Saftiger Heidelbeerkuchen mit luftigem Hefeboden – auch vegan

Ein saftiger Heidelbeerkuchen passt perfekt zu heißen Sommertagen und hilft, viele Früchte zu verwerten - das Rezept lässt sich auch vegan zubereiten.

Blaubeeren, auch als Heidelbeeren bekannt, gehören zu den heimischen Superfoods, die du im Sommer vielerorts sammeln oder im eigenen Garten kultivieren kannst. Ein köstliches Rezept mit der vitalstoffreichen Frucht ist dieser saftige Heidelbeerkuchen, der sich auf Wunsch auch vegan zubereiten lässt.  

Heidelbeerkuchen mit Ei

In diesem Rezept sorgt das Ei für Bindung und macht den Kuchenbelag besonders saftig. Die vegane Variante findest du weiter unten.

Saftiger Heidelbeerkuchen

Saftiger Heidelbeerkuchen

Schwierigkeit: Leicht
Portionen

12

Portionen
Vorbereitungszeit

1

Stunde 

30

Minuten
Backzeit

40

Minuten
Kalorien

180

kcal
Gesamtzeit

2

Stunden 

10

Minuten

Dieser Heidelbeerkuchen besteht aus einem Hefeboden mit einem saftigen Guss und ganz vielen Heidelbeeren – wer möchte, kann ihn auch vegan zubereiten.

Zutaten

Zubereitung

  • Zubereitung des Hefeteigs:
  • Mehl, Zucker, Trockenhefe und Salz vermischen. Die restlichen Zutaten zugeben und alles zu einem geschmeidigen, weichen Teig kneten.
  • Den Teig zugedeckt 1 Stunde gehen lassen.
  • Zubereitung Heidelbeerkuchen:
  • Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze (180 °C Umluft) vorheizen. Eine Backform fetten, den Hefeteig gleichmäßig darauf verteilen und an den Rändern etwas hochdrücken.
  • Tofu, Speisestärke, Sojajoghurt, Sojasahne und Zimt im Multizerkleinerer zu einer glatten Creme mixen.
  • Die Eier trennen. Das Eiweiß mit einer Prise Salz zu festem Schnee schlagen.
  • Mit dem Handrührgerät Eigelb, Puderzucker, Vanillezucker und Zitronenschale in ca. 5 Minuten schaumig rühren. Die Tofucreme unterrühren.
  • Den Eischnee unter die süße Masse heben.
  • Den fertigen Guss auf dem Kuchenboden verteilen, mit Heidelbeeren bestreuen und im vorgeheizten Ofen für 30-40 Minuten backen.
  • Den Heidelbeerkuchen auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen, bevor er angeschnitten wird.

Heidelbeerkuchen vegan

Der Heidelbeerkuchen lässt sich ganz einfach veganisieren. Dazu werden die Eier im Guss durch etwas mehr Speisestärke und aufgeschlagenes Aquafaba ersetzt. Der Hefeteig gelingt auch ohne Ei.

Für den veganen Hefeboden brauchst du dann folgende Zutaten:

  • 200 g helles Mehl (Dinkel 630 oder Weizen 550)
  • 45 g weiche Margarine (vegan)
  • 90-100 ml lauwarmer, ungesüßter (selbst gemachter) Sojadrink 
  • 30 g Zucker oder eine passende Zuckeralternative 
  • ½ Päckchen Trockenhefe (ca. 4 g)
  • 1 Prise Salz

Für den veganen Belag werden folgende Zutaten benötigt:

  • 400 g Heidelbeeren  
  • 150 g fester Tofu natur, fein geraspelt 
  • 150 g Sojajoghurt natur
  • 100 g Sojasahne
  • 2 EL Speisestärke 
  • ½ TL Zimt 
  • 4 EL Aquafaba
  • 30 g Puderzucker 
  • 3 Päckchen Vanillezucker (24 g)
  • abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone 
  • Salz

Die besten Tipps kostenlos per Mail

Zunächst wird der Hefeteig zubereitet:

  1. Mehl, Zucker, Trockenhefe und Salz vermischen. Die restlichen Zutaten zugeben und alles zu einem geschmeidigen, weichen Teig kneten. 
  2. Den Teig zugedeckt 1 Stunde gehen lassen.

