antworten
  7. Tanja Gräff - die Lüge von Trier

    Da darfst Du auch nicht vergessen, mit lauwarmem Wasser zu gießen, sonst bekommen die Pflanzen einen Kälteschock.

    Antworten
  8. Maximilian Knap

    Bárbár À. D'Eûerlein da hast du nicht unrecht! Auch Palmöl kann nachhaltig gewonnen werden. Es zeigt einmal mehr dass es am Ende nur nützt wenn der "Verbraucher" mitdenkt, und sich gut informiert selbst für die aus seiner Sicht beste und vertretbarste Art zu Leben entscheidet. Leider ist der Trend gegenteilig, durch Werbung und gezielte Falschinformationen, Lobbyarbeit etc. werden wir immer unmündiger und können immer seltener umfassend informiert richtig entscheiden. Lasst uns dagegen etwas tun, zum Beispiel informieren und Alternativen aufzeigen :-) und jede Diskussion wie diese ist dabei wertvoll!

    Antworten
  9. Bárbár À. D'Eûerlein

    Maximilian Knap werden stearinkerzen nicht aus palmöl gemacht??? das wäre ja alles andre als ökologisch vertretbar…

    Antworten
  10. Maximilian Knap

    Stearinkerzen wären auch eine umweltfreundliche Variante, die werden aus nachwachsenden Rohstoffen und ohne Erdöl gewonnen :-) ob es die auch in Form von Grablichtern gibt, müsste man schauen

    Antworten
  11. Maximilian Knap

    Schade, denn andere wenden diese Methode mit Erfolg an :-) Weißt du was du anders gemacht hast, bzw. woran es gelegen haben könnte?

    Antworten
  12. Ulrike Bepunkt

    das habe ich vor jahren schon einmal ausprobiert, sogar mit pferdemist unter der pflanzerde—hat nicht, aber auch gar nicht geklappt

    Antworten
  13. Cl Lu

    Mit 'ner Grabkerze? Hoffentlich Bienenwachs… alles andere kann man nicht grad gesundheitlich unbedenklich nennen. Auch die RAL Kerzen Zertifizierung ist nicht wirklich der Hit. Siehe Volle Kanne-Beitrag "Die richtige Kerze" in der ZDF Mediathek: http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2293046/Die-richtige-Kerze#/beitrag/video/2293046/Die-richtige-Kerze

    Antworten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.