Ungewöhnliche Ideen für Weinkorken – bitte nicht wegwerfen!
5 5 17
17
0

Kaum ein Werkstoff ist so vielseitig nutzbar wie Kork. Deshalb: wirf Wein- und Sektkorken nicht weg und lass dich von diesen genialen Ideen inspirieren!

Was werfen wir nicht alles täglich in den Müll. Besonders zu Feiertagen, Jubiläen oder an Geburtstagen fällt sicher auch der eine oder andere Wein- und Sektkorken an. Es lohnt sich jedoch, die Korken zu sammeln, anstatt sie wegzuwerfen, denn sie sind ein leichtes, natürliches und unglaublich praktisches Material, das sich noch vielseitig verwenden lässt.

Aus Korken kannst du viele kleine Helfer für den Alltag basteln. Zum Beispiel als Schrankgriffe, Garderobenhalter oder auch Brettspielfiguren kannst du ihnen ein zweites Leben schenken.

Dass sich aus Kork mit ein bisschen Kreativität nicht nur Dekoration oder Spielzeug, sondern sogar nützliche Alltagsgegenstände zaubern lassen, zeige ich dir in diesem Beitrag.

Ökologische Schwimmlichter

Ein Schwimmlicht ist eine tolle Bastelidee, um zu Hause für wohlig-warme und gemütliche Stunden zu sorgen. Anders als Kerzen und Teelichter ist dieses Lämpchen nicht problematisch für die Umwelt, da zur Herstellung kein Erdöl verwendet wird. Als Brennmaterial dient reines Pflanzenöl, wodurch das ökologische Schwimmlicht auch noch preiswerter als eine Kerze ist. Diese schöne Alternative zur Paraffinkerze kannst du in wenigen Minuten selber machen. Bestimmt hast du die Materialien sowieso zu Hause.

Mit dieser einfachen Bastelanleitung stellst du dein eigenes Schwimmlicht her und brauchst nie wieder Kerzen oder Teelichter kaufen!

Schmuckablage

Freunde von Accessoires kennen das Problem: Wie und wo soll man den Schmuck aufbewahren? Wo er im Geschäft immer so schön dekoriert liegt, verschwindet er zu Hause in irgendwelchen Boxen. Da ist es doch viel schöner, den Schmuck auf einer selbstgebastelten Ablage aufzubewahren – so hat man ihn immer im Blick.

In diesem Video findest du eine ausführliche Anleitung, wie du eine Schmuckablage aus Kork selbst bastelst:

Mini-Pflanzgefäße

Korken eignen sich hervorragend, um Setzlinge oder Sukkulenten darin zu ziehen. Höhle dafür einen Korken mit einem scharfen Messer oder Holzbohrer vorsichtig aus, sodass er standfähig und unten verschlossen bleibt.

Fülle anschließend Anzuchterde und die gewünschten Samen hinein, oder pflanze ein kleines Exemplar einer langsam wachsenden Sukkulente hinein. In kühlen Monaten kannst du zusätzlich den Anzucht-Korken mit einem Stück lichtdurchlässiger Folie überziehen, die für eine gute Luftfeuchtigkeit sorgt. So bastelst du dir ein Mikro-Gewächshaus.

Stelle die Setzlinge an einen hellen, warmen Ort oder bringe Magneten an den Korken an, um sie aufzuhängen. Sobald die Setzlinge groß genug sind, kannst du sie entweder umtopfen oder direkt samt Korken in die Erde stecken, da dieser biologisch abbaubar ist und sich im feuchten Boden mit der Zeit zersetzt.

Kaum ein Werkstoff ist so vielseitig nutzbar wie Kork. Deshalb: wirf Wein- und Sektkorken nicht weg und lass dich von diesen genialen Ideen inspirieren!
von Wicker Paradise (CC-BY-2.0)

Getränke- und Topfuntersetzer

Mit Zahnstochern, Kleber und ein paar Korken stellst du selbst ganz leicht ausgefallene Getränke- oder Topfuntersetzer her. Sie sind nicht nur praktisch, sondern auch ein kreativer Hingucker auf jedem Esstisch und im Nu hergestellt.

Kaum ein Werkstoff ist so vielseitig nutzbar wie Kork. Deshalb: wirf Wein- und Sektkorken nicht weg und lass dich von diesen genialen Ideen inspirieren!
von Personal Creations (CC-BY-2.0)

Tipps, wie du im einfachsten Fall vorgehst, gibt es in diesem Video.

Übrigens, auch Fußmatten lassen sich auf diese Art und Weise herstellen. Du benötigst dafür nichts weiter als halbierte Flaschenkorken, eine Anti-Rutsch-Matte und Heißkleber. Am besten formst du dafür einen Rahmen aus Korken entlang der vier Seiten der Matte und füllst diesen anschließend mit den restlichen Korken auf:

Kaum ein Werkstoff ist so vielseitig nutzbar wie Kork. Deshalb: wirf Wein- und Sektkorken nicht weg und lass dich von diesen genialen Ideen inspirieren!
von Scott Akerman (CC-BY-2.0)

Bilderrahmen

Tolle Fotos, die Erinnerungen an besondere Tage und Erlebnisse festhalten, heben immer wieder die Stimmung. Ob für die eigenen vier Wände oder auch als Geschenk, mit einem schönen Rahmen setzt du sie perfekt in Szene.

Aber warum einen teuren Rahmen kaufen, wenn man wunderschöne Alternativen ganz einfach selber basteln kann? Dafür brauchst du nur einen einfachen Bilderrahmen, ganz viele Korken, ein scharfes Messer und bestenfalls eine Heißklebepistole.