Sobald der Hefeteig ausreichend aufgegangen ist, kann der vegane Heidelbeerkuchen gebacken werden:

  1. Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze (180 °C Umluft) vorheizen. Eine Backform fetten, den Hefeteig gleichmäßig darauf verteilen und an den Rändern etwas hochziehen.
  2. Tofu, Speisestärke, Sojajoghurt, Sojasahne, Puderzucker, Vanillezucker, Zitronenabrieb und Zimt im Multizerkleinerer zu einer glatten Creme mixen.
  3. Aquafaba mit einer Prise Salz in eine Schüssel geben, aufschlagen und unter die süße Masse heben.
  4. Den fertigen Guss auf dem Kuchenboden verteilen und mit Heidelbeeren bestreuen.
  5. Den Kuchen für 30-40 Minuten backen und anschließend auskühlen lassen.

Der Heidelbeerkuchen lässt sich wunderbar einfrieren und vielfältig abwandeln. Verwende je nach Saisonkalender zum Beispiel andere Beeren, entsteinte Kirschen, in Spalten geschnittene Äpfel oder Birnen sowie halbierte Zwetschgen. 

Tipp: Dank dieses einfachen Rezepts für Blaubeer-Risotto kannst du die Früchte zur Abwechslung herzhaft genießen.

In unserem Buch findest du viele weitere köstliche Backrezepte:

Welches Rezept mit Blaubeeren ist dein liebstes? Wir freuen uns auf kulinarische Anregungen unter dem Beitrag!

Mehr gesunde Leckereien und andere nützliche Ideen:

Ein saftiger Heidelbeerkuchen passt perfekt zu heißen Sommertagen und hilft, viele Früchte zu verwerten - das Rezept lässt sich auch vegan zubereiten.

7 Kommentare Kommentar verfassen

  1. Also ich würde den Kuchen gerne backen, aber ganz konventionell.
    Gibt es dazu auch eine Anleitung?

    Antworten
    • Hallo Roma, was meinst du denn mit konventionell? Liebe Grüße Sylvia

  2. Der Kuchen schmeckt auch in „herkömmlicher Art“, mit Joghurt, Sahne und Creme fraîche aus Kuhmilch statt Tofu und Soja, super lecker und ist sehr einfach zu machen. Vielen Dank für das tolle Rezept!

    Antworten
  3. Danke für deine Antwort, Sylvia! Habe eben den Hefeteig angesetzt…
    Es fehlt leider die Angabe, was man mit der Sojasahne machen soll. Ich nehme sn, sie wird gleichzeitig mit dem Joghurt verarbeitet?

    Antworten
    • Hallo Kathrin, ja genau, die fehlt oben im Rezept und wird gleich ergänzt. Ich hoffe, es hat alles geklappt. Liebe Grüße Sylvia

  4. Danke für das Rezept, es klingt wirklich gut! Wodurch könnte ich den geraspelten Tofu ersetzen, den habe ich nicht im Haus?
    Danke und Grüße
    Kathrin

    Antworten
    • Hallo Kathrin,
      wenn es nicht vegan sein soll, könntest du es stattdessen mit Quark probieren.
      Liebe Grüße Sylvia

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

The maximum upload file size: 4 MB. You can upload: image. Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded. Drop file here

Neu: Jetzt anmelden um schneller zu kommentieren, Favoriten zu speichern und weitere Community-Funktionen zu erhalten. Login/Registrierung 

Loading..

Bitte melde dich an, um diese Funktion zu nutzen.

Login/Registrieren

Neue Ideen in deinem Postfach: Jetzt zum Newsletter anmelden!