Salbeihonig selber machen – besser als jeder Hustensaft
4.9 5 151
147
4

Salbei und Honig wirken entzündungshemmend und beruhigend. So einfach kannst du dir einen heilsamen Hustensirup aus beiden Zutaten herstellen.

Mit mehr als 60 Inhaltsstoffen ist Salbei eine wahre Wunderpflanze und ein natürliches Heilmittel bei zahlreichen Alltags-Wehwehchen. Seine ätherischen Öle wirken desinfizierend, antioxidativ und entzündungshemmend. Auch ohne eigenen Garten kannst du die robuste Pflanze anbauen – das mediterrane Kraut wächst problemlos auf einer sonnigen Fensterbank oder im Mini-Kräutergarten auf dem Balkon. Der Anbau lohnt sich, denn Salbei ist nicht nur ein köstliches und gesundes Küchengewürz, du kannst ihn auch zur Herstellung zahlreicher Kosmetikprodukte verwenden, zum Beispiel für Zahnputzpulver und Deodorant oder als natürliche Soforthilfe bei Insektenstichen.

Damit du in der Erkältungszeit bestens gerüstet bist, kannst du schon im Hochsommer aus frischen Salbeiblättern und Honig mit nur wenigen Handgriffen einen köstlichen Hustensirup herstellen, der typische Erkältungssymptome lindert.

Salbei-Honig wirkt beruhigend und entzündungshemmend. Beim ersten Kratzen im Hals eingenommen, hilft er, den Ausbruch einer Erkältung abzuwenden. Wenn du bereits erkrankt bist, beschleunigt er den Heilungsprozess und hilft, Symptome wie Hustenreiz und Halsschmerzen abzumildern.

Für einen kleinen Vorrat des heilsamen Salbei-Honigs benötigst du folgende Zutaten:

  • 500 g Honig
  • 15-20 Blätter frischen Salbei
  • optional 1 Zweig Rosmarin
  • optional Saft und Schale einer unbehandelten Bio-Zitrone
  • optional 1 Zimtstange
  • optional 4-5 Gewürznelken
  • 1 großes oder mehrere kleine sterile Schraubgläser mit einem Fassungsvermögen von insgesamt ca. 600 ml

Salbei und Honig wirken entzündungshemmend und beruhigend. So einfach kannst du dir einen heilsamen Hustensirup aus beiden Zutaten herstellen.

Und so gehts:

  1. Honig in einen Topf oder eine Schüssel geben.
  2. Salbeiblätter waschen, zum Honig geben und unterrühren.
  3. Nach Belieben Zitronensaft, Zitronenschale sowie weitere Gewürze hinzufügen. Mit mehr oder weniger Zitronensaft kannst du die
  4. Konsistenz des fertigen Hustensaftes beeinflussen.
  5. In vorbereitete Gläser füllen und verschließen.
  6. Für vier bis sechs Wochen durchziehen lassen.

Um Hustenreiz und Halsschmerzen zu lindern, lass mehrmals täglich einen Teelöffel des fertigen Salbei-Honigs im Mund zergehen, oder süße einen (selbstgemachten) Erkältungstee mit dem heilsamen Sirup. Aufgrund seiner natürlichen Süße ist er auch bei Kindern als Alternative zu den oft künstlich schmeckenden Hustensäften aus der Apotheke sehr beliebt.

Wichtiger Hinweis: Im ersten Lebensjahr sollten Kinder keine Nahrungs- oder Heilmittel mit Honig zu sich nehmen.

Salbei und Honig wirken entzündungshemmend und beruhigend. So einfach kannst du dir einen heilsamen Hustensirup aus beiden Zutaten herstellen.

Wenn du gerade keinen Salbei zur Hand hast, probiere doch ein anderes unserer Rezepte für selbst gemachten Hustensaft! Viele Hintergrundinformationen und weitere heilsame Rezepte mit Honig findest du außerdem in unserem Buch-Tipp:

Die Heilkraft des Honigs: Natürlich wirksam - Rezepte - Anwendungen von A bis Z

Mit welchen natürlichen Hausmitteln bekommst du eine Erkältung am besten in den Griff? Wir freuen uns auf deine Tipps in einem Kommentar unter diesem Beitrag!