Wie ein Bilderrahmen aus Korken gestaltet werden kann, siehst du hier:

Pinnwand

Mit der Kork-Pinnwand kombinierst du Kreativität, Nachhaltigkeit und die Möglichkeit zum Geldsparen. Gleichzeitig kreierst du ein Unikat für deine Wohnung und rückst deine Notizen oder Bilder ins Rampenlicht.

Beim Basteln gehst du dabei in ähnlicher Weise wie beim Bilderrahmen vor. Besonders gut wirken angemalte Korken, die aufrecht oder liegend angeordnet werden.

Kaum ein Werkstoff ist so vielseitig nutzbar wie Kork. Deshalb: wirf Wein- und Sektkorken nicht weg und lass dich von diesen genialen Ideen inspirieren!

Kronleuchter

Ein Kronleuchter aus Korken? Das klingt vielleicht erst einmal seltsam. Mit einer entsprechenden Menge gesammelter Korken und etwas Geduld ist aber auch diese ausgefallene Deko-Idee schnell und einfach realisiert.

Eine Vorstellung davon, wie es am Ende aussehen könnte, gibt es hier:

Sogar Einrichtungsgegenstände kannst du aus Korken herstellen. Einige der ausgefallenen Möbel-Kreationen kannst du in diesem Video bestaunen:

Lustiges aus Korken für Kinder

Einige Bastelideen sind besonders an Kindergeburtstagen beliebt. Darunter zählen zum Beispiel Kork-Schiffchen, mit denen die Kleinen stundenlang ihre Freude haben.

Aber auch selbstgemachte Stempel wirken immer wieder magisch auf die Kleinen, sie haben einen Riesenspaß beim Stempeln und Gestalten. Mit ein wenig Bastelgeschick kannst du sie einfach und schnell selbst herstellen.

Kleine Besonderheiten: Kork-Schmuck

Eine weitere fantastische Idee für das Recyceln von Weinkorken ist die Herstellung kleiner, runder Schmuckanhänger. Dafür schneidest du die Korken einfach in Scheiben und schleifst sie mit feinem Sandpapier glatt.

Anschließend können die polierten Scheiben bemalt und verziert werden, bevor du eine kleine Schraub-Öse hinein drehst. Jetzt liegt es an dir, ob du daraus eine Kette, Ohrringe oder vielleicht ein Armband gestaltest.

Suchspiel für Hunde

Hast du einen aktiven, spielfreudigen Hund, dem schnell langweilig wird? Dann bastel ihm doch eine Wühlkiste aus Korken. So machst du deinem Hund eine Freude, ohne dafür in teures Spielzeug investieren zu müssen.

Du benötigst nicht mehr als einen alten Karton, gefüllt mit Korken. Verstecke Leckerlis darin und schon kann das Spiel beginnen. Selbst ungeschickte Hunde haben große Freude daran und sind nach kurzer Zeit in der Lage, die aufgespürten Happen geschickt aus dem Karton zu fischen. Statt Korken kannst du übrigens auch Klopapier-Rollen, alte Socken und ähnliches verwenden, um eine anregende Schnüffelbox für Hunde herzustellen!

Viel Spaß beim Nachmachen und Ausprobieren!

Die Möglichkeiten, um Korken weiter zu verwenden, sind wahrscheinlich endlos. Was bastelst du daraus? Hinterlasse uns einen Kommentar und teile, wenn du möchtest, vielleicht sogar ein Foto deiner Kreationen!

Aber nicht nur Korken sind erstaunlich vielseitig weiter verwendbar. Vielleicht interessieren dich auch diese Themen:

  • Harald

    Schon seit längerem gibt es Winzer und Winzergenossenschaften, die auch die höherwertigen Qualitätsweine mit Schraubverschlüsse abfüllen. Mit der Macht der unserer Entscheidung für der Kauf eines Weines mit einem Schraubverschluß kann der Weintrinker aktiv die Abfüller dazu hinführen mehr Weine in Schraubverschlüsse zu verkaufen. So schön die oben aufgeführten Kreation sind, die reduzieren sich, wenn die Korkeichen ungechnitten wachsen können

  • HanseWikinger

    Wer nicht basteln, seine Korken aber trotzdem nicht einfach wegwerfen möchte, kann sie zu einer Sammelstelle bringen, wo sie recycled werden. Solche Sammlungen werden z.B. vom NABU organisiert.
    Hier kann man die nächste Sammelstelle finden: https://hamburg.nabu.de/umwelt-und-ressourcen/korkampagne/sammelstellen.html

  • Jessica Berg

    Hi, danke für die tollen Anregungen. Ein kleiner Hinweis: ihr verlinkt zu einem Video mit den Worten „Stempelkissen selbst herstellen“, es geht in dem Video aber um das Herstellen der Stempel, nicht um Stempelkissen (das sind ja die mit Farbe getränkten Kissen in die man den fertigen Stempel drückt bevor man los stempelt). Falls ihr aber tatsächlich auch eine Anleitung zum Herstellen von Stempelkissen habt, würde ich mich über einen Link dazu sehr freuen. Liebe Grüße, Jessica

    • Danke für den Hinweis!! Da hat sich wohl jemand verklickt – wenn wir eine passende Anleitung finden, verlinken wir sie natürlich gern.

Die besten Tipps kostenlos per E-Mail Mach es wie 24.000 andere Leser und erhalte die besten Tipps und Tricks per Mail!
Wir senden niemals Spam und geben deine Daten niemals weiter. Du kannst dich jederzeit abmelden.