Diese Themen könnten dich ebenfalls interessieren:

  • Dana Einert

    kann ich den Honig etwas erhitzen

    • Marla

      Hallo Dana, eher nicht, da sich viele wichtige Inhaltsstoffe sonst zersetzten. Liebe Grüße!

  • Kareya

    Hallo, verbleiben die Salbeiblätter nach dem 4-6 Wochen Durchziehen im Honig oder müssen sie entfernt werden? Danke 😊

    • Marla

      Hallo Kareya, das kannst du selbst entscheiden. In festerem Honig ist es schwieriger die Blätter auszusieben. Bei flüssigem Honig klappt es leichter mit einem kleinen Sieb. Wenn du sicher gehen möchtest, dass es nicht anfängt zu schimmeln, kannst du sie entfernen. Da sie aber an sich wenig Wasser enthalten und desinfizierend wirken, ist die Schimmelgefahr nicht sehr hoch. Liebe Grüße!

      • Kareya

        Vielen Dank. Dann werde ich diesen Honig mal ansetzen. Der Herbst kommt schneller als erwartet 😉

  • Karl Foster

    Salbeihonig ??? das ist Honig mit Salbei aber nicht von Bienen gesammelt. Schon ein großer Unterschied.

  • Claudia Thuy

    Das gilt aber nur für echten Salbei, oder? Mit Ananassalbei ist es wahrscheinlich nicht so effektiv?

    • Marla

      Hallo Claudia, wie alle Salbeiarten wird dieser Ananassalbei auch ätherische Öle enthalten, wie hoch diese aber konzentriert sind, können wir nicht sagen. Du kannst es zumindest ausprobieren und auf seine Wirkung testen. Liebe Grüße!

  • Dagi

    Hey, die Kombination Salbei mit Honig… das klingt wiedermal total super. Kann mir sehr gut vorstellen, dass es gut schmeckt und bei Erkältungen gut hilft! Das werd ich gleich mal ausprobieren. Viele Dank für die ständig neuen und guten Tipps!!!!

  • sabine shezi

    soll man den Honig mit den Krautern lieber in der Sonne oder im Schatten durchziehen lassen? Hat jemand Erfahrungen damit gemacht, ob dies einen Unterschied macht?

    • Marla

      Hallo Sabine, in der Sonne haben wir nicht ausprobiert und ich würde es auch nicht empfehlen, denn bei hohen Temperaturen kann die Qualität des Honigs leiden, weshalb die Herstellung im Zimmer völlig ausreichend ist. Liebe Grüße!

      • sabine shezi

        Ja, das leuchtet mir ein! Danke! :)

  • Simone

    Hallo,
    wie lange ist denn der Honig ca. haltbar? Sollte dieser im Kühlschrank stehen? Bleiben die Salbeiblätter dauerhaft im Honig?
    Gruß
    Simone

    • Marla

      Hallo Simone, der Honig ist so lange haltbar wie der verwendete Honig (meist steht ein Verfallsdatum drauf), ist aber garantiert länger haltbar. Zimmertemperatur reicht völlig aus. Du kannst sie herausfiltern, musst du aber nicht zwingend, denn die Blätter sind an sich sehr trocken, sodass sie nicht schimmeln würden. Du kannst sie aber, wenn du sicher gehen möchtest, entfernen. Liebe Grüße!

  • Katharina Diereine

    Wir haben enorm viel Salbei im Garten, heute habe ich mal diese Verwertungsform ausprobiert. Ein Problem – vielleicht – ist, dass bei mir der Salbei quasi ‚oben schwimmt‘ (höchstens hauchdünn bedeckt), das ist ja für die Haltbarkeit vielleicht eher ungut??

    • Marla

      Hallo Katharina, versuche etwas mehr Salbeiblätter hineinzufüllen, damit das Glas gut gefüllt ist. Nach der Einwirkzeit kannst du sie dann entfernen wenn du ganz sicher gehen möchtest, das er nicht verdirbt. Liebe Grüße!

Die besten Tipps kostenlos per E-Mail Mach es wie 24.000 andere Leser und erhalte die besten Tipps und Tricks per Mail!
Wir senden niemals Spam und geben deine Daten niemals weiter. Du kannst dich jederzeit abmelden